Rezensionen

Ankes Bewertung 04 05 Sterne.png

Als Cassie erneut durch die Zeit geschleudert wird, direkt in die Arme ihres Liebsten Lucian Franklin, Earl of Radcliff, finde sie diesen in Alarmbereitschaft. Sein Vertrauter und Angestellter, Giles Garrick, ist Hals über Kopf nach Norden gefahren, ohne eine Nachricht zu hinterlassen.

Für Giles ist das absolut befremdlich und kann nur eines bedeuten, es geht um seine Eltern. Und in diesem Fall kann Luc ihn nicht alleine mit dem Problem lassen.

Luc, Cassie und Lucs Bruder James, machen sich umgehend auf in Richtung Norden, dort wo auch der Hauptsitzt der Familie Franklin liegt. Denn im benachbarten Ort lebt auch Giles ungeliebter Adoptivvater.

Und genau im Pub & Inn von Brandon Garrick, machen die drei eine grausame Entdeckung. Brandon ist ermordet worden und Giles liegt niedergeschlagen neben der Leiche.

Mittlerweile deutet alles darauf hin, dass Cassie nur dann durch die Zeit geschleudert wird, wenn jemandem der Familie Franklin Schaden passiert ist; Giles ist ein entfernter Cousin der Franklins. Da die Autorin bereits angedeutet hat, dass Cassie noch so einige Zeitreisen zu bewältigen hat, fragt man sich als Leser schmunzelnd, ob sie auch genug Familienmitglieder, die in Gefahr geraten können zur Verfügung hat, um die Serie weiterverfolgen zu können.

Wobei mich die Frage, wie Louise Allen die Beziehung zwischen Cassie und Luc weiter ausführen möchte, fast noch mehr interessiert. Kann es eine Liebe durch alle Zeiten geben?

Aber Achtung, auch in „A Love for the Moment“, dem 3. Teil der Serie, steht der Kriminalfall im Mittelpunkt. Aber auch die Familie kommt etwas mehr zu Wort und die Beziehungen unter den Familienmitgliedern werden etwas näher beleuchtet.

Das ist durchaus spannend zu lesen, vor allem da Louise Allen ihre Kriminalfälle wirklich interessant zu erzählen weiß, drängt aber die Liebesgeschichte von Cassie und Luc weit an den Rand. So erscheinen mir die beiden auch eher als „altes“ Ehepaar, dass gemeinsam Kriminalfälle löst. Kennen wir das nicht irgendwoher?

Nun, mich stört es nicht, weil es einfach gutgeschrieben ist. Und zudem liebevoll von der Autorin recherchiert, die ihre Zeitreise mit vielen interessanten historischen Details ausschmückt. Doch am Ende ist es wohl mehr eine Krimi-Familien-Serie, mit kleinen on-the-side erzählten Liebesgeschichten.

Kurz gefasst: Ein spannender Krimi, als Time Travel verpackt, mit einer Prise Liebesroman.