Rezensionen.jpg

Ankes Bewertung

Bewertung_04_5.jpg

Tristan, Earl of Stanhope ist mal wieder hinter seinem Cousin Oswald her um ihn und andere vor dem Schaden zu bewahren, den Ossie ausgeheckt hat. Ossie wurde von seiner Mutter aufs Land verbannt, mit dem Hinweis doch endlich einmal etwas Richtiges zu tun und einer netten Lady den Hof zu machen. Ossie und seine Kumpels hecken daraufhin den Plan aus, eine ältere Jungfer zu umwerben, um die Mutter zufriedenzustellen und gleichzeitig eine Wette bei White's auf die Eroberung der Jungfer abzuschließen. Tristan bekommt Wind von der Sache und macht sich auf den Weg um den Ruf der Dame zu retten.

Allerdings wird sein Kommen, dass er mit einem Pferdekauf begründet hat, von der Gastgeberin fast mutwillig missverstanden, die glaubt er würde um die junge Tochter Sofie freien.
Dann aber lernt er die 'Ältere Jungfer' Calista kennen und verliebt sich Hals über Kopf.

In der Zwischenzeit wird ihm von den landadeligen Gastgebern jedes nur möglich Hindernis und Missverständnis in den Weg gelegt, so das seine Werbung um Calista, diese ganz skeptisch werden läßt. Da jeder, durch die Hilfe der fleißigen Gastgeberin, Ossies Wett-Kumpels und übereifriger Landadeliger, glaubt der jeweils andere wäre mit irgend jemand verlobt - ist die Verwirrung komplett.

Erst bei einem großen Showdown im Salon der Gastgeberin kann der ganze Schlamassel aufgeklärt werden. Tristan, bekommt Calista, Tristans angebliche Verlobte zieht es vor weiterhin ein freier Geist zu bleiben, Calistas angeblicher Verlobter Everhard muss sich weiterhin selbst um seinen 7 Kinder kümmern, Sofie bekommt seinen Freund Lord Gresham, Ossie bekommt Schelte und die gerechte Strafe von seiner Mutter aufgebrummt und das ganze Dorf hat Klatsch und Tratsch für Wochen, wenn nicht Jahre.

Eine Liebeskomödie, voll mit Irrungen und Wirrungen, die im Regency spielt. Das Buch ist in einem höchst amüsanten leichten Ton geschrieben. Mehr als einmal musste ich laut lachen! Die Figuren sind sehr sympathisch und erinnern an Georgette Heyer, von der, in der Widmung gesagt wird, das Jessica Benson, ein großer Fan ist.


Lord Stanhope's Proposal

Jessica Benson

Werbung

Originaltitel: ----
Verlag: Zebra Books
ISBN: 978-0821778012
Erscheinungsdatum: Mai 2005
Genre: Historischer Liebesroman

Klappentext

A true gentleman and handsome, too, Lord Stanhope was the toast of the ton. But at the height of the Season, he was rusticating to Sussex. Calista Ashton, an "elderly dried up spinster," had become the subject of a wager placed by his own foppish cousin. Now it was up to Stanhope to rescue the innocent Calista. The vicar's sister, at four and twenty, didn't care a fig for fashion - or amour. Instead, Calista Ashton loved racing fine steeds, reading scandalous books, and embracing an independent life. Now a group of visiting London bachelors has arrived at a neighboring estate. And much to Calista's dismay, she soon finds herself being courted by not one, but two noblemen! Unused to the ton's flirtations, her head was turned by the dashing Lord Stanhope who kissed divinely. But what was happening amid the lush country meadows- sweet seduction...or true love?

Quelle: Zebra

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung