The Wanton Dairymaid Trilogie

Jedes Jahr im Herbst treffen sich die Freunde Henry Waltham, Jeremy Trescott, Felix und Tobias ‚Toby‘ Aldridge auf Waltham Manor zur gemeinsamen Jagd.

Seit frühester Kindheit ist auch Lucy Waltham, die Schwester von Henry, dabei. Sie ließ sich von den vier Freunden nie abschütteln und folgte ihnen heimlich, trotz des Verbots ihres Bruders. Dabei wurde sie eines Tages fast einmal angeschossen. Seit dieser Zeit darf sie offiziell mit. Jeremy beteiligt sich nicht gerne an der Jagd, deshalb schießt er immer daneben. Aber als es darauf ankommt, bemerkt Lucy, dass Jeremy sehr wohl schießen kann. ;-)

Henry und Felix sind bereits verheiratet und Toby ist mit der Schwester von Felix‘ Frau verlobt. Was Lucy natürlich gar nicht gefällt. Sie ist davon überzeugt, dass sie Toby liebt. Nachdem alle vier Freunde verheiratet sind, ist das jährliche Treffen im Herbst mehr zu einem Familientreffen geworden.

Die Geschichten sind im ersten Jahrzehnt des 19. Jahrhunderts angesiedelt und spielen in England.

Mir hat die Trilogie von Tessa Dare sehr gut gefallen. Die Dialoge fand ich witzig und erfrischend und so habe ich mich oft köstlich amüsiert. Besonders Lucy hat es mir sehr angetan.

 

The Wanton Dairymaid Trilogie

 Der Kuss der Jägerin / Goddess oft he Hunt

Lucy ist schon seit Jahren in Toby verliebt. Aber Toby möchte eine andere heiraten. Deshalb entschließt sich Lucy, bei Jeremy, dem besten Freund ihres Bruders, zu üben. Sie schleicht sich mitten in der Nacht in Jeremys Zimmer. Als Jeremy ihr öffnet überfällt sie ihn regelrecht und raubt ihm einen Kuss.  Jeremy möchte nun natürlich wissen, weshalb Lucy zu ihm gekommen ist. Dabei ist Jeremy ein wenig schwierig gestrickt- er lässt keine Gefühle an sich heran. Aus gutem Grund! Wird es Lucy mit ihrer unkonventionellen Art gelingen die Mauern um Jeremys Herz einreißen? Wird Jeremy sich weiter öffnen? Wird es eine gemeinsame und glückliche Zukunft für Jeremy und Lucy geben?

 Wirbelsturm der Liebe / Surrender of a Siren

Sophia möchte noch ein paar Abenteuer erleben und deshalb Toby nicht heiraten. Doch leider sagt sie ihm nichts davon. Sie macht sich heimlich auf den Weg, um mit einem Schiff nach Tortola in die Karibik zu reisen. Sie kann den Schiffseigner überreden, dass dieser sie mitnimmt. Dabei erlebt sie eine Überraschung. Der Kapitän und der Schiffseigner sind Brüder.

Während der langen Schiffsreise wird es für Sophie immer schwerer, ihre wahre Herkunft zu verleugnen. Sie fühlt sich immer mehr zu Gray hingezogen, obwohl er sie ständig neckt. Auch Gray fühlt, dass sich Sophie immer mehr in sein Herz schleicht und ihm gefährlich werden könnte. Er hat in seiner Vergangenheit einige Fehler begangen, die er nun ehrlich bereut. Gray möchte an seiner Schwester und seinem Bruder wieder einiges gutmachen. Doch wird ihm das gelingen? Wird Sophie sich ihm öffnen? Werden die beiden eine gemeinsame Zukunft haben und nach England zurückkehren?

Leidenschaftliche Rache / A Lady of Persiasion

Toby Aldridge ist zu einem Ball bei Sophia und Grayson eingeladen. Eigentlich soll das Kriegsbeil zwischen ihm und Gray begraben werden. Da sieht er eine junge und schöne Frau, die mit Gray tanzt. Toby ist hin und weg und möchte die junge Dame unbedingt kennenlernen. Er ahnt jedoch nicht, wer diese junge Lady ist. Isabel erzählt ihm, dass sie unbedingt einen Mann von Rang und Ansehen heiraten möchte. Er soll einen Sitz im Oberhaus haben, denn sie möchte mit seiner Hilfe die Missstände auf dieser Welt ändern. Toby soll ihr dabei helfen. Sie sieht in ihm vorerst aber keinen geeigneten Kandidaten.

Von Beginn an knistert es trotzdem zwischen den beiden sehr heftig. Toby macht ihr einen Heiratsantrag und er würde auch einen Sitz im Parlament anstreben, um ihr zu helfen (sagt er). Isabel nimmt daraufhin den spontanen Heiratsantrag an. Natürlich ist Gray davon alles andere als begeistert. Doch ihm bleibt nichts anderes übrig, als der Heirat zuzustimmen. Isabel erinnert Toby bald an sein Versprechen, doch dieser hat eigentlich überhaupt keine Lust dazu, sein Versprechen auch wirklich wahrzumachen. Wie werden sie sich entscheiden? Was hat es mit dem väterlichen Freund von Toby auf sich? Werden die beiden glücklich miteinander?

Dann gibt es noch eine Nebengeschichte. Der Bruder von Gray, Kapitän Joss Grayson ist aufgrund seiner Hautfarbe ein Außenseiter. Er hat früh seine Frau verloren und einen kleinen Sohn, um den er sich kümmern muss. Da begegnet er Hetta. Sie ist eine Freundin von Lucy und Arzttochter. In dieser Zeit war es eigentlich fast unmöglich, dass eine Frau Ärztin wurde. Deshalb wird auch sie ausgegrenzt und kann Joss Gefühle sehr gut nachvollziehen. Sie hat vieles bei ihrem Vater gelernt, kann jedoch offiziell nicht als Ärztin praktizieren. Langsam aber sicher kommen sich die beiden näher. Wird es auch für sie eine Zukunft geben?