Rezensionen

Wildfees Bewertung 05 Sterne.png

Eines zeigt Patricia Briggs mit diesem 3. Band der Mercy Thompson Reihe auf jeden Fall: Sie kann mitreißend schreiben und steigert sich von Band zu Band.

Mercy mit ihrer forschen und etwas vorlauten Art und ihren Ecken und Kanten wächst einem immer mehr ans Herz, ebenso wie Samuel und Adam, von denen man immer mehr erfährt. Erfrischend in dieser Reihe ist die Ambivalenz, mit der die Wesen des Feenreiches beschrieben werden. Ganz im Gegensatz zu vielen Märchen und Fantasyliebesromanen wird hier klar, dass Feenwesen durchaus sehr gefährlich sein können und im Prinzip ganz und gar nicht menschlich sind.

Mercy meistert ihre Abenteuer mit Bravour, in diesem Band wird sie allerdings dramatisch gebeutelt und es wird interessant zu lesen sein, wie sie über die Ereignisse hinwegkommen wird. Die Krimistory ist gekonnt spannend, die Auflösung überraschend.

Diese Reihe zählt mittlerweile zu meinen liebsten Urban Fantasy Reihen, die derzeit auf dem Markt zu finden sind, vor allem, wenn es die Autorin schafft, ihr jetziges Level in den Folgebänden zu halten.