Rezensionen

Nicoles Bewertung 05 Sterne.png

Chantal und Cerise sind Zwillinge. (Die Töchter der Heldin Niniane, Gräfin de la Chaise/ aus dem ersten Teil der Serie) Diese Tatsache gereicht Cerise sehr zum Vorteil, als sie, jung verwitwet, erneut an den Hof gerufen wird, um als Ehrendame der Königin zu fungieren. Denn sie hat sich in einen unstandesgemäßen Verehrer verliebt und trägt sein Kind unter dem Herzen.

Damit Cerise jedoch mit ihm durchbrennen kann, muss Chantal die Identität ihrer Schwester bei Hofe annehmen und sie dort vertreten. Alles könnte dort sehr einfach sein, doch schon bald trifft Chantal auf Jean Paul d'Aubry, einem Freund ihrer Familie, den sie schon von Kindesbeinen an kennt.

Er jedoch scheint die Maskerade ebenfalls nicht zu durchschauen. Die beiden verlieben sich ineinander, doch dann passiert etwas, dass für Paul nur einen Schluss zulassen kann; Chantal alias Cerise ist in Wirklichkeit eine Lügnerin und Betrügerin. Chantal befindet sich in einer Zwickmühle. Zu gerne würde sie ihm die Wahrheit gestehen, doch dann müsste sie ihre Schwester verraten; etwas, dass sie nie tun würde. Wie kann sie jedoch den bedauerlichen Irrtum aufklären und Pauls Vertrauen gewinnen?

Dieser Roman von Marie Cordonnier, einer deutschen Autorin, gehört ebenfalls zu meinen Keepern und ich habe ihn schon sehr oft gelesen. Man muss die Familienmitglieder der Marivaux- Serie, zu dem dieses Buch gehört, einfach gern haben. Wer nun von der Tatsache, dass sich hinter Marie Cordonnier eine deutsche Autorin verbirgt, abgeschreckt ist, den muss ich beruhigen. Im Gegensatz zu vielen anderen deutschsprachigen Autorinnen, merkt man hier keinen Unterschied am Schreibstil, zu amerikanischen Kolleginnen.

Marie Cordonnier, die auch unter dem Pseudonym Valerie Lord historische Liebesromane schreibt, hat schon mehrere Serien herausgebracht, doch die Reihe um die Marivaux- Familie gehört zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Wer gerne Bücher mag, die in Frankreich spielen, wird an diesem Roman seine Freude haben. Das einzige Manko ist nur die Kürze des Buches. Nämlich nur 252 Seiten. Die Liebesgeschichte von Chantal und Paul war so schön, dass ich gerne noch ein paar Seiten mehr zu lesen gehabt hätte.