Rezensionen.jpg

Nicoles Bewertung

Bewertung_04_5.jpg

Emma Mayson finanziert sich ihr Studium als Haushaltshilfe. Als sie eines Tages den Auftrag der besorgten Pamela, Schwester des reichen, charismatischen Geschäftsmannes Russell Carrick erhält ihm in seinem Haushalt zur Hand zu gehen, ahnt sie nicht, wie gut ihr der zehn Jahre ältere Mann gefallen wird. Russel geht es genauso wie Emma, doch trotz seines Interesses verpasst er zunächst die Chance Emma zu umgarnen. Stattdessen nutzt sein Kollege und Freund Kevin die Gunst der Stunde und bittet sie um ein Rendezvous, das sie annimmt.

Das Blatt wendet sich, als Emma und Russell erneut aufeinandertreffen und ein amüsantes Missverständnis dafür sorgt, dass Emma am Ende seine bezahlte Geliebte wird. Eigentlich will Russell nur eine Frau, die ihm den Haushalt führt und ab und an für ihn kocht, doch nach Emmas erotischen Bemühungen verliebt er sich Hals über Kopf in sie. Dabei hat er doch eigentlich keinen Kopf für eine Beziehung- seitdem sein Bruder bei einem Unfall starb, hat sich Russell gefühlsmäßig zurückgezogen und lebt praktisch nur für seine Arbeit, bis Emma mit ihrer offenen direkten Art sein Leben nun gehörig auf den Kopf stellt...

Lisa Cach gehört in den USA schon jahrelang zu den beliebteren Autorinnen im Liebesromanbereich.
Dabei ist sie äußerst wandelbar. Sie schreibt sowohl erotische Romane, "Historicals" und auch paranormale Romances- doch eines haben alle ihre Bücher gemeinsam; ihre Storys heben sich dank ihres anspruchsvollen Schreibstils positiv von vergleichbarer Liebesromanlektüre ab. Sie bietet ihren Leser trotz des leichteren Themas stets eine komplexe Geschichte und gut ausgearbeitete Charaktere.
Selbst bei ihren erotischen Romances kann man dies sehr schnell feststellen und auch "Der Preis der Begierde" bietet hier keine Ausnahme, da auch die Übersetzung sehr gut gelungen ist.

Emma ist eine starke, junge Frau die mitten im Leben steht und genau weiß was sie will und was nicht- und zwar keine Beziehung, da sie sich zunächst beruflich als Architektin verwirklichen will. Ihre Offenheit und Direktheit entwaffnen die männliche Hauptfigur dieser Geschichte, Russell und führen ihn zunächst eher unfreiwillig in eine ganz andere Richtung, als er geplant hat.

Zwar wirkt er auf den ersten Blick eher nüchtern und introvertiert, wenn man seine innere Gedankenwelt besser kennen lernt, ist sein Verhalten aber nachvollziehbar, da er einen schweren Schicksalsschlag zu verkraften hatte. Emma reißt ihn aus seiner Lethargie und führt ihn auch sexuell zu neuen Ufern, wobei die Liebeszenen für einen erotischen Roman sehr deutlich ausformuliert sind, sich aber stets im Bereich des "Normalen" einpendeln. Fans einer härteren Gangart dürfte dieser Roman eher nicht ansprechen.

Wer jedoch einen anspruchsvoll geschriebenen erotischen Roman der eine komplexe und intensive Love Story beinhaltet erwartet, wird bestimmt positiv überrascht sein!


Der Preis der Begierde

Lisa Cach

Werbung

Originaltitel: The Erotic Secrets of a French Maid
Verlag: Rowholt
ISBN: 978-3499253560
Erscheinungsdatum: April 2010
Genre: Erotik

Klappentext

Die Architektin Emma ist verzweifelt: Sie findet einfach keinen Job. Widerstrebend nimmt sie deshalb das Angebot an, als Hausmädchen für den reichen und attraktiven Russ zu arbeiten. Doch schon bald bittet der charmante Millionär um Dienstleistungen der besonderen Art. Emma willigt ein und wird seine bezahlte Geliebte. Schnell wird aus dem pikanten Arbeitsverhältnis mehr.

Quelle: Rowohlt

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung