Rezensionen.jpg

Ankes Bewertung

Bewertung_04.jpg

Grace Peterson kann Totkranke heilen und wird für diese Fähigkeit, schon ihr Leben lang gejagt. Und diese Jagd wird immer intensiver geführt und immer gefährlicher für sie. Denn obwohl Grace, die ein mitfühlendes Herz besitzt, am Liebsten alle Kranken heilen möchte, so sind ihre Fähigkeiten insofern beschränkt, als dass ihre Möglichkeiten begrenzt sind, da sich die Krankheit auf sie überträgt und sie selber dem Tod nahe bringt.
Da dieser Punkt jedoch skrupellosen Mächten egal ist, wird sie wie ein Objekt gejagt und behandelt.

Doch nun ist sie nicht mehr allein. Nach anfänglicher Scheu und der Erfahrung niemandem trauen zu dürfen, hat sie sich Rio und seiner Truppe, die für die KGI arbeitet, geöffnet. Ihr behagt es gar nicht, andere in ihre Probleme mit hinein gezogen zu haben, doch für Rio ist Grace längst nicht mehr der einzige Grund, wenn auch der wichtigste, ihr zu helfen.

Seine alte Eliteeinheit, aus der er vor Jahren ausgestiegen ist, scheint beauftragt worden zu sein Grace in jedem Fall gefangen zu nehmen. Für Rio eine Kampfansage, niemand holt das, was längst Sein geworden ist, denn keine andere Frau ist ihm je so unter die Haut gegangen wie Grace.

Dieser 5. Teil der "KGI"-Reihe verfügt, meiner Meinung nach nicht ganz über die Qualitäten mit der mich der Vorgängerteil so begeistert hat.
Ich bin mir dabei nicht ganz sicher, woher dieser Eindruck rührt. Ich denke jedoch, dass es zu einem großen Teil an den Hauptfiguren liegen könnte.

Denn Rio, so interessant die Figur auch potenziell ist, ist mir doch einfach ein bisschen zu glatt, zu konturlos geraten. Oh, er ist definitiv ein Liebesromanheld nach dem man sich die Finger leckt, aber er gibt einfach zu wenig von sich preis, um sich ihm verbunden fühlen zu können und mit ihm mitzufiebern.
Und Grace, die eigentlich als sehr starke Person beschrieben wird, kommt doch oft zarter und verhuschter rüber als ihre Schwester Shea und ging mir, trotz ihres offensichtlichen Martyriums und der Last, die sie mit ihrer Fähigkeit zu tragen hat, zu keinem Zeitpunkt so nahe, dass ich mit ihr gelitten hätte.

Was mir also in der Geschichte von Nathan und Shea (Gefährliche Hoffnung) als durchaus nachvollziehbar, irgendwie richtig und passend erschien, wirkt hier nun aufgesetzt und ein wenig zu dick aufgetragen.
Oh, spannend und fesselnd zu lesen ist es auf jeden Fall, zumal die Autorin auch in diesem Teil die perfekte Mischung von "Romance" und "Thrill" zu schaffen weiß. Flott erzählt kommt beim Lesen zu keinen Moment Langweile auf, ja eigentlich kann man sogar gar nicht genug davon bekommen und ist fast ein wenig enttäuscht, wenn sich die Geschichte zu Ende neigt.

Ja, am Ende wird es dann doch noch mal so richtig romantisch und gefühlsselig und ich als Liebesroman-Leser bin dabei so richtig auf meine Kosten gekommen.
Doch der harmonische Gesamteindruck fehlt mir diesmal und ich musste das Buch ohne den üblichen verträumten Seufzer zuklappen, der mir bisher stets bei den Bändern der Reihe auf den Lippen lag.

Kurz gefasst: Flotte, actionreiche Unterhaltung, die sowohl romantische, als auch paranormale Momente bietet, aber leider ein, meiner Meinung nach, nicht so perfekt aufeinander abgestimmtes und nicht so mitreißendes Heldenpaar.


Stummes Echo

Maya Banks

Werbung

Originaltitel: Echoes at Dawn
Verlag: Egmont Lyx
ISBN: 978-3802597886
Erscheinungsdatum: Juli 2015
Genre: Romantic Suspense

Teil einer Serie: KGI

Klappentext

FLIEH, WENN DU KANNST ... Grace Peterson ist auf der Flucht. Monatelang wurde sie von einer Verbrecherbande gefangen gehalten, die ihre Fähigkeit, andere Menschen zu heilen, auf skrupellose Art und Weise ausbeutete. Allein und verzweifelt versucht sie nun, ihren Verfolgern zu entkommen. In letzter Sekunde gelingt es dem KGI-Agenten Rio, sie in Sicherheit zu bringen. Doch die Gefahr ist noch lange nicht vorbei. Denn nicht nur die Bande hat es auf Grace’ Gabe abgesehen …

Quelle: Lyx

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung