Rezensionen

Ankes Bewertung 04 Sterne.png

Nachdem der Kandidat der Gouverneurswahlen Carter Billings, wegen Eliza Havens in eine Kneipenschlägerrei verwickelt wurde, sinken seine Umfragewerte. Ein Plan das Desaster zum Guten zu wenden wäre eine Ehe - mit Eliza. Zumal Carter, wie er sich insgeheim eingestehen muss, gar nicht so abgeneigt wäre, Eliza an seiner Seite zu wissen.

Eliza Havens Leben wird durch Geheimnisse bestimmt, gefährliche Geheimnisse, die es nötig machen unter dem Radar zu bleiben. Als ihr Name öffentlich mit Carter in Zusammenhang gebracht wird und die Presse Spekulationen über sie anstellt, ist ihre erste Reaktion sofort unterzutauchen und woanders wieder einmal neu anzufangen.

Doch als ihr Carter, wenn auch nur aus Vernunftgründen, eine Ehe vorschlägt, kann und will sie einfach nicht darauf verzichten, romantische Zweisamkeit und vielleicht auch einmal ein Stück vom Glück, mit dem anziehenden Mann zu erleben.

Ich hab‘s eigentlich nicht so mit Hochzeitsgeschichten, da aber "Ab Montag verheiratet" auch die Geschichte einer Vernunftehe ist und auch das Verkupplungsthema; Eliza ist die Partnerin von Samantha (deren Geschichte wird in "Bis Mittwoch unter der Haube" erzählt), die gemeinsam eine DatingAgentur betreiben, konnte ich weder diesem Teil, noch dem 1. Teil dieser Serie widerstehen.

Ein Fehler war das nicht, denn auch wenn die Geschichte wenig Überraschendes zu bieten hat und trotz einer kleinen Suspense-Einlage eher ruhig und entspannt vor sich hinplätschert, ist sie doch sehr kurzweilig und unterhaltsam als Hörbuch zu hören.

Zum Gutteil liegt das natürlich an der Sprecherin Uschi Hugo, die mir bereits im Vorgängerteil "Bis Mittwoch unter der Haube" sehr gut gefallen hat. Und auch in "Ab Montag verheiratet" macht ihre angenehme Stimme und ihr beschwingter Vortrag Gute Laune und garantiert ein entspanntes Hörvergnügen.

Die Figuren Carter und Eliza sind absolut sympathische Charaktere und ich wurde zumindest soweit von ihnen mitgerissen, als dass ich ihnen ihr Glück wirklich gegönnt habe. Darüber hinaus allerdings konnten mich diese Protagonisten nicht berühren. Für meinen Geschmack fehlten ihnen dafür einfach Ecken und Kanten. Sie sind beide ein bisschen zu gut um wahr zu sein und zu schnell und zu einfach zu perfekt aufeinander abgestimmt.

Ähnlich erging es mir auch mit der Story. Absolut solide erzählt und durchaus kurzweilig und unterhaltsam, fehlte es ihr doch einfach an Überraschungen, Höhen und Tiefen um wirklich zu fesseln oder Emotionen bei mir als Leser zu erzeugen.

Kurz gefasst: Solide unterhaltsame und kurzweilige Liebesromankost, ohne Höhen und Tiefen. Vorgetragen von einer beschwingten Sprecherin, die das Hörbuchhören zu einem angenehmen Vergnügen macht.