Rezensionen

Susannes Bewertung 04 05 Sterne.png

Was wird sich Abram Sinclair wohl dabei gedacht haben, als er sein gesamtes Vermögen Willa Kent vermacht hat? Einer seiner Enkel soll Willa heiraten, um dann die Firma leiten zu dürfen und natürlich auch den Hauptanteil des Erbes zu bekommen. Doch es kommt alles anders, als es von Abram vorgesehen war.

Sam Sinclair, der älteste Enkel ist sofort von Willa angetan. Leider passieren Willa immer wieder Missgeschicke- eines nach dem anderen. Sie wirkt oft ungeschickt, nur auf einem Schiff fühlt sie sich sicher. Da ist sie in ihrem Element. Aber Willa hat auch einen eisernen Willen und den bekommen Sam und seine Brüder zu spüren.

Als Willa von dem Testament und dem Erbe erfährt, ist sie zunächst schockiert. Sie muss erst einmal nachdenken und macht sich heimlich auf den Weg nach Hause nach Maine. Alle denken, dass sie mit dem Auto gefahren ist. Doch weit gefehlt, sie ist mit dem geerbten Segelboot auf dem Weg nach Hause. Sie segelt alleine und kann so bestens ihre Situation überdenken.

Doch Sam lässt nicht locker und folgt ihr umgehend….
Wird Sam Willa von einer gemeinsamen Zukunft überzeugen können?

Ein toller Auftakt der Trilogie über die Sinclair Brüder. Der Großvater Bram hat es Faust dick hinter den Ohren. Langsam kommt man dahinter, weshalb Bram sein Testament so verfasst hat. Vor allem auch, welche Personen ihm mit ihrem Ideen dabei geholfen haben.

Die drei Brüder Sinclair halten fest zusammen. Eigentlich ist nur einer der Brüder wirklich geeignet, das Schifffahrtsunternehmen zu leiten. Und auch nur dieser Bruder hat ein wirkliches Interesse daran.

Willa muss sich den Schuldgefühlen am Unfall ihrer Nichte stellen. Sie fühlt sich für alles und alle Menschen in ihrer Umgebung verantwortlich. Außerdem hat sie eine Firma in ihrer Heimatstadt gegründet, damit die Senioren eine Beschäftigung haben. Wer aber führt die Firma wirklich? Die Senioren haben ihre eigene Art und bringen immer wieder neue Änderungen ein. Aber so helfen sie und Willa sich gegenseitig…

Der Roman hat mir sehr gut gefallen und ich kann ihn nur empfehlen. Ich freue mich schon auf den nächsten Band mit der Geschichte von Ben Sinclair.