Rezensionen

Nicoles Bewertung

Normalerweise gebe ich immer kleine Inhaltsangaben der Romane in meinen Rezensionen ab, doch bei dieser Anthologie verzichte ich ausnahmsweise darauf, da die Angaben des Verlags zum einen ausreichend sind und zum anderen die einzelnen Romances mit jeweils ca. 30-60 Seiten pro Story relativ kurz sind und ich einfach nicht zu viel vom Inhalt verraten möchte.

Auf den ersten Blick war ich ziemlich überrascht, dass gleich 5 Romane in ein recht dünn wirkenden Buch (256 Seiten) Platz finden sollten und war skeptisch ob es den Autoren tatsächlich gelingen würde, ihre Geschichten auf so wenig Seiten inhaltlich und vor allem atmosphärisch dicht erzählen zu können.

Nicht zu vergessen, dass auch die jeweilige Liebesgeschichte glaubwürdig erscheinen müsste. Im Grunde war ich zunächst nur auf zwei Stories in dieser Anthologie gespannt- und zwar einmal auf Michelle Willinghams Roman und auf Marguerite Kayes Geschichte, da ich bereits einige Romane dieser beiden Autorinnen gelesen und für gut befunden habe. Doch obwohl Michelle Willinghams Roman zumindest solide geschrieben wurde, doch keine echte Überraschung bot, waren meine Favoriten in dieser Anthologie mit Abstand „Bilder der Leidenschaft“ von Elizabeth Rolls und Marguerite Kayes „Die erotische Wette“.

Beides sind zwei wunderschöne, sehr romantische Regencies, die genau wie auch alle anderen Kurzromane in dieser Sammlung sehr erotisch geschriebene Liebeszenen beinhalten, ohne dass die eigentliche Geschichte zur Nebensache mutiert. Besonders bei Elizabeth Rolls Roman; die Geschichte ist einfach sehr originell, hätte ich mir auch gut vorstellen können, dass ihre Story selbst als dicker Roman sehr gut funktioniert hätte. Ihre Protagonisten sind beide sehr sympathisch und die Romanidee war einfach überzeugend.

Im Grunde verbindet alle Kurzromane eine Sache- sämtliche Paare in dieser Anthologie (bis auf eine Ausnahme) lernen sich unter ungewöhnlichen Umständen kennen und lieben und geben ihrer sexuellen Anziehungskraft dabei sehr schnell nach, weil sie glauben, ihre Liebe hätte keine Zukunftschancen. Gute gefallen hat mir zudem die Mischung bzw. die recht unterschiedlichen Zeitepochen und Settings- ich kann mich nicht erinnern, dass ich jemals einen historischen Liebesroman las, in dem ein Samurai und eine japanische junge Frau im Mittelpunkt des Geschehens standen. Einzig der Name des Samurais (Takeshi) ließ mich ein wenig schmunzeln, da mir gleichnamige TV Game Show (Takeshis Castle) noch in guter Erinnerung geblieben ist. Dafür brillierte die Story aber durch die sehr gute Ausdrucksweise der Autorin.

Elizabeth Rolls
Bilder der Leidenschaft 
(A Scandalous Liaison) 05 Sterne.png

Michelle Willingham
Nur eine Nacht mit dem Wikinger
(Pleasured By The Viking)  04 Sterne.png

Marguerite Kaye
Die erotische Wette
 (The Captain's Wicked Wager) 04 Sterne.png

Ashley Radcliff
Die verbotene Berührung des Samurai
(The Samurai's Forbidden Touch) 04 05 Sterne.png

Bronwyn Scott
Schleiertanz unterm Wüstenmond (Arabian Nights with a Rake) 03 05 Sterne.png