Rezensionen

Lenyas Bewertung 05 Sterne.png

Am Strand von San Diego wird eine Leiche gefunden. Die achtzehnjährige Angie wurde vergewaltigt und dann mit einem Müllsack erstickt. Der Täter hat sie vor ihrem Tod gewaschen, so dass keine brauchbaren Spuren mehr zu finden sind. Detective Carina Kincaid steht vor einem Rätsel. Doch dann findet die Polizei heraus, dass Angie ein Online-Tagebuch geführt hat, in dem sie sehr freizügig über ihre sexuellen Erfahrungen berichtet hat. Und dass sie kurz vorher eine einstweilige Verfügung gegen ihren Exfreund, den wesentlich älteren Steve Thomas erwirkt hat.

Als Steve klar wird, dass die Polizei ihn verdächtigt, wendet er sich an seinen Bruder Nick, der in Montana Sheriff ist, und bittet ihn um Hilfe. Nick macht sich auf den Weg. Durch seine Erfahrungen mit einem Serienkiller ein Jahr zuvor kann er sich in die Ermittlungen einklinken und arbeitet mit Carina zusammen, um den Mörder zu finden, der schon seine nächsten Opfer im Visier hat…

Wer bereits Bücher von Allison Brennan gelesen hat, wird vielleicht den Namen Nick Thomas wiedererkennen, denn er war eine der Figuren in "Lauf oder stirb". Es ist sehr interessant, ihm hier erneut zu begegnen, nachdem ihm in dem anderen Buch wirklich übel mitgespielt wurde. So verbindet Allison Brennan auch diese und ihre letzte Trilogie, denn "Speak no Evil" ist der erste Band einer neuen Trilogie, die sich mit den Gefahren des Internets beschäftigt.

Nick Thomas hat noch schwer an den Ereignissen vom Jahr zuvor zu kämpfen. Vor allem seine Knieverletzung verheilt nicht richtig, weshalb er sich fragt, ob er sich erneut zum Sheriff wählen lassen soll oder nicht. Daher ergreift er die Möglichkeit, sich abzulenken, als ihn sein Bruder um Hilfe bittet. Nick ist also ein Charakter mit einer Vorgeschichte, die es in sich hat. Er wird sehr interessant geschildert und man erfährt vieles aus seiner Sicht.
Carina Kincaid ist sehr tough und gibt gern den Ton an. Sie ist mit Leib und Seele Polizistin, seit ihr Neffe vor einigen Jahren getötet wurde. Auch sie hat also mit den Dämonen der Vergangenheit zu kämpfen. Trotz ihrer teilweise rauen Schale merkt man schnell, dass sie eigentlich einen weichen Kern hat und findet sie sehr sympathisch.
Die Liebesgeschichte zwischen den beiden entwickelt sich erst recht spät, dafür aber sehr logisch und man freut sich über diese Verbindung. Carina und Nick ergänzen sich sehr gut und arbeiten vor allem auch gut zusammen.

Der Thriller selbst lässt sich flüssig lesen und ist sehr spannend. Brennan konstruiert die Geschichte sehr geradlinig, trotzdem bleibt sie konstant spannend und man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Ehrlich gesagt ist dieses das beste Buch, das ich bisher von ihr gelesen habe. Vor allem, wie sie den Täter darstellt, ist mehr als interessant. Man ist am Ende doch sehr überrascht, als sich herausstellt, wird dahinter steckt. Allerdings sollte man dieses Buch nur lesen, wenn man keinen zu schwachen Magen hat, da die Beschreibungen der Taten sehr ausführlich sind.
Wer Thriller mag, die auch eine Portion Romantik enthalten, der ist bei diesem Buch an der richtigen Stelle!