Rezensionen

Tinas Bewertung 04 05 Sterne.png

Was den Inhalt betrifft, so verrät der Klappentext mehr als genug und um die Spannung nicht zu nehmen, möchte ich dem nichts mehr hinzufügen.

"Und immer wieder Liebe" ist "Verführung pur" für jede Leseratte und jeden Buchsammler, denn es werden immer wieder interessante Büchertitel und vielversprechende Buchautoren in die Geschichte eingeflochten.
Da die Figuren nicht an Zitaten und Meinungen zu den entsprechenden Büchern sparen, macht es einfach neugierig und verlockt zum Bücherkauf. ;-)

Die Figur Emma liebt Bücher und den kleinen Laden über alles. Zusammen mit ihrem Sohn Mattia und ihrer besten Freundin ist das "ihre Welt" ….. bis sie Federico, ihre große Liebe, wieder trifft.

Und das ist ein Treffen, das mein Leserherz voll getroffen hat. Das erzeugt ein wunderbares Lese-Gefühl und vermittelt viel Romantik. Aber nicht nur diese Treffen, auch die Briefe, auf die man innerhalb des Buches stößt, vermitteln dem Leser so einiges über die Liebe der Beiden, aber auch über die Ängste.

Paola Calvetti erzählt flüssig und sehr bildlich.
Wenn Emma das Schaufenster dekoriert, man kann es förmlich vor sich sehen und man ist fast traurig, dass es keine reale Dekoration ist. Denn allzu gerne wäre ich Gast in ihrem kleinen Buchladen um mich einmal in Ruhe dort umschauen zu können. ;-)

"Und immer wieder Liebe" hat seinen ganz eigenen Charme, den man in Ruhe auf sich wirken lassen sollte. So kann man erfahren, dass auch das Alter nicht vor Liebe schützt und einem Neubeginn im Leben nicht im Wege steht.