Anna Katmore — Stealing Three Kisses

by

Stealing Three Kisses
Anna Katmore

Originaltitel:
Verkauft durch: Amazon Media EU S.à r.l.
ASIN:B0767CZ1M7
Erscheinungsdatum: 3. November 2017
Genre: New Adult

Teil einer Serie: Vernasch mich
1) Stealing Three Kisses (2017)
2) Was sich neckt, das liebt sich … (2017)

Klappentext

Drei Küsse. Zwei davon muss das Mädchen beginnen – ein Mädchen, das meine Kumpels für mich aussuchen. Mir bleiben etwas weniger als zwei Wochen. Wenn ich es schaffe, bekomme ich die begehrte Rolle als Tristan.
Sollte ich scheitern, muss ich trotzdem auf die Bühne … als Isolde in Reizwäsche. Diese Blamage lassen mich die Jungs garantiert niemals vergessen.
Aber die Wette gewinne ich mit links. Zumindest dachte ich das, bis meine Freunde das schräge, neue Nachbarsmädchen als meine Eroberung festlegen. Pippi Langstrumpf in Pink! WTF?!
Ach, und habe ich schon erwähnt, dass ich in all der Zeit nicht mit ihr sprechen darf? Kein einziges Wort!

Quelle: Anna Katmore

- Werbung -

Kas Bewertung

Wenn Jace gewusst hätte was sozusagen als kalkuliert servierte „Rache“ auf ihn zukommt, hätte er es sich glatt verbissen, seinem Kumpel einen One-Night-Stand vor der Nase wegzuschnappen. Irgendwie kein Wunder also, dass sich dieser nun bemüßigt fühlt, Jace zu einer fast unlösbaren Wette aufzufordern: Gewinnt Jace, darf er – schließlich ist er Schauspielschüler – die Hauptrolle beim Bühnenstück „Tristan und Isolde“ spielen. Verliert er, muss er in Reizwäsche auf die Bühne, um die Isolde zu mimen. Der Wetteinsatz: Er muss dreimal von einem Mädchen geküsst werde, dass ihm seine Freunde aussuchen. Es gibt an der Sache allerdings einen Haken, er darf kein Wort mir ihr sprechen!

Brinna ist mit ihrer Freundin Chloé frisch an der Schauspielschule. Zu diesem Zweck haben die beiden zusammen eine neue Wohnung bezogen. Auf dem selben Stockwerk, wohnt ein gut aussehender Kerl namens Jace, der jedoch eindeutig eine Macke hat: Er redet kein Wort mit Brinna! Was soll sie davon halten? Schließlich sprechen sein Körper und seine Augen eine ganz andere Sprache, wenn sie sich begegnen. Und dann ist da noch diese verflixte Party, auf der Brinna eigentlich ihren heißbegehrten Schwarm auf sich aufmerksam machen möchte, doch Jace ist da entschieden anderer Meinung.

„Stealing Three Kisses“, der erste Teil der „Vernasch mich“-Reihe von Anna Katmore ist ein spritziges, flottes Lesevergnügen. Es macht Spaß zu beobachten, wie sich Jace ins Zeug legt – und das ohne ein Wort zu verlieren – um an seine drei Küsse zu kommen! Wohingegen Brinna in ein totales Gefühlschaos geschupst wird, denn schließlich ist Jace alles andere als ihre „erste Wahl“. Kein Wunder also, dass es zu spannungsgeladenen Szenen zwischen den Protagonisten kommt. Sowohl Brinna, als auch Jace kommen sympathisch rüber und auch die Nebencharaktere machen eine tolle Figur.

Das aus der Sicht der zwei Hauptprotagonisten geschriebene „Stealing Three Kisses“ ist ein Lesevergnügen, bei dem man Zeuge dessen wird, dass nicht nur die Sprache, sondern eindeutig auch Gesten, Augen und der Körper, eine mehr als eindeutige Sprache sprechen, die durchaus auch mal in knisternden, romantischen und den ein- oder anderen gefühlsdramatischen Momenten endet! Von mir gibt´s dafür 5 Punkte. Weiter so.

Kurz gefasst: „Stealing Three Kisses“ oder die Antwort auf die Frage, wie mann ohne Worte sprechen kann!