Rezensionen.jpg

Wildfees Bewertung

Bewertung_04_5.jpg

Wer "Die dunklen Juwelen" gerne gelesen hat, wird auch diese Reihe lieben. Man muss allerdings schon etwas Fantasyerfahrung haben, um die Welten, die Bishop ersinnt, zu würdigen zu wissen. Als Leser, der zuvor nur wenig oder gar keine Fantasy gelesen hat, mag man leicht überfordert sein.

Wie bei allen Romanen von Bishop muss man genau und langsam lesen, das Buch auch mal kurz beiseite legen um das Gelesene zu überdenken. Wer das macht, wird tief in die Welt Ephemera eintauchen und sie verstehen. "Sebastian" ist nicht so düster wie die "dunklen Juwelen", es ist alles sanfter und romantischer und weniger gewalttätig, fast schon weichgespült.

"Sebastian" macht auf alle Fälle Appetit auf die Folgebände, vor allem da sich dort die Storyline um den Weltenfresser weiterbewegt.
Mein Tipp: Warten bis alle Bände aufgelegt wurden und dann erst die dunklen Juwelen lesen!


Sebastian

Anne Bishop

Werbung

Originaltitel: Sebastian
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453532724
Erscheinungsdatum: Mai 2007
Genre: Fantasy

Teil einer Serie: Die dunklen Welten

Klappentext

Willkommen in Ephemera, dem Reich der wandelnden Welten, die sich durch Brücken verbunden den Sehnsüchten ihrer Bewohner entsprechend verändern. Hier, im Reich des Zwielichts, das aus den dunklen Begierden entstanden ist, lebt der Halbdämon Sebastian, der das Schicksal Ephemeras besiegeln wird. Mit "Die dunklen Welten" führt Anne Bishop den einzigartigen Erfolg ihrer erotischen Kultsaga "Die schwarzen Juwelen" fort, die zu den bestverkauften Fantasy-Serien der letzten Jahre zählt.

Quelle: Heyne

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung