Rezensionen

Tinas Bewertung 04 Sterne.png

Kati ist eine junge Frau, die nicht gerne an die Vergangenheit erinnert werden möchte, denn sie schmerzt zu sehr. Ein Besuch in der alten Heimat, die Angst ihren Vater, sowie den "Heidehof" zu verlieren, lässt sie über den Tellerrand schauen und erkennen was wirklich im Leben zählt.

Ich konnte nicht anders, aber beim Lesen von "Der Himmel über der Heide" stellte sich bei mir ein nostalgisches angenehmes Heimat-Gefühl ein, gerade so als ob Herman Löns neben mir säße.
Selbstverständlich erzählt Sofie Cramer "Der Himmel über der Heide" in einem modernen Gewand, versteht es jedoch ebenfalls diesen besonderen Charme der Lüneburger Heide entstehen zu lassen, der glatt Lust darauf macht, sich ins Auto zu setzen und eine Reise zu wagen.

"Der Himmel über der Heide" ist ein Familienroman, der aber sowohl Einblicke in die Vergangenheit, die Gegenwart und den Folgen aus beiden gibt. Die Geschichte ist flüssig zu lesen und erzählt auf einnehmende Art von Figuren, der Schicksale mich wirklich berührt haben. Fast wie eine Verführung sind auch die Köstlichkeiten, die in interessanten Rezepten im Anschluss an die Geschichte gedruckt sind, da sie einem das Heidegefühl noch etwas näher bringen.

Kurz gefasst: Unterhaltsames Familienroman-Kopfkino, das in die Lüneburger Heide einlädt.