Rezensionen

Schnees Bewertung 05 Sterne.png

Zu Beginn lernt man die zwei Freunde Tobias und Matt kennen. Die beiden Jungen lieben Rollenspiele und Matt ist ganz besonders stolz auf sein neues Herr der Ringe- Schwert. Niemand ahnt, dass sich ihre Welt schon sehr bald verändern wird. Ein Unwetter erfasst New York und Matt sieht dabei zu wie Blitze die Stadt bedrohen, er fällt in Ohnmacht und als er erwacht ist nichts mehr so wie es einmal war. Die einzigen Erwachsen die es noch gibt, sind mutiert oder hassen die Kinder und Jugendlichen, Haustiere sind verwildert und die ganze Stadt liegt unter einer Eisdecke begraben. Zusammen mit seinem besten Freund Tobias macht sich Matt auf die Suche nach einem sicheren Ort. Verfolgt von Mutanten, seltsamen Gestalten und finsteren Träumen gelangen die Beiden auf eine Insel die einem Dschungel gleicht. Auf dieser Insel leben weitere Kinder und Jugendliche (welche sich „die PAN“- nach Peter Pan nennen), darunter auch die kluge Ambre, und versuchen sich ein neues Leben aufzubauen- doch Matt spürt, dass das Unheil noch lange nicht vorbei ist…

Der neu gegründete Pan-Verlag, der zu der Droemer Knaur- Gruppe gehört, hat mit „Alterra“ einen fantastischen Verlagsstart hingelegt.
Der Roman erinnert an einen Katastrophenfilm welcher mit Fantasy, etwas Horror, einer ganz kleinen Prise Romantik und Abenteuer zu einem packendem Buch vermischt wurde.

Die Hauptprotagonisten sind 14 und 15 Jahre alt, aber ich hatte beim Lesen nie das Gefühl ein Buch in der Hand zu halten, welches speziell für Jugendliche geschrieben wurde. Die Intelligenz hinter der Geschichte, der subtile Horror und die realen Beschreibungen sind auch für einen Erwachsenen äußerst ansprechend und von einem sehr jungen Leser vielleicht auch teilweise noch gar nicht greifbar.

Der Autor Maxime Chattam hat drei sehr unterschiedliche Hauptcharaktere geschaffen. Matt ist zu Anfang ein recht normaler Jugendlicher, der sich mit dem Problem „Scheidung seiner Eltern“ herumschlagen muss. Als die Katastrophe passiert, übernimmt er aber sehr schnell die Führerrolle und bemerkt, dass mehr Kräfte in ihm stecken als er jemals dachte. In seiner Fantasie wollte er immer der Held sein, aber als es nun auf einmal Wirklichkeit wird, merkt er dass es gar nicht so leicht ist zu töten. Sein Gewissen lastet schwer auf ihn, aber um die Menschen zu beschützen die er liebt, tut er das, was getan werden muss.

Tobias ist ein bisschen das Nesthäkchen der Gruppe, er wirkt nach außen nicht so stark wie Matt und ist sich seiner Selbst auch noch nicht so sicher. Doch er ist ein treuer Freund und Wegbegleiter.
Ambre ist eine faszinierende junge Dame. Nicht nur Matt ist beeindruckt von der Klugheit der rothaarigen Schönheit, auch der Leser schließt sie schnell ins Herz. Sie ist mutig, gebildet und eine der wenigen Personen, die gar nicht so unglücklich darüber sind, dass die Welt sich verändert hat.

Neben den sympathischen Charakteren besticht das Buch mit einem mitreißenden Schreibstil und abenteuerliche Spannung auf jeder Seite- ich habe das Buch regelrecht verschlungen und warte schon jetzt fieberhaft auf die Fortsetzung dieser einzigartigen Reihe, die mein Herz in Sturm erobert hat.