Rezensionen.jpg

Elenas Bewertung

Bewertung_05.jpg

Um Spoiler zu vermeiden, gehe ich nicht detailliert auf den Inhalt ein, denn der Klappentext gibt das Grobe in ausreichender Form wieder.

Dieser Roman bezieht sich stellenweise auf "Die Nichte der Marquise" und "Die Nächte der Aphrodite". Obwohl man ihn problemlos auch ohne Vorwissen lesen kann, würde ich empfehlen sich zumindest "Die Nächte der Aphrodite" zuerst vorzunehmen, da dort bereits Charaktere ihre Vorstellung finden und das Treiben der Aphrodite auch für diesen Roman eine Rolle spielt.

Daria Charon ist in Sachen Erotik für mich mittlerweile schon ein Autobuy. Die Romane sind mit detaillierten erotischen Szenen gefüllt, die allerdings eine gute Story nicht behindern. Die Charaktere sind für einen Roman dieses Genres extrem gut ausgearbeitet. So darf der Leser sich auch hier auf eine stimmige Story im Stil eines historischen Liros freuen und auf viele stilvoll beschriebene leidenschaftliche Szenen. Mit eleganter Sprache wird eine gute, erotische Geschichte erzählt.

Die Erotik ist passend zu den Charakteren gestaltet - so gibt es aufgrund des homosexuellen Bruders der Protagonistin auch einige Gay-Szenen. Diese sind allerdings so beschnitten, dass sich weibliche Leser daran wenig stören, sondern die Love Story der beiden Männer recht interessant finden dürften - vor allem der Ausgang zwischen den Männern lässt den Leser gespannt zurück.

Wer stilvolle erotische Lektüre aus dem Bereich historischer Liro lesen möchte ist bei Frau Charon genau richtig!


Der Duft der Rose

Daria Sharon

Werbung

Originaltitel: ----
Verlag: Bastei Lübbe
ISBN: 978-3404165681
Erscheinungsdatum: März 11
Genre: Erotischer Liebesroman

Klappentext

Ghislaine, seit zwanzig Jahren mit dem schwachsinnigen Cômte du Plessis-Fertoc verheiratet und von ihren Liebhabern immer wieder verlassen, sehnt sich nach einem eigenen Kind, um ihrem Leben einen Sinn zu geben. Nicholas Levec, ein Wanderarbeiter, der vorübergehend auf dem Schloss als Verwalter anheuert, scheint der richtige Mann zu sein, um ihr diesen Wunsch zu erfüllen. Doch Ghislaine rechnet weder mit der Leidenschaft, die zwischen ihnen auflodert noch mit dem düsteren Geheimnis, das Nicholas vor ihr verbirgt...

Quelle: Bastei Lübbe

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung