Rezensionen.jpg

Ankes Bewertung

Bewertung_05.jpg

Shea ist schon ihr ganzes Leben auf der Flucht, dass weiß sie, seit dem Zeitpunkt an dem sie alt genug war, zu erkennen, dass ihr und das Leben ihrer Schwester Grace keineswegs normal ist.

Von ihren Eltern angehalten ihre Fähigkeiten geheim zu halten, hatte sie stets nur ihre Schwester, mit der sie auf ihre Art, via Telepathie, kommunizieren und sich was ihre Fähigkeiten angeht; Shea kann Schmerzen anderer auf sich nehmen und Grace kann heilen, betrifft, austauschen konnte.

Nun aber getrennt von ihrer Schwester, fällt es ihr nicht leicht den zufälligen Begegnungen in ihrem Kopf etwas entgegen zu setzen. Vor allem eine hoffnungslose und gebrochene Stimme kann sie nicht ignorieren.

Diese "Stimme" gehört Nathan, der abgeschnitten von seiner Einheit in einer Afghanischen Höhle gefangen, gefoltert und gebrochen wurde - und nun einfach nur noch darum bittet sterben zu können.

Als Nathan Shea in seinem Kopf hört, glaubt er vollkommen verrückt zu werden, doch mit ihrer Hilfe, und derer von Grace und ihren Fähigkeiten, schafft er schließlich die Flucht aus seiner Hölle.
Allerdings macht es ihn verrückt, dass seit seiner Rettung Funkstille zwischen ihm und seinem Engel herrscht. Bis sich Shea eines Tages, in höchster Not, bei ihm meldet und er alles stehen und liegen lässt um ihr zu helfen. Denn eines weiß Nathan, wenn er Shea einmal gefunden hat, wird er sie nie wieder loslassen.

Ach, was war das eine wunderschöne, aufregende und spannende Geschichte! Maya Banks hat es eben doch drauf romantische Thrill-Geschichten, mit Militär-Anteil, zu erzählen, Sie schafft es nicht nur immer mich zu fesseln, sondern auch zu amüsieren und mir ein wohliges Gefühl beim Lesen zu vermitteln, dass, solange nur die Kellys und ihre Trupps auf die Welt aufpassen, nichts Schlimmes geschieht.

Ja, okay, hin und wieder geht sie mit dem Familien-über-alles-Getue ein bisschen zu weit, zumindest für meinen Geschmack. Aber wer weiß, hätte ich 5 Alpha-Brüder, die beim Militär gedient haben und danach in ihrem eigenen Unternehmen die Welt-Ordnung wieder herstellen, würde ich vielleicht auch anders denken.

Zunächst war ich überrascht, dann begeistert, dass die Autorin, zumindest was Teil 4 und 5 ihrer "KGI"-Reihe betrifft, paranormale Anteile mit in die Geschichte aufgenommen hat. So hat "Gefährliche Hoffnung" ein bisschen was von X-Men, was nicht nur Schwung in die Familiengeschichte bringt, sondern auch der Serie, zumindest für meinen Lese-Geschmack mehr Abwechslung verleiht.

Nathan und Shea haben mir wirklich gut gefallen. Sie passen wunderbar zusammen, weil sie sich ebenbürtig sind und eine "echte" Partnerschaft führen. Ich finde, dass das Autoren nicht immer gelingt auch so wirklich rüberzubringen, aber hier hat Maya Banks wirklich tolle Erzählarbeit geleistet um sicher zu stellen, dass das für den Leser absolut nachvollziehbar ist.

Die Geschichte an sich ist flott erzählt, action- und abwechslungsreich und lässt, wie ich finde, weder in Spannung, noch in Sachen Romantik Wünsche offen. Sogar Para- und Militär-Anteile werden abgedeckt - was will man da als Leser mehr?

Kurz gefasst: Actionreiche Spannungs-Unterhaltung, romantisch und übersinnlich. Maya Banks vom Feinsten.


Gefährliche Hoffnung

Maya Banks

Werbung

Originaltitel: Whisper in the dark
Verlag: Egmont Lyx
ISBN: 978-3802595516
Erscheinungsdatum: Dezember 2014
Genre: Romantic Suspense

Teil einer Serie: KGI

Klappentext

Nach einem letzten Einsatz in Afghanistan will Nathan Kelly das Militär verlassen und sich dem KGI anschließen - dem Sicherheitsunternehmen seiner Brüder. Doch dann wird er gefangen genommen und grausamer Folter unterzogen. Das Einzige, was ihn am Leben erhält, ist die rätselhafte Stimme einer Frau, die er in seinem Kopf hört. Er ahnt nicht, dass Shea wirklich existiert und dass sie nichts unversucht lässt, um Nathan zu retten.

Quelle: Lyx

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung