Annabella Michaels – Music of the Soul

von

Originaltitel: —-
Verlag: —-
ASIN: B01LWMG1K6
Erscheinungsdatum: 09/2016
Genre: Gay Romance



Teil einer Serie: Souls of Chicago
1. (2016) Feeding the Soul
2. (2016) Music of the Soul
3. (2017) Protecting the Soul
4. (2017) Renewing the Soul

Klappentext

Quelle: (siehe Amazon)

Music of the Soul; Souls of Chicago #2 (English Edition)

Chris‘ Bewertung


Musik und Familie – das sind die wichtigsten Dinge im Leben des Carter Greene. Und mit seiner Karriere scheint es steil bergauf zu gehen. Doch dann hat er einen Unfall, bei dem seine Hand schwer beeinträchtigt wird. Möglicherweise wird er sie nie wieder richtig gebrauchen können. Doch Carter beißt sich durch und gibt nicht auf. Nach Monaten der harten Arbeit sind Hand und Finger wieder voll funktionstüchtig. In dieser Zeit hatte Carter aber auch viele Gelegenheiten an den Mann zu denken, der ihn aus dem Feuer gerettet hat. Und den er so böse vor den Kopf gestoßen hat.

Ryan Marshall denkt ebenfalls an den Mann, den er bei einem Einsatz gerettet hat. Und obwohl Carter ihn nicht gut behandelt hat, bekommt der Feuerwehrmann den Kerl einfach nicht mehr aus dem Kopf. Doch das Schicksal führt sie wieder zusammen und es gelingt ihnen einen Neuanfang zu machen. Doch leicht ist es nicht. Denn Ryan ist nicht out und Carter steht am Beginn einer vielversprechenden Karriere, die ihn vermutlich schon bald fort aus Chicago führten könnte. Ist es also fair sich auf einander einzulassen?

Ich bin ganz bestimmt keine Freundin von Rockstar-Geschichten. Aber Annabella Michaels hat einen tollen, einnehmenden Stil. Sie schafft es den Leser von der ersten Seite an zu fesseln und ihre Bücher sind zwar abgeschlossen, aber es gibt immer einen sehr ‚bösen‘ Cliffhänger, der natürlich dann sofort Lust auf mehr macht.

Carter kennt man ja schon aus dem ersten Teil, wo sein Zwilling sein Glück gefunden hat. Auch in dieser Geschichte gibt es wieder viel Familie und Informationen, die man nicht unbedingt wissen wollte. ^^ Die Geschichte ist witzig, humorvoll, teilweise sehr kinky und herzerwärmend geschrieben. Ryan ist ein toller Partner für Carter und schnell schließt der Leser auch ihn ins Herz. Ryan muss sich irgendwann entscheiden was er will und vor allem muss er irgendwann Farbe bekennen und zeigen wer er eigentlich ist. Das Coming-Out passiert dann eher ungeplant und Ryan macht sich einen Feind in seinem Departement, der ihm noch sehr gefährlich wird.

Insgesamt war es eine tolle Geschichte, die sehr flüssig und ohne Längen erzählt wird. Mir gefiel auch sehr gut, dass man erfährt wie es mit Gio und Caleb weitergegangen ist. Außerdem werden neue Protagonisten eingeführt und es gibt wieder jede Menge Familie, Überraschungen und heiße Szenen.