Rezensionen

Ankes Bewertung 05 Sterne.png

Die Inhaltsangabe ist durchaus ausreichend, aus diesem Grunde verzichte ich auf eine eigene Zusammenfassung.
Für mich persönlich war es auch nicht unbedingt der Plot der mich am stärksten beeindruckt hat, obwohl er natürlich ebenfalls reizend ist und den guten Gesamteindruck des Buches abrundet. Für mich war es viel mehr der Schreibstil und gekonnte Dialogwitz der das Buch zu einem absoluten Keeper macht.

Die ganze Geschichte strahlt, vor allem durch die Wortwahl und den Erzählstil, einen altmodischen Charme und Eleganz aus, der aber keineswegs angestaubt wirkt, sondern einfach nur wunderschön zu lesen ist.
Ein Liebesroman der vor intelligentem, amüsant unterhaltsamen Witz nur so brilliert und eine Reihe sehr lebendiger, sehr sympathischer Figuren beherbergt, die durch ihre Ecken und Kanten, Stärken und Schwächen dem Leser schnell ans Herz wachsen.

Ich könnte nun an dieser Stelle immer so weiter vom Inhalt und seinen Protagonisten schwärmen, mich in verschiedenen Begeisterungsausbrüchen über Dies und Das ergehen oder eine Reihe köstlicher vor Witz sprühender Dialoge zitieren, ich würde mich aber, innerhalb kürzester Zeit, so sehr mit meine Lobeshymnen wiederholen, dass es jeden Leser dieser Rezension schnell langweilen würde.

Da ich aber möchte, dass ihr selber herausfindet was an Loretta Chase „Ein unverschämter charmanter Gentleman“ so besonders ist, lautet meine Empfehlung: Unbedingt lesen!

Ich möchte aber die Gelegenheit wahrnehmen und ein paar Worte zur Übersetzungsarbeit und der Ausstattung des Buches sagen:
Ich hatte das Vergnügen vor einiger Zeit Loretta Chases „Mr. Imposible“ (ein weiterer Teil der Carsingtons Familie) zu lesen und war zwar sehr über die Geschichte entzückt, aber auch sehr damit beschäftigt mich mit durch das sehr anspruchsvolle Englisch von Mrs. Chase zu arbeiten.
So war ich nun selbstverständlich sehr gespannt, wie die Übersetzungsarbeit von „Ein unverschämter charmanter Gentleman“ gelungen war. Um es in kurzen Worten zu sagen, ich empfand die Übersetzung als hervorragend gelungen. Schreibstil der Autorin und der amüsante Witz ihrer Dialoge und Beschreibungen sind auf beste Weise herübergebracht worden. Ein Kompliment hier an dieser Stelle auch an die Übersetzerin!

Neben der wunderbaren Übersetzerarbeit hat sich der Cora Verlag wiederholt sehr große Mühe mit der Gestaltung des Buches gemacht. Buchcover und ein Vorwort von Frau Steinhage und Loretta Chase sind sehr stimmungsvoll und bereiten dem Leser schon im Vorfeld Vergnügen an der Geschichte.

Loretta Chase hat es in jeder Hinsicht geschafft einem sehr schönen, aber ein wenig festgefahrenem Genre frischen Wind mit zu geben. Und so bin ich besonders glücklich darüber, dass der Cora Verlag auch die weiteren Teile der Serie in deutscher Übersetzung veröffentlichen wird, wie das Vorwort von Loretta Chase vermuten lässt.