Rezensionen.jpg

Ankes Bewertung

Bewertung_04.jpg

Ich habe mit "Brennende Sehnsucht" einige vergnüglich unterhaltsame Stunden verbracht, dennoch hat mich das Buch nicht so derart gefesselt wie z.B. die Romane der "Royal Four"-Serie.

An Celeste Bradleys Serien hat mir bisher immer der rote Faden im Grundplot gefallen, der sich durch alle Bücher gezogen hat. Dieser 1. Teil der "Heiress Brides"-Serie zeigt jedoch keine Gemeinsamkeiten zwischen den Heldinnen, von einer möglichen Erbschaft des Großvaters mütterlicherseits mal abgesehen, die jede von ihnen erringen kann. Es gibt kein Band, welches die Figuren zusammenhält und damit eine Verbindung schafft, die auch für den Leser nachvollziehbar ist.

Darüberhinaus handelt es sich bei Phoebe um eine erstaunlich moderne und prächtig wilde Heldin, die zwar erfrischend ehrlich und wundervoll offen ist, aber dennoch nicht so recht in den zeitlichen Rahmen der Geschichte passen will.
Selbstverständlich bringt ein derartig skandalöses Verhalten (skandalös, zumindest nach den Maßstäben von 1815) viel Witz und Schwung in die Geschichte (aus Sicht eines modernen Lesers), dennoch konnte ich beim Lesen die Befremdlichkeit zum Verhalten und den Gedankengängen der Protagonisten nicht ganz abschütteln.

Ob ich die Serie weiter verfolgen werde? Aber sicher!
Celeste Bradleys unterhaltsamer leicht lockerer Schreibstil, ihr spritziger Witz und ihre amüsanten Charaktere, ob in Neben- oder Hauptrollen bieten einen vergnüglichen Lesespaß und versprechen diesen auch für die weiteren Teil der Serie.


Brennende Sehnsucht

Celeste Bradley

Werbung

Originaltitel: Desperately Seeking a Duke
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3442374151
Erscheinungsdatum: März 2010
Genre: Historischer Liebesroman

Teil einer Serie: Heiress Brides Serie

Klappentext

Die zauberhafte Pfarrerstochter Phoebe Millbury ist fest entschlossen, sich einen Herzog zu angeln. Auf einem Fest begegnet sie dem verruchten, aber unverschämt gutaussehenden Lord Rafe Marbrook, der ihr Herz in Flammen setzt. Doch durch eine schreckliche Verwechslung akzeptiert Phoebe den Antrag seines Bruders …

Quelle: Blanvalet

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung