Rezensionen.jpg

Schattens Bewertung

Bewertung_03_5.jpg

Geschockt erfährt Nicholas Barone, Chef eines millionenschweren Familienunternehmens, das Eis herstellt, dass seine Ex-Freundin gestorben ist und er eine einjährige Tochter hat. Um diese angemessen zu versorgen, stellt er die junge Gail Fenton ein.

Aber nicht nur seine Tochter empfindet Zuneigung zu Gail. Auch er stellt überrascht fest, dass er sich in ihrer Gegenwart ebenfalls total entspannen kann. Doch während sich die Beiden immer besser kennen lernen, merkt er dass Gail ihn in noch mehr Bereichen, als zuerst gedacht, interessiert.

Gail weiß, das Nicholas sie nur als kurze Affäre besitzen will, darum versucht sie ihm aus dem Weg zu gehen. Lieber konzentriert sie sich auf ihre neue Umwandlung in eine fraulichere Version von sich selbst, da sie es satt hat nur als bester Freund angesehen zu werden.

Doch wird sie wirklich Nicholas widerstehen können, wenn diese sie als neueste Eroberung erwählt hat?

Nicholas ist das, was man einen Womanizer nennt. Nachdem er herausgefunden hat, dass seine "große" Liebe nur sein Geld wollte, braucht er Frauen nur noch für eins. Das er dabei manchmal mehr als unsympathisch rüberkommt, kann man sich denken. Vor allem wenn er sich fast arrogant gegenüber Gail benimmt, hätte ich ihn mal liebsten umhauen können.

Doch auch Gail ist kein perfekter Charakter. Obwohl sie sehr begabt im Volleyball spielen ist, viele Freunde hat und gut aussieht, hat sie kein Selbstvertrauen. Etwas Selbstzweifel sind ok, aber hier war es schon manchmal nervend.

Der Plot an sich ist auch recht langweilig und plätschert so dahin.

Ein Pluspunkt ist aber eindeutig Nicholas Familie die mehr als sympathisch ist und Hunger auf mehr macht.
Auch schafft es die Autorindem Leser so manchem Schmunzler zu entreißen. Ganz besonders in der Szene als Gail Nicholas sagt, sie sieht ihn eher als eine Art ‚Onkel‘. Wenn man sich dabei Nicholas Gesicht vorstellt, der sich ja selbst als unwiderstehlich ansieht, kann man sich ein gepflegtes Grinsen nicht verkneifen. ;-)

Doch auch wenn dies positiv ausfällt, ist dieses Buch nichts mehr als eine nette Geschichte für zwischendurch. Niemandem würde etwas fehlen, wenn man sie nicht gelesen hat...


Ausgerechnet Nicholas!

Leanne Banks

Ausgrechnet_Nicholas.jpg

Originaltitel: The Playboy & Plain Jane
Verlag: Cora
Band: Baccara Collection Band 230
Erscheinungsdatum: Dezember 2005
Genre: Contemporary

Teil einer Serie: Dynasties the Barones

Klappentext

Auf den Partys der Reichen und Schönen ist Nicholas Barone gern gesehener Gast. Die Frauen liegen dem begehrten Junggesellen zu Füßen. Feste Bindungen kommen für ihn seit einer tiefen Enttäuschung nicht mehr in Frage. Nur seine kleine Tochter scheint noch sein Herz zu erreichen. Um sie gut aufgehoben zu wissen, sucht Nicholas, der seit dem Tod seiner Exfreundin allein für Molly sorgen muss, eine Nanny. Gail Fenton scheint genau die Richtige zu sein. Die temperamentvolle Rothaarige ist so gar nicht sein Typ – also perfekt für diesen Job. Er fühlt sich entspannt in Gails Nähe, spürt jedoch, dass sie ihn erotisch sehr anziehend findet. Anfangs flirtet er nur zum Spaß mit ihr, bis er ihr eines Abends im Whirlpool begegnet…

Quelle: Cora

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung