Rezensionen.jpg

Ankes Bewertung

Bewertung_03_5.jpg

Mit „Stählerne Gefahr“ liegt der 7. Teil der KGI-Serie, um die Familie Kelly und ihre Sicherheitsfirma vor. Im Mittelpunkt stehen der Teamleiter Jackson „Steele“ Steele und die Ärztin Maren Scotfield. Auch diese Figuren geleiten den Leser, der die Reihe von Anfang an verfolgt hat, vom ersten Abenteuer der Kellys. Und ich muss zugeben, dass ich mich doch schon sehr darauf gefreut habe mehr über Steele zu erfahren.

Der Roman bietet ganz typische actionreiche und flott erzählte Banks Unterhaltung und kurzweilige, solide, sehr gut lesbare Romantic Suspense Kost. Und auch er kommt, wie schon der 6. Teil, ebenfalls ohne Para-Anteil aus; was ich positiv anmerken muss.

Besonders gut hat mir gefallen, dass die auf so amüsante Weise mit ihrer Hauptfigur Steele zu überraschen weiß. Zwar driftet die Autorin damit erneut, im 6. Teil mit PJ und Cole war das erfreulich anders, haarscharf Richtung „Weißer Gartenzaun“-Kitsch, der mir nach dem Ganzen, für meinen Geschmack, doch etwas dick aufgetragenen Kelly Familien-Getue, der ersten Teile doch etwas die Nerven strapazierte, kann aber dank Steeles als „ eiskalte Maschine“ ausgebauten grundsätzlichen Charakter am Ende gerade doch noch so die Kurve bekommen.

Und so tragen Steeles unerwartete und bisher unbekannte Seiten, nicht nur bei den Figuren, Maren, Kollegen und Chefs zum Erstaunen bei, sondern sind auch für so manchen amüsanten Schmunzler des Lesers gut.

Das ganz große Problem dieses Teiles liegt meiner Meinung nach, jedoch darin, dass er eine langweilige Story hat, die ich so gefühlt schon 100 mal innerhalb der Serie (und anderer Romantic Suspense, anderer Autoren) gelesen habe.

Richtig, sie ist actionreich, flott erzählt, durchaus unterhaltsam und wirklich angenehm zu lesen, aber eben auch so routiniert abgespult, dass sie, trotz der Erzählkunst die Maya Banks als Autorin auszeichnet, trotzdem einfach langweilig zu lesen ist.

Was mich zu dem Punkt bringt, der mich fragen lässt, ob es von Interesse ist, die Serie weiter zu verfolgen. Einerseits ja, denn zb. mit Hancock folgen weitere spannende Charaktere, deren Geschichte ich gerne erfahren würde. Und vielleicht haut die Autorin doch wieder mal eine Geschichte raus, die zu überraschen weiß. Lassen wir diesen Punkt für den Moment einfach mal offen und sehen, wohin mich meine Leselaune treibt.

Kurz gefasst: Für Fans der Serie selbstverständlich ein MUSS, insbesondere für die Leser, die schon lange auf Steeles Geschichte warten. Für alle anderen durchschnittliche, aber solide Romantic Suspense Kost, die man lesen KANN.


Stählerne Gefahr

Maya Banks

Werbung

Originaltitel: Forged in Steele
Verlag: Lyx
ISBN: 978-3736301900
Erscheinungsdatum: August 2016
Genre: Romantic Suspense

Teil einer Serie: KGI

Klappentext

KGI-Teamleiter Jackson Steele ist vor allem für eins bekannt: seine eisige Fassade, die nichts und niemand durchbrechen kann. Nur eine einzige Person vermochte bislang, einen Blick dahinter zu erhaschen, und Steele setzt alles daran, dass es bei diesem einen Mal bleibt. Doch die Funken, die zwischen ihm und der jungen Ärztin Maren Scofield sprühen, kann er nicht ignorieren. Und als sie in Lebensgefahr gerät, muss er eine Entscheidung treffen -

Quelle: Lyx

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung