Rezensionen.jpg

Ankes Bewertung


Zum Buch:

Bewertung_04.jpg

Gabrielle Maxwell unterscheidet sich von den meisten anderen Menschen; sie hat ein feines Gespür dafür, die dunklen Verstecke von Vampiren aufzuspüren und kann sie zudem auch intensiver wahrnehmen.
Von alldem hat sie allerdings keine Ahnung, sie setzt ihre Talente in künstlerische Energie um und macht erfolgreiche Fotographien geheimnisvoller Orte.

Der Vampirkrieger Lucan Throne merkt dagegen recht schnell mit wem er es zu tun hat: Gabrielle ist eine Stammesgefährtin, eine der wenigen Frauen, die dazu bestimmt sind mit einem Vampir in ewiger Liebe verbunden zu sein und dessen Kinder zur Welt bringen kann.

Lucan Thorne hat in diesem Tagen viel zu tun. Nicht nur das er nun eine ahnungslose Stammesgefährtin beschützen muss, sondern er und seine Vampirkrieger müssen sich gegen die immer heftiger und aggressiver angreifenden Rogues wehren, jene Vampire, die dem Blutrausch suchtartig erlegen sind und wahllos morden. Mit diesem Verhalten gefährden sie das geheime Leben aller Vampire, ganz besonders aber derer vom Stamm, die ihren Blutdurst stets an willigen Blutwirten stillen.

Es ist noch nicht so lange her, dass ich angefangen habe begeistert Vampir Romances zu lesen, aus diesem Grunde habe ich auch noch nicht viel Leseerfahrung in diesem Genre gesammelt. Aber mit jedem weiteren paranormalen Buch das ich lese, wird mir bewusst, dass ich eher leichte und romantische Geschichten, den ernsten düsteren vorziehe. Nur soviel vorneweg.

"Geliebte der Nacht" ist keine amüsante und auch keine romantische Vampirgeschichte. Das ganze Buch ist von einer dunklen und düsteren Atmosphäre durchzogen, die nicht ganz so meine Sache ist. Die gewöhnungsbedürftige Mischung aus Mittelalter, Moderne und einer Art Alien Herkunft der Vampire harmoniert nicht miteinander und wirkt auf mich eher unfreiwillig komisch. Zudem klingt es alles ein wenig nach einer J.R.Ward Kopie die, für meinen Geschmack, dieses Genre allerdings wesentlich besser beherrscht.

Ich wollte nicht vorschnell über das Buch urteilen und habe mich zuerst noch durchaus gefesselt von der Welt der Adrian Vampire eingelassen. Aber nach und nach hat mich vieles irritiert und immer mehr abgestoßen, so dass mein Interesse ungefähr zur Hälfte des Buches total einschlief und ich mich zwingen musste weiter zu lesen. Um mich ein wenig zu versöhnen, kam das Buch gegen Ende dann wieder in Fahrt, was die Bewertung ein wenig in die Höhe getrieben hat.

Ich kann die Faszination von Gewalt, Schmerz, Blut und Begierde nicht nachvollziehen und fühle mich eher ein wenig davon abgestoßen. Aus diesem Grunde war es auch so schwer, die Hauptcharaktere zu begreifen und ihre Handlungen nachzuvollziehen. Besonders gestört hat mich, das die Autorin die seelische Erkrankung von Menschen, die sich selber verletzen, herunter gespielt hat.
Auch das f*** Wort das nur in Verbindung mit intimen Szenen auffällt, stößt mir ein wenig bitter auf.
Und das von der Übersetzung gewählte Wort ‚Führer‘ hinterlässt bei mir einen braunen Nachgeschmack und hätte sicher durch ‚Anführer‘ oder ‚Meister‘ ersetzt werden können, ohne den Inhalt zu verändern.

Zum Hörbuch

Hrbuch_Bewertung_04_5.jpg

Durch andere Hörbücher des Genres, die zurzeit auf den Markt kommen, war ich nun wirklich gespannt die Umsetzung eines Lara Adrian als Hörbuch zu erleben. Naturgemäß hatte ich so auch recht hohe Ansprüche, deren aber, um es vorweg zu nehmen, das Hörbuch problemlos gerecht werden konnte. Ich empfand die Hörbuch-Umsetzung sogar so gut, dass ich dem Hörbuch eine höhere Bewertung gebe.

Obwohl ich auch nachdem Hören des mir ja schon bekannten Inhaltes, diesen nicht besser bewerten würde; und das obwohl ich mich mittlerweile problemlos als „Midnight Breed“-Fan outen kann, so hat der Sprecher Simon Jäger, mit seinem Sprechertalent so einiges zu einer höheren Bewertung beigetragen.

Erst nachdem ich mich schlau gemacht hatte, wie umtriebig der Synchronsprecher Simon Jäger ist, wurde mir einigermaßen klar warum mir seine Stimme derartig bekannt, ja fast schon angenehm familiär vorkam.

Simon Jäger schafft jeden tiefe Tonlage perfekt, die ich mir für einen Vampir-Stammeskrieger vorstelle. Auch empfinde ich seine zurückhaltende Vertonung der einzelnen Charaktere für vorteilhaft, obwohl diese durch die relativ gleichbleibende Stimmlage nicht so ganz einfach zu unterscheiden sind; sieht man mal von den weiblichen oder männlichen Figuren ab.

Aber auch wenn Simon Jäger einen weiblichen Protagonist spricht, bewältigt er das ohne Übertreibung und ohne die Stimme überzustrapazieren.
Okay, das schwule Näseln, das er Gabriellas Freund und Gallerist verliehen hat, mag hart an der Grenze sein dessen was ich immer kritisiere, dennoch hatte ich trotzdem Vergnügen daran. ;-)

Da mich die Serie erst nach und nach gepackt hat, freue ich mich nun natürlich auf die kommenden Hörbuch Teile von Lara Adrians „Midnight Breed“.

Kurz gefasst: Wer auf düstere und dunkle Vampirgeschichten mit erotischen Sexszenen steht, wird mit diesem Buch bestens beraten sein und sollte unbedingt einen Blick hineinwerfen. Für Liebesromanbegesiterte Hörbuch-Fans ein Muss.


Schnees Bewertung


Zum Buch:

Bewertung_05.jpg

"Geliebte der Nacht" ist ein fantastisches Buch, welches ich innerhalb von wenigen Stunden verschlungen habe. Die Autorin erschafft eine düstere und spannende Atmosphäre die sehr viel Romantik, im vampiristischen Sinne, in sich trägt.

Spezielle Riten unter den Vampiren und ihren Gefährtinnen lassen die tiefe Liebe zweier Geschöpfe ganz besonders sinnlich und innig erscheinen.

Der Roman bietet einige erotische Szenen die sehr ansprechend und auch sehr detailiert geschrieben wurden. Besonders die Vampirbiss-Szenen sind hocherotisch und verursachen, zumindest bei mir, eine Gänsehaut.

Die Brutalität im Buch liegt meiner Meinung nach noch deutlich unter der Grenze dessen, was man in einem Vampirroman erwarten kann und erwarten muss wenn man in diesem Genre liest. Ich fand es weder zu grausam, noch zu abschreckend, sondern empfand es als genau die richtige Dosis für einen Vampirroman mit Romanceanteil.

Den Schreibstil der Autorin mochte ich sehr. Sie schreibt sehr flüssig und die Spannungsbögen sind optimal aufgebaut. Die beiden Protagonisten wuchsen mir sehr schnell ans Herz. Lucan ist ein Krieger. Hart und unerbitterlich, aber auch sehr sanft und fürsorglich zu denen, die er liebt. Gabby ist clever und trägt viel Liebe in sich.
Die Nebencharaktere, insbesondere die Vampire, waren sehr interessant und bieten sicherlich viel Potenzial für weiteren Lesestoff.

Ich warte schon sehnsüchtig auf den nächsten Band, der ja zum Glück bald erscheint. Für mich ist Adrian neben Davidson die beste Autorenentdeckung seit langem!

Zum Hörbuch:

Hrbuch_Bewertung_05.jpg

Die beliebte Vampirkriegerserie von Lara Adrian gibt es nun auch als Hörbuch und muss sich hinter der Buchversion nicht verstecken.

Die vorgenommen Kürzungen sind zu verkraften, denn es fehlen keine wichtigen Ereignisse und auch das Gefühl kommt im Hörbuch sehr gut rüber.

Die erotische und romantische Erzählung ist perfekt geeignet für die Leser düsterer Vampirliteratur, denn Thorne und seine Kriegerkollegen müssen sich ganz schön gegen ihre Feinde behaupten. Trotz aller Action bleibt die Liebe nicht auf der Strecke, denn in erster Linie ist das Buch eine großartige Liebesgeschichte, die jedes Leserherz erreichen wird.

Gabrielle und Thorne sind perfekte Protagonisten die als Paar eine wunderschöne Einheit ergeben. Gabrielle ist der Autorin sehr warmherzig un sympathisch gelungen. Thorne ist das Sinnbild eines Krieges: hart und grausam, aber sanft und beschützend zu denen die er liebt.

Simon Jäger, auch bekannt als die deutsche Stimme von Heath Ledger, verschafft mit seiner markanten und eingängigen Stimme dem Hörbuch eine düstere Atmosphäre die ganz genauso Spannung erzeugt, wie beim Lesen des Buches. Auch die romantischen und erotischen Situationen hat der Sprecher vorzüglich gemeistert.

Kurz gefasst: „Geliebte der Nacht“ von Lara Adrian bietet einen Hörgenuss der Spitzenklasse, der perfekt dafür geeignet ist um in eine fremde Welt zu versinken die begeistert.


Geliebte der Nacht

Lara Adrian



Werbung

Originaltitel: Kiss of Midnight
Verlag: Lyx
ISBN: 978-3802581304
Erscheinungsdatum: September 2007
Genre: Paranormal

Teil einer Serie: Midnight Breed

Sprecher des Hörbuches: Simon Jäger

Klappentext

Beim Verlassen eines Nachtclubs wird die Fotografin Gabrielle Maxwell Zeugin eines schrecklichen Verbrechens. Sechs Jugendliche töten einen Mann und saugen ihm das Blut aus. Doch obwohl Gabrielle die grauenhafte Szenerie mit ihrem Fotohandy festgehalten hat, schenkt die Polizei ihr keinen Glauben. Erst der gutaussehende Kommissar Lucan Thorne scheint Gabrielle ernst zu nehmen und verdreht der jungen Frau gehörig den Kopf. Gabrielle ahnt nicht, dass Thorne in Wahrheit ein Vampir ist...

Quelle: Lyx

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung