Rezensionen

Ankes Bewertung 04 05 Sterne.png

Sonea lernt das nicht alles Schwarz oder Weiß ist und obwohl sie zunächst sehr skeptisch gegenüber möglicher Beweggründe und der Gesinnung ihres Mentors Akkarin ist, hört sie sich seine Erklärungen an und entscheidet sich dafür auf der Seite ihres ehemaligen Feindes für Imardin zu kämpfen.

Dazu muss sie, obwohl wiederstrebend, schwarze Magie erlernen, denn Imardin und die Gilde der Magier sind in höchster Gefahr überrannt und vernichtet zu werden. Das Problem besteht nur darin, dass das Erlernen und Anwenden von schwarzer Magie in der Gilde streng und hart geahndet wird.

Es kommt wie es kommen muss und Sonea und Akkarin werden entdeckt und der Nutzung von schwarzer Magie angeklagt. Nach der Verbannung der Beiden, aber müssen die Gildemagier erkennen, das eben nur schwarze Magie Imardin wird retten können….

Meine Inhaltsangabe scheint recht kryptisch, aber es ist schwer nicht zu viel zu verraten und doch den Inhalt wieder zu geben.

Alle drei Teile sind in gewisser Weise in sich abgeschlossen, bilden aber doch auch eine komplette zusammengehörige Geschichte. Ich würde unbedingt empfehlen alle Teile hintereinander, in Reihenfolge, zu hören.

Nachdem ich nun alle drei Teile gehört habe, muss ich sagen, dass ich es bedauere, dass diese Trilogie von Trudi Canavan nicht in einer Komplettlesung vorliegt, sondern nur in einer gekürzten Fassung.

Mehr als bei den anderen Hörbuchteilen hatte ich bei diesem dritten Teil das Gefühl, dass große Stücke zwischendrin fehlen würden. Es schien fast so, als wären die Kapitel nur notdürftig angeschnitten, aber in keinem Fall komplett nacherzählt.

Meine Kritikpunkte wieder wett macht die wundervolle Sprecherarbeit von Martina Rester. Ihr und der Autorin für diese fantastische Geschichte gilt auch meine gute Bewertung.

Kurz gefasst: Fantasy vom Feinsten, für jedes Alter, fesselnd von Martina Rester vorgetragen, aber leider, scheinbar (hier fehlen mir die Vergleiche zum Buch), für eine befriedigende Hörbuchfassung zu stark gekürzt.

Kathis Bewertung 05 Sterne.png

Der Krieg zwischen Sachaka und Kyralia, der in Trudi Canavans "Magie" beschrieben wird, hat die Menschen geprägt und auch spätere Verbrechen gingen an den Magiern der Gilde nicht spurlos vorüber. Magie, die damals alltäglich war, wird nun nicht mehr praktiziert und gilt als verbotene "Schwarze Magie". Doch als Sonea die echte Wahrheit über Akkarin, den Hohen Lord der Magiergilde, erfährt, kann sie ihm sein Handeln kaum verdenken. Es droht Gefahr. Sachaka wird erneut angreifen und nur Akkarin hat die Macht, die abtrünnigen Magier dieses Landes aufzuhalten. Die Gilde ist durch den Verzicht Höherer Magie schwach. Zu schwach. Doch Sonea kann das nicht hinnehmen und beginnt selbst, "Schwarze Magie" zu praktizieren. Und dann kommt es, wie es kommen muss: Die Gilde entdeckt dieses schreckliche Vergehen. Sonea und Akkarin werden verurteilt und verbannt ...

In diesem letzten Teil der Trilogie "Die Gilde der Schwarzen Magier" geht es heiß her - Spannung und Action in jeder Minute. Ich war wie paralysiert von den Geschehnissen und Martina Resters Stimme. Es ist ein grandioser Abschluss und lässt mich dennoch gespannt auf "Sonea. Die Hüterin" schauen, die Fortsetzung dieses atemberaubenden Fantasy-Werkes. Mir wurde beim Hören abwechselnd heiß und kalt, Schauer liefen mir über den Rücken, ich lächelte und seufzte, ich war emotional total gefangen. Dafür kann und muss ich diesem Hörbuch einfach volle 5 Punkte geben!

Ich kenne den Roman nicht, dennoch weiß ich, dass das Hörbuch nur eine gekürzte Fassung des Buchinhaltes wiedergibt - und das nicht nur, weil es in der Produktbeschreibung steht. Die Lücken in der Handlung sind fast greifbar. Da ich aber nichts vermissen musste, den Geschehnissen klar und deutlich folgen konnte, die Charaktere im Sturm mein Herz eroberten und ich auch nach dem Hören noch ergriffen war von der Stimmung in Kyralia, sehe ich dies nicht als Kriterium für Herabstufungen an. Ich möchte jedoch davon abraten, nach dem Lesen des Romans zu diesem Hörbuch zu greifen …

Fazit: Ich will mehr von Magiern, mehr von Kyralia, mehr von Sonea, mehr von Trudi Canavan und mehr von Martina Rester! Der Entzug bekommt mir gar nicht ...

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von www.cultural-noise.de.