Rezensionen.jpg

Nicoles Bewertung

Bewertung_04.jpg

Eine Kleinstadt in den Südstaaten vor den Toren vor Louisiana:

Honor Gilette ist eine liebevolle Mutter. Seit dem Unfalltod ihres Mannes, des Cops Eddie, lebt sie mit ihrer Tochter Emily in einem kleinen Haus, dass sie zusammen mit ihrem verstorbenen Mann geschaffen hat. Obwohl Honors Schwiegervater, der mitten im Ort lebt, sie beide liebend gerne in seiner Nähe haben würde, weigerte sich Honor bislang umzuziehen und die abgelegene Idylle zu verlassen. Doch die Abgelegenheit ihres Hauses hat auch Nachteile.

Eines Tages, ausgerechnet am Tag als Honors Schwiegervater Geburtstag hat und sie in der Küche steht um für die Feier Cupcakes zu backen, liegt ein blutüberströmter Fremder im Garten der von ihrer kleinen Tochter aufgefunden wird. Ihre Sorge um den Mann schlägt schnell in Angst um, als sie feststellen muss, dass dieser nur gekommen ist, um sie und Emily in seine Gewalt zu bringen. Er ist auf der Suche nach einer mysteriösen Sache, die er in Honors Besitz vermutet, da er glaubt, dass ihr verstorbener Mann einst in einer kriminellen Sache verwickelt war und deshalb ermordet wurde.

Honor fällt aus allen Wolken, als sie davon erfährt und kann nicht glauben, dass Eddie jemals in kriminelle Machenschaften verwickelt war. Ihre Angst vor dem Unbekannten kennt keine Grenzen, denn bevor er sie und Emily als Geiseln nahm, tötete er im Ort angeblich mehrere Menschen, unter anderem den Wohltäter der Stadt. Honor will jedoch für ihre Tochter stark sein und wenn nötig mit aller Macht für das Leben ihrer Tochter kämpfen. Vollkommene Verwirrung herrscht bei ihr, als der mutmaßliche Mörder ihr seine wahre Identität verrät. Kann sie seinen Worten wirklich Glauben schenken? Denn dann würde ihr von ganz anderer Stelle Gefahr drohen.

Böses Herz“ ist ein wenig anders gestrickt, als man es bislang von der Autorin gewohnt ist, denn das Erzähltempo kann man durchaus als etwas gemäßigt beschreiben. Das ist jedoch nicht unbedingt ein Nachteil, denn Sandra Brown gelingt es dadurch, ihren Hauptfiguren gleich von Beginn an mehr Konturen und Tiefe zu verleihen, so dass man sich sehr gut in deren Gefühlswelt hineinversetzen kann.

Da wären zunächst Honor die toughe Witwe und ihre kleine, süße Tochter Emily. Honors Angst um ihre Tochter ist fast greifbar für den Leser und man bangt unwillkürlich mit den beiden mit. Aber auch Lee Coburn, der Mann, der die beiden in ihrem eigenen Haus überfällt, ist so vielschichtig und herrlich undurchsichtig beschrieben, dass man genau wie die Heldin des Romans, beim Lesen ständig hin und hergerissen ist ob man ihn nun zu den guten oder „bösen Jungs“ zählen soll: Erst nach knapp 200 Seiten erfährt man in dieser Hinsicht etwas mehr über Lee, weiß aber dann immer noch nicht, ob seine Version der Geschichte, die er Honor auftischt der Wahrheit entspricht, da sich eine Situation ergibt die eher das Gegenteil vermuten lässt.

Die Autorin bezieht aber auch noch weitere Personen in ihren Roman mit ein. Unter anderem Honors knorrigen Schwiegervater, ein Ehepaar mit einem schwer behinderten Kind, ein skrupelloses Gangsterduo, das sich unter dem dörflichen Deckmantel der Ehrbarkeit verbirgt, ein Auftragskiller und auch der große Drahtzieher, dessen Identität keiner kennt und der große kriminelle Machenschaften rund um den Ort plant.
Während man relativ schnell den Plan des Unbekannten erfährt, tappt man praktisch bis zum Schluss darüber im Dunkeln, wer er ist. Und genau diese Ungewissheit machte auch viel des Lesespaßes aus, den ich mit Sandra Browns neuem Romantic Suspense Romans hatte, wenn ich hier und da auch ein wenig mehr Spannungsmomente vermisst habe.

Natürlich sollte noch gesagt werden, dass die Autorin auch dieses Mal eine Liebesgeschichte nebenher geschaffen hat, die den Krimiplot hier und da auf prickelnde Art und Weise ein wenig auflockert. So kommen auch die kleinen Romantiker unter allen Lesern auf ihre Kosten.

Kurz gefasst: Ein waschechter Romantic Suspense- für Krimi & Romancefans gleichermaßen zu empfehlen!


Böses Herz

Sandra Brown

Werbung

Originaltitel: Lethal
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3764504540
Erscheinungsdatum: Dezember 2013
Genre: Romantic Suspense

Klappentext

Vor zwei Jahren verlor Honor Gillette ihren geliebten Ehemann Eddie bei einem tragischen Unfall – das glaubte sie jedenfalls, als plötzlich ein fremder Mann blutüberströmt in ihrem Vorgarten auftaucht. Honor ahnt nicht, dass es sich um Lee Coburn handelt, der wegen Mordes an sieben Menschen gesucht wird – bis er sie und ihre kleine Tochter als Geiseln nimmt und behauptet, Eddies Tod sei kein Unfall gewesen und Honor selbst sei in großer Gefahr. Honor hat keine andere Wahl: Um sich und ihre Tochter zu schützen, muss sie Coburn vertrauen und tun was er verlangt ...

Quelle: Blanvalet