Rezensionen.jpg

Nicoles Bewertung

Drei Engel wurden auf die Erde ausgesandt, um drei Frauen mit ihren Seelenverwandten zusammenzuführen- gelingt es, verdienen sie sich endlich ihre Flügel- scheitern sie, müssen sie weitere hundert Jahre darauf warten, eine neue Chance zu bekommen und zudem enden die drei auserwählten Erdenfrauen als unglückliche Wesen…


Betina Krahn - Zeit der Hoffnung, Zeit der Liebe? (Yesterdays Bride)

Bewertung_03.jpg

Claire Halliday ist der Familie Mayhew sehr dankbar, weil sie einst, nachdem sie ihre Eltern verlor, von ihnen aufgenommen wurde. Als Claire im heiratsfähigen Alter war, verkuppelten die Mayhews sie mit Stephen einem Verwandten, der jedoch kurz vor der Hochzeit bei einem Unfall verstarb. Claire, die zusammen mit ihm aufwuchs, brauchte eine gewisse Zeit um diesen Verlust zu verarbeiten, doch seitdem sind bereits vier Jahre vergangen und mittlerweile reagiert sie fast allergisch auf ihre schrulligen Verwandten, die jedes Weihnachtsfest seitdem Stephen starb, zu einer Trauerfeier verwandeln. Doch dieses Jahr, kehrt Stephens bester und weitläufiger Verwandter und Freund zurück aus Indien. Laut der Beschreibungen der Mayhews scheint Ralph Hutton ein echter Langeweiler zu sein und zudem haben sie es sich in den Kopf gesetzt, Claire mit Ralph zu verkuppeln…

Die erste Geschichte in der Anthologie ist eigentlich ein typischer Betina Krahn Roman. Wie man es von der Autorin gewöhnt ist, schreibt sie mit humorvoller und leichter Feder und so bietet auch„Zeit der Hoffung, Zeit der Liebe?“ eine leichte Einstiegslektüre in die dreiteilige Anthologie über drei junge Frauen die miteinander befreundet sind (sie treffen sich regelmäßig in dem Buchladen, die eine von ihnen besitzt und halten Leserunden miteinander ab) und drei freche Engel, die sich ihre Flügel verdienen wollen.

Ich mag zwar beschwingte, leichte historische Liebesromane recht gern, doch diesen hier fand ich stellenweise dann doch etwas arg konstruiert und zu flach. Zwar ist das Heldenpaar sympathisch, doch leider etwas konturlos für meinen Geschmack- zudem war auch die gemeinsame Liebeszene etwas gewöhnungsbedürftig beschrieben. (Zitat Seite 110 „Rafe ließ sich allerdings Zeit und reizte sie erotisch…“) Das klang für meinen Geschmack etwas seltsam und viel zu vage und brav formuliert.

Wer jedoch ein Fan der Autorin ist oder auch Romane von Lynsay Sands mag, (der Schreibstil der beiden ist sehr ähnlich) wird sicherlich viel Lesespaß an dieser Geschichte haben.

 

Jacquie d’ Alessandro - Mein Engel der Weihnacht (Today's Longing)

Bewertung_04_5.jpg

Recht bang wird es Addie ums Herz, wenn sie an die Weihnachtsfeiertage denkt, denn dann wird erwartet, dass ihre Schwester und Sebastian, Lord Channing sich endlich verloben. Eigentlich sollte die Verlobung zwischen beiden schon ein Jahr eher stattfinden, wurde jedoch, weil seine Mutter starb, um ein Jahr verschoben. Addie kennt Sebastian und seinen Bruder Evan schon von Kindesbeinen an und ist heimlich verliebt in den attraktiven Sebastian, der ihr zwar einst einen Kuss raubte und ein Herzmedaillon schenkte, jedoch nun scheinbar mehr Interesse an Grace, ihrer jüngeren Schwester zeigt. Stattdessen erwarten alle Familienmitglieder und Freunde von Addie, dass sie Evan erhört, doch für ihn empfindet sie nur brüderliche Gefühle. Als Addie in East Herfordshire eintrifft, findet ein Ball statt und obwohl sie sich absondert, spürt Sebastian sie auf und fordert sie zum Tanz. Ist es nur der Freundlichkeit und Kameradschaft um der alten Zeiten wegen geschuldet, oder vielleicht doch mehr als eine nette Geste?

Einer der Gründe, wieso ich diesen Historical Weihnachtsband unbedingt lesen wollte, war, dass sich eine Story von Jacquie d’Alessandro darin befindet. Und auch diesmal bin ich wieder einmal restlos begeistert von ihrem Beitrag und kann einfach nicht nachvollziehen, wieso die deutschen Verlage diese Autorin noch nicht für sich entdeckt haben, denn d’Alessandro schreibt auch „dickere“ Romane, sowohl Historicals als auch Contemporaries.

Ihre Romanfiguren sind sympathisch und vor allem zaubert sie stets eine warmherzige, romantische Atmosphäre um ihre Protagonisten. Zudem mag ich den „sie kannten sich schon von Kindesbeinen an und verlieben sich plötzlich ineinander- Plot“ sehr. Natürlich kommt es zu einigen Verwicklungen bis zum Happy End, doch bis dahin wird es niemals langweilig, denn Addie und Sebastian liefern sich amüsante Wortgefechte, die mir viel Spaß bereitet haben und die Story hat einfach viel Charme.

 

Hope Tarr - Ein Weihnachtsmärchen in London (Tomorrows Destiny)

Bewertung_05.jpg

Fiona sieht einem traurigen Weihnachtsfest entgegen, denn ihr Vater ist vor kurzem gestorben und nun lebt sie allein mit ihrer dicken grauen Katze in ihrem Elternhaus, zu dem ein Buchladen gehört. Nachdem sich ihre besten Freundinnen Addie und Grace verabschiedet haben, bekommt sie recht seltsamen Besuch von einem Engel, der ihr einen Blick in eine recht trostlose Zukunft gewährt, falls sie ihren angeblichen Seelengefährten, der sie bald aufsuchen wird, nicht erhört. Fiona glaubt nicht an diesen „Schnickschnack“, doch nur wenig später steht Tobias Templeton vor ihrer Tür und bittet um Einlass. Er hat den Buchladen ihres Vaters und ein besonderes Werk von Aristoteles kurz vor dessen Tod erworben und möchte mit Fiona darüber sprechen. Fiona gibt sich nicht allzu freundlich als er sie stürmisch küsst- sie hält ihn zunächst für einen Wüstling, zudem will sie ihr Elterhaus und den Buchladen nicht aufgeben. Da sich das Wetter verschlechtert und Tobias seltsamerweise keinen schottischen Whisky verträgt, muss er bei ihr übernachten und während ihrer gemeinsamen Gespräche stellt sich heraus, dass Tobias ein interessanter Mann ist…

Die dritte und letzte Geschichte in dieser Anthologie hat mir am besten gefallen, denn sie erzählt die Love Story zwischen einem Paar, dass nicht so schön und makellos geraten ist, wie es in Liebesromanen sonst oft der Fall ist. Tobias leidet an einer rätselhaften Erkrankung- eine Art Albinismus, die ihn in seinem Leben und Alltag sehr einschränkt, da er nur in den Abendstunden, wenn die Sonne untergegangen ist, aus dem Haus gehen kann. Und auch Addie hinkt seit einem Unfall vor fünf Jahren- sie hat ein blaues und ein grünes Auge, dazu rote Haare und liebt besonders die Hexen und Zauberer, also die Antihelden in Märchenbüchern und Erzählungen. Addie schließt man sehr schnell in sein Leserherz und auch Tobias ist ein toller Liebesromanheld.

Leider muss ich in diesem Fall sagen, hat die Autorin rund um dieses Heldenpaar nur einen Kurzroman gewoben- ich hätte sehr gerne auch einen Roman mit mehr Seitenzahlen angelegt über die beiden gelesen, denn sowohl Hope Tarrs Geschichte, als auch ihr tiefgründiger, anrührender Schreibstil haben mir sehr gut gefallen. Und so vergebe ich für diese letzte Story die Höchstbewertung. Ein romantischer weihnachtlicher und anrührender Historical, der mir bestimmt noch länger im Gedächtnis bleiben wird…


Historical Weihnachten 2011

Betina Krahn /

Jacquie d'Alessandro /

Hope Tarr

Werbung

Originaltitel: Yesterdays Bride, Today's Longing, Tomorrows Destiny
Verlag: Cora
Band: Historical Weihnachten Band 4
Erscheinungsdatum: Oktober 2011
Genre: Kurzgeschichten

Klappentext

Betina Krahn - Zeit der Hoffnung, Zeit der Liebe?

Alle Jahre wieder, seit ihr Verlobter starb, würde Claire am liebsten vor dem Weihnachtsfest fliehen! Doch in diesem Jahr landet sie unversehens mit einem faszinierenden Fremden unterm Mistelzweig. Kann sein Kuss sie überzeugen: Vergiss die Vergangenheit- die Liebe wartet?

Jacquie d’ Alessandro - Mein Engel der Weihnacht

Zum Fest der Liebe werden Grace und Sebastian ihre Verlobung bekannt geben, glaubt Lady Adelaide verzweifelt. Denn Sebastian ist der Mann, den sie liebt- und Grace ihre jüngere Schwester! Aber Weihnachten ist nicht umsonst die Zeit der kleinen und großen Wunder…

Hope Tarr - Ein Weihnachtsmärchen in London

Fionas Zukunft scheint allein ihrer kleinen Buchhandlung zu gehören- bis ein mysteriöser Mann durch die Tür tritt und ihr Herz in seltsame Schwingungen versetzt. So, als würden sich ihre Seelen schon lange lieben und sich dieses Jahr zur Weihnachtszeit finden…

Quelle: Cora

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung