Rezensionen.jpg

Nicoles Bewertung

Bewertung_04_5.jpg

Elspeth MacClaren, ist seit knapp einem Jahr mit einer bösartigen Stiefmutter geschlagen, die im gleichen Alter ist. Als Elspeth Bridget dabei beobachtet, wie diese mit einem attraktiven Clansmann ihres Vaters schmust, stellt sie Bridget erbost zur Rede. Doch die windet sich mit einer halbseidenen Geschichte heraus und ohrfeigt Elspeth zu allem Überfluss noch, die Bridget stehen lassen wollte, um lieber ihre kleine Schwester zu suchen. Als Elspeth diese entdeckt, ist es schon zu spät. Cat fällt mitsamt ihrem Hundewelpen ins Wasser und Elspeth bleibt nichts anderes übrig, als sich hinterher zu stürzen. Niall, ein angeworbener Söldner und sein Kumpan Deargh bekommen diese Szene zufällig mit. Und Niall zögert nicht lange. Er begreift sofort, dass schnelle Rettung Not tut und es gelingt ihm tatsächlich, die beiden Schwestern zu retten.

Der Laird der MacClarens ist überglücklich, als er von Nialls Heldentat erfährt und nimmt ihn in seine Dienste. Dass Elspeth Vater sich dadurch den sprichwörtlichen Wolf im Schafspelz eingefangen hat, ahnt er zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht. Denn Niall ist einer der verschollen geglaubten Söhne, des Lairds des Kincaid Clans, der zusammen mit seinem Clan zuvor auf diesem Stück Land lebte und dem die dazugehörige Burg gehörte, in der sich nun die MacClarens breit gemacht haben. Einst wurden Nialls Eltern bei einem hinterhältigen Manöver getötet. Lediglich den Kindern gelang die Flucht, allerdings hat Niall seit damals nichts über den Verbleib seiner beiden Brüder gehört und fürchtet nun, dass er der einzige Überlebende ist. Sein Plan ist es, Rache für den Mord an seinen Eltern und der anschließenden Vertreibung der Kincaids zu nehmen, doch dann verliebt er sich Hals über Kopf in die schöne Elspeth. Eine Liebe, die nicht sein darf. Zudem soll Elspeth alsbald verheiratet werden, da ihr Vater schwer krank und seine Tage auf Erden gezählt sind…

„Das Biest aus den Highlands“, markiert den Auftaktband einer neuen Reihe, der „Highland Warrior“ Serie. Lily Blackwoods Debütroman, konnte mich über weite Strecken begeistern und ich war sehr angetan von ihrem guten Schreibstil und der wunderschönen, bittersüßen Liebesgeschichte zwischen Niall und Elspeth. Allerdings gibt es auch kleine „aber“, die zu einem minimalen Punktabzug gesorgt haben. Zum einen fand ich, dass der historische Hintergrund hier fast Staffage bleibt. Die Geschichte wurde angesiedelt in der Zeit um 1387, was man jedoch als Leser kaum wahrnimmt, da das historische Kolorit sehr spärlich geraten ist. Dazu fand ich die Wandlung der bösen Stiefmutter zur herzlichen, liebevollen Dame viel zu unglaubwürdig beschrieben, zumal sie völlig abrupt geschah.

Die Liebesgeschichte zwischen Niall und Elspeth jedoch konnte mich von Beginn an in ihren Bann ziehen. Elspeths und Nialls innerer Kampf ist nachvollziehbar, genauso wie auch Nialls schlechtes Gewissen, weil er Elspeth über seine wahre Herkunft im Ungewissen lässt. Aber auch die Nebenfiguren, wie etwa Magnus, Elspeths Freund aus Kindertagen, ihre Schwestern und Nialls bester Freund und Mentor Deargh sind sympathisch und vielschichtig geraten, so dass mir das Lesen des Romans viel Lesespaß bereitet hat. Dazu sind die Liebesszenen, wenn auch etwas spärlich, durchaus sexy und prickelnd geschrieben, so dass Fans von tollen Liebesgeschichten hier ganz auf ihre Kosten kommen werden.

Ich bin schon gespannt darauf zu erfahren, welche Abenteuer Magnus, der Held des zweiten, leider noch nicht übersetzten Teils, in seinem Buch erleben wird und ob es ihm gelingt, die Bösewichte dieser Serie zur Strecke zu bringen.

Kurz gefasst: Niall und Elspeth- Vielversprechender, romantischer Auftaktband der neuen „Highland Warrior“ Reihe.


Das Biest aus den Highlands

Lily Blackwood

Werbung

Originaltitel: The Beast Of Clan Kincaid
Verlag: Cora
Band: Historical Gold Band 317
Erscheinungsdatum: August 2017
Genre: Hisstorischer Liebesroman

Teil einer Serie: Highland Warrior

Klappentext

Elspeth MacClaren stockt der Atem: Nackt und muskulös steht der Mann vor ihr, die Hüften nur von einem nassen Kilt bedeckt, die Haut geschmückt mit Tätowierungen. Gefährlich sieht der Fremde aus, der sie aus dem reißenden Strom gerettet hat, furchteinflößend – und wunderschön. Ihr junges, unerfahrenes Herz klopft zum Zerspringen. Sie ahnt nicht, was ihren Retter in die Nähe der väterlichen Burg geführt hat: heißer Rachedurst! Denn ihr Clan hat einst seinen Clan getötet. Niall Braewick, der letzte Laird der Kincaids, ist gekommen, um sich zu holen, was ihm zusteht: das Blut der Feinde, die Burg, das Land, den Titel – und nun auch Elspeth …

Quelle: Cora

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung