Rezensionen.jpg

Nicole Bewertung


Carly Phillips - Stille Nacht, sinnliche Nacht (Midnight Angel)

Bewertung_02_5.jpg

Holly und Dylan waren bereits in der Schule ein Paar, doch dann, eines Tages, verließ Dylan sang und klanglos den beschaulichen Ort Acton, um in Hollywood eine Schauspielkarriere zu machen. Holly hinterließ er lediglich einen kurzen Brief, in dem er ihr mitteilte, dass er ihre gemeinsame Beziehung als beendet ansieht.
Jahre später, mittlerweile ist Dylan ein gefragter Filmstar, kehrt er reumütig nach Acton zurück, denn er hat Holly niemals vergessen können und will nun alles daransetzen, um sie zurückzubekommen. Doch Holly ist mittlerweile mit John zusammen…

Die erste Geschichte in der Anthologie von Carly Phillips hat mich leider so gar nicht mitreißen können- natürlich muss man Abstriche machen, da auf knapp 100 Seiten einfach keine Geschichte erzählt werden kann, die ausführlich alle Seiten einer Lovestory beleuchten kann, doch ich fand die Category Romance an sich ein wenig zu lieblos geschrieben. Da wäre der attraktive Schauspieler der einst seine langjährige Freundin verließ und nach Jahren plötzlich sein Verhalten bereut (er hat allerdings auch einige andere Frauen und Beziehungen seitdem gehabt), Hollys Freund, der, kaum dass Dylan wieder auftaucht, freiwillig das Feld räumt und barmherzig wie ein Samariter vorschlägt, Holly solle zunächst Zeit mit Dylan verbringen um sich über ihre Gefühle klar zu werden, anstatt zu kämpfen und auch Holly, die Dylan kaum Paroli bietet und all zu schnell wieder in seine Arme sinken möchte, ist eine zu stereotype, langweilige Heldin, die keine Überraschungen bietet. Selbst in Sachen Weihnachten, konnte mich „Stille Nacht- sinnliche Nacht“ nicht in die richtige Stimmung versetzen. Wer allerdings ein Fan von Carly Phillips Romanen ist, wird wahrscheinlich auch diese Kurzgeschichte von ihr mögen und wenigstens die Liebeszenen darin, können überzeugen.

 

Janelle Denison - Silvester werden Träume wahr (Meet me at Midnight)

Bewertung_04_5.jpg

Alyssa und Shane sind seit ihrer Kindheit miteinander befreundet und jeder vertraut dem anderen blind. Als Alyssa Shane kurz vor dem Jahreswechsel erzählt, dass einer ihrer guten Vorsätze im nächsten Jahr sei, endlich einen netten Mann kennenlernen zu wollen, mit dem sie eine Familie gründen möchte, ist Shane wie paralysiert, denn insgeheim liebt er Alyssa schon seit langer Zeit, traut sich jedoch nicht, ihr die Wahrheit zu sagen. Und so gibt er sich im Internet als jemand aus, der Alyssa am Silvesterabend daten möchte. Wie wird Alyssa jedoch reagieren, wenn sie begreift, dass es Shane ist, der alles inszeniert hat, nur um sie endlich von seinen Gefühlen überzeugen zu können?

Die zweite Story in dieser Anthologie bietet eine beträchtliche Steigerung zum ersten Roman und ist eine richtig nette, romantische Geschichte über zwei „beste Freunde“, die plötzlich mehr Gefühle füreinander entwickeln. Besonders die ausgetauschten Mails miteinander haben mir sehr viel Lesespaß bereitet. Die sich anbahnende Liebesgeschichte wird mit viel Gefühl und auch sehr glaubwürdig vermittelt und ist leider viel zu schnell ausgelesen. Und auch hier sind die Liebeszenen sehr prickelnd geschrieben. Ich mag den Schreibstil der Autorin sehr und werde weitere Romane aus ihrer Feder sicherlich im Auge behalten!

 

Jacquie d’ Alessandro - Küss mich, Weihnachtsmann! (Mine at Midnight)

Bewertung_05.jpg

Merries Steuerberater Tom ist zwar attraktiv, doch auch sehr nüchtern und verzweifelt regelmäßig, wenn ihn seine schusselige Klientin aufsucht, die einfach nicht so organisiert ist, wie er. Doch abgesehen davon mag er sie und so lässt er sich, als Merries „Weihnachtsmann“ kurzfristig absagt, auch schnell von ihr überreden als Ersatz über die Feiertage einzuspringen. Und der nüchterne Tom hat plötzlich viel Spaß in seiner „Rolle“ als Weihnachtsmann, der den Kindern Geschenke bringt. Zudem backt Merrie himmlisch leckere Weihnachtskekse und er fühlt sich sehr von ihr angezogen…

Das Motto „Das Beste kommt zuletzt“, könnte man auch in diesem Fall anwenden, denn witzigerweise ist es gerade die dritte und auch kürzeste Story in dieser Anthologie, die mir am Besten gefallen hat. Hier stimmt einfach alles! Es ist eine ungewöhnliche Geschichte, die mich anrühren konnte und kann zudem auch mit zwei sehr sympathischen Protagonisten aufwarten, die Ecken und Kanten besitzen, anstatt stereotype Hauptfiguren zu verkörpern. Die Love Story zwischen beiden ist sehr süß geschrieben und trotz der gefühlvollen Momente darin, kommt auch der Humor nicht zu kurz. Genau wie in dem Denison Roman erfährt man einiges über die Akteure bzw. was sie antreibt, welche „Altlasten“ sie mit sich herumtragen und gerade dieser Aspekt ist es auch, der „Küss mich, Weihnachtsmann“ zur besten Story in dieser Anthologie macht. Zudem bringt die Autorin eine schöne weihnachtliche Stimmung in ihrem Kurzroman unter. Und einmal mehr, wünschte ich mir, die deutsche Verlagswelt würde auch „dickere“ Romane der Autorin veröffentlichen, da sie einfach wunderbar schreiben kann!


Es ist ein Mann entsprungen

Carly Phillips / Janelle Denison /

Jacquie d'Alessandro

Werbung

Originaltitel: Stroke of Midnight
Verlag: Mira
ISBN: 978-3899419511
Erscheinungsdatum: Oktober 2011
Genre: Kurzgeschichten

Klappentext

Carly Phillips - Stille Nacht, sinnliche Nacht

Holly ist vollkommen durcheinander, als sie kurz vor Weihnachten ihre Jugendliebe Dylan wiedertrifft. Empfindet sie immer noch etwas für ihn oder liegt nur am Fest der Liebe, dass ihr gleichzeitig heiß und kalt in seiner Gegenwart wird?

Janelle Denison - Silvester werden Wünsche wahr

Alyssa träumt von einer Nacht mit Shane. Doch sie traut sich nicht, es ihm zu sagen! Stattdessen flirtet sie im Internet mit einem verführerischen Fremden. Als sie sich auf ein Treffen mit ihm einlässt, erlebt sie in der Silvesternacht eine Überraschung…

Jacquie d’Alessandro - Küss mich, Weihanchtsmann!

Ist das wirklich Tom? Merrie kann kaum glauben, wie sexy ihr Steuerberater aussieht- und das ausgerechnet im Weihnachtsmannkostüm! Plötzlich kann sie nicht anders: Leidenschaftlich küsst sie ihn…

Quelle: Mira

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung