Rezensionen

Nicoles Bewertung

Die pünktlich zum Weihnachtsfest erschienene Historical Romance Anthologie enthält drei Romane die zur MacEgan Reihe der Autorin Michelle Willingham gehören. Die Hauptfiguren dieser Geschichten sind Kinder der MacEgan Brüder und es hat mich sehr gefreut, dass die Autorin ihre ehemaligen Heldenpaare nicht zu Statisten degradiert hat, sondern, dass die Eltern von Brianna, Rhiannon und Liam, ebenfalls wieder wichtige Rollen darin spielen und das man nebenbei auch erfährt, wie es den ehemaligen Heldenpärchen in den letzten Jahrzehnten ergangen ist. Man sollte meiner Meinung nach unbedingt die Vorgängerromane der MacEgan Serie kennen, wenn man sich diese Anthologie zu Gemüte führt, da es das Lesevergnügen einfach abrundet. 

Das heiße Herz der Irin 05 Sterne.png

In der ersten Geschichte begegnet der Leser Brianna, die Tochter von Bevan MacEgan dessen Story man in „Mein irischer Held“ nachlesen kann. Briannas Mann kam bei einem Wikingerangriff ums Leben; sie hat dessen Tod immer noch nicht verwunden, bis sie den Bruder von Adriana, (Cousin Liams schöne spanische Verlobte) kennenlernt, der ebenfalls verwitwet ist und Verständnis für ihre Wut und Trauer zeigt. Doch kann Arturo sie auch davon abhalten, Rache an dem Wikinger zu üben, der für den Tod ihres Mannes verantwortlich ist?

Michelle Willingham hat einfach ein Händchen für emotionale Geschichten- „Das heiße Herz der Irin“ geht einem direkt unter die Haut. Briannas Trauer für ihren Mann wird trotz der begrenzten Seitenzahl komplex und tiefgründig geschildert und auch die Annäherung zu Arturo durch viele anrührende Dialoge untermauert, so dass mich schon die erste MacEgan Story gefangen nehmen konnte.

Wikinger-Weihnacht 05 Sterne.png

Die zweite Geschichte in diesem Sammelband „Wikinger- Weihnachten“ ist eng mit der Ersten verwoben, denn in dieser Story lernt Rhiannon, Briannas Cousine und Tochter von Connor MacEgan (dessen Story wird in „Die irische Heilerin“ erzählt) während sie bei einem starken Schneesturm die Orientierung verliert, den blinden Wikinger Kaall kennen, der einsam und abseits von seinem Clan in einer abgelegenen Hütte lebt. Kaall hat alles verloren, seinen Ruf, seine Frau die starb und seine kleine Tochter, die ihm weggenommen wurde. Obwohl Rhiannon Kaall eigentlich hassen will, als sie in ihm den Mörder von Briannas Mann erkennt, weckt er jedoch völlig andere Gefühle in ihr.

Diese Story war von allen drei Geschichten mein heimlicher Leseliebling. Kaals tragische Vorgeschichte und die Stärke wie er mit seiner Behinderung umgeht, machen ihn zu einem ganz besonderen Romanhelden. Und auch Rhiannon ist eine Heldin, die ihr Herz auf dem rechten Fleck trägt. Ihre Liebesgeschichte ist sehr romantisch und berührt und vor allem wird es am Ende dann noch mal sehr spannend.

Winterhochzeit auf Burg Laochre 04 05 Sterne.png

In „Winterhochzeit auf Burg Laochre“, der dritten MacEgan Story erfährt man abschließend Liams und Adrianas Love Story. Liam, Patrick MacEgans Sohn (dessen Geschichte wird in „Irische Hochzeit“ erzählt) hat während der Kreuzzüge Adriana kennengelernt, die die Hofdame von König Richards Frau war. Da Liam mit König Richards sinnlosen und brutalen Abschlachten von Frauen und Kindern im Heiligen Land nicht einverstanden war und sich weigerte, die Befehle des Königs weiter auszuführen, wurde er ins Verließ geworfen und sollte eigentlich hingerichtet werden. Nur Adrianas beherzten Eingreifen war es letztendlich zu verdanken, dass der König sich anderweitig besann und das Paar am Ende gen Irland ziehen ließ. Der Grund für Richards Sinneswandel sorgt jedoch fast für eine Entzweiung zwischen Adriana und Liam…

Während Adriana eine sehr mutige und starke Heldin darstellt, hatte ich trotz der spannenden Geschichte Probleme damit, Liam zu mögen, der leider etwas zu spät begreift, welches Opfer seine Frau für ihn bereit zu geben war. Liams störrisches Verhalten sorgte dafür, dass mein Lesevergnügen hier etwas geschmälert wurde. An Michelle Willinghams Schreibstil ist aber auch diesmal nichts auszusetzen und an sich ist die Hintergrundstory ebenfalls sehr lesenswert.

Kurz gefasst: Weihnachten mit den MacEgans - drei wunderschöne Historicals und eine wunderbare Ergänzung zur MacEgan Reihe!