Rezensionen

Susannes Bewertung 05 Sterne.png

Tynedale muss unbedingt reich heiraten, da er ziemlich in der Klemme steckt. Er will eine reiche Erbin. Sein Auge fällt da auf Nell Anslowe. Doch sie lehnt sein Ansinnen ab. Da entführt er sie kurzerhand. Er möchte sie kompromittieren, damit sie ihn heiraten muss. Auf dem Weg nach Gretna Green geraten sie in einen Sturm und ihre Kutsche landet im Graben. Dadurch kann Nell fliehen. Sie findet Zuflucht in einer verlassenen Hütte.

Durch den Sturm wird Julian von seinem Pferd abgeworfen und sein Pferd geht durch. Auch er findet Zuflucht in der Hütte. Erst am anderen Morgen bemerken beide, dass sie nicht alleine sind. Es kommt zu hitzigen Wortgefechten. Nells Vater und ihre Bruder finden die beiden in einer kompromittierenden Situation vor. Julian bleibt keine andere Wahl als Nell einen Heiratsantrag zu machen. Ihr Vater und Bruder sind sofort einverstanden, aber Nell sucht zunächst noch einen Ausweg...

Ein gelungener Roman von Shirlee Busbee. Ein Historical mit einem großen Anteil Suspense. Er ist der erste Band einer neuen Serie über die Weston Cousins.

Das langsame Näherkommen in ihren Albträumen, zu dem Psychopathen mit dem Engelsgesicht ist gut beschrieben. Eine Kuriosität in dem Roman ist die Ähnlichkeit Julians mit dem Wildhüter und dem Landarzt. Beide sind die unehelichen Söhne von Julians Großvater. Sogar ein Zigeuner ist dabei.

Die Nebenfiguren sind gut beschrieben. Vor allem Lady Diana, die immer wieder in komische Situationen gerät, aber ein gutes Herz hat.

Die Suche nach dem Mörder in Nells Albträumen bringt die Cousins Charles und Julian wieder einander näher.

Ein Roman, den ich nur weiterempfehlen kann. Ich freue mich schon auf den nächsten Roman dieser Serie.