Rezensionen.jpg

Names Bewertung

Bewertung_05.jpg

Nach dem Tod ihres um viele Jahre älteren Mannes, kehrt die reiselustige Witwe Lady Gwendolen heim nach England. Sie will nach einem Kurzaufenthalt in London dann mit der Kutsche zu ihrem Landsitz reisen. So will es der Zufall, dass sich ihre Wege dort mit einem ihr unbekannten Mann kreuzen, der sie nach einem gemeinsamen Zusammenstoß sehr schroff behandelt und dann im Beisein seines Freundes in einem Wirtshaus über sie im Besonderen und Frauen im Allgemeinen herzieht, ohne zu ahnen, dass Gwen ihn dabei belauscht.

Einige Zeit später hat Gwen ihr Ziel erreicht und wird auch von ihren Bediensteten und Nachbarn in ihrem Heim willkommen geheißen. Nur eines fehlt ihr noch zum Glück. Ihre beste Freundin Jane, die sich als Gouvernante bei Joss Northbridges Mündeln verdingt.

Eines Tages beschließt sie ihrer Freundin einen Besuch abzustatten. Natürlich ist sie mehr als überrascht, als sie in Joss den Mann wiedererkennt, der sie im Wirtshaus Tage zuvor so barsch abgekanzelt hat. Und auch dieses Mal lässt er seinen Launen wieder freien Lauf. Doch als Joss Gwen recht unschön mit der Tatsache konfrontiert, dass ihre Freundin im nahegelegenen Wald ermordet wurde, bereut er seine taktlose Art sogleich und bietet ihr umgehend seine Hilfe an, damit der Täter gefasst werden kann. Wie sich herausstellt, haben es Joss und Gwen mit einem Serientäter zu tun- es sind immer Frauen, die grausam zugerichtet aufgefunden wurden.

Während ihrer Recherche kommen sich Joss und Gwen näher und Gwen spürt instinktiv, dass sich hinter Joss Ruppigkeit ein Herz aus Gold verbirgt. Doch erwidert Joss Gwens Gefühle? Und werden beide den Täter rechtzeitig überführen? Durch Gwens Forschheit begibt sie sich schließlich in Lebensgefahr...

Als erklärter Anne Ashley Fan hat es mich sehr gefreut, endlich wieder einen neue Übersetzung dieser tollen Autorin in Händen halten zu können. Auch diesmal wartet sie mit interessanten Charakteren und einer sehr spannenden Story inklusive packender Mörderjagd auf. Dank ihres eingängigen Schreibstils und ihres Talents ihren Figuren sehr viel Leben einhauchen zu können; dazu gehört auch, dass sie Held und Heldin immer mit liebenswerten Eigenheiten versieht, war das Lesen dieses Buches ein unterhaltsames Lesevergnügen.

Während Gwen als eine intelligente junge Frau beschrieben wird, die mit einem bemerkenswerten Humor ausgestattet ist, dürfte Joss für die meisten Leser auf den ersten Blick ein eher ungewöhnlicher Liebesromanheld sein. Natürlich wird er als gutaussehend beschrieben, doch an seine schroffe und teils auch freche Art muss man sich erst einmal gewöhnen, auch wenn seine Offenheit erfrischend anders ist. ;-)

Er hat jedoch das Herz auf dem rechten Fleck- das ist eigentlich die Hauptsache. Allerdings wirkte gerade seine Andersartigkeit manchmal ein wenig altbacken auf mich; bzw. er wirkte durch seine Äußerungen stellenweise viel älter, als er wirklich war- nämlich knapp zehn Jahre älter als die Heldin.

Trotzdem, die Geschichte liest sich sehr gut, erinnert durch den Kriminalplot ein wenig an Amanda Quicks Romane und besonders das Ende ist so spannend, dass man das Buch nicht zur Seite legen mag.
Freunde von erotischen Liebeszenen kommen hier eher nicht auf ihre Kosten, der Roman ist schon ein wenig züchtig, dafür ist die Story einfach toll, so dass man eigentlich nichts vermisst.

Kurz gefasst: Spannender englischer Regency- Landhauskrimi mit einer Prise Romantik gewürzt.


Lady Gwendolen -
Der Liebe auf der Spur?

Anne Ashley

Werbung

Originaltitel: Lady Gwendolen Investigates
Verlag: Cora
Band: MyLady Royal Band 46
Erscheinungsdatum: Juni 2009
Genre: Historischer Liebesroman

Klappentext

Von wegen Gentleman! denkt Lady Gwendolen, als der hoch gewachsene Gutsbesitzer Joss Northbridge ihr schockierend unverblümt über das tragische Ende ihrer Freundin Jane berichtet. Doch kaum hat sie ihn besser kennengelernt, beschleicht sie ein Verdacht: Verbirgt Joss nur ein empfindsames Herz hinter seiner Raubeinigkeit? Warum unterstützt er sie fortan aufmerksam bei ihren detektivischen Bemühungen, denjenigen zu entlarven, der Jane auf dem Gewissen hat? Oder hegt Joss gar romantische Hoffnungen? Denn überraschend macht er ihr einen Heiratantrag…

Quelle: Cora

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung