Rezensionen

Ankes Bewertung 04 05 Sterne.png

Ich hatte keine Ahnung was ich von C. J. Daughertys "Du darfst keinem trauen", dem 1.Teil der "Night School" Reihe, erwarten sollte - doch was ich dann geboten bekam, hat mir richtig gut gefallen.

Endlich einmal traf ich hier auf einen Young Adult Roman, der nicht in der Ich-Form erzählt wurde. Zwar begleitet man als Leser ausschließlich die Hauptprotagonistin Allie und weiß nur immer so viel, wie sie in Erfahrung bringt, doch macht gerade das einen Gutteil des Reizes der Geschichte aus.
Allerdings verzichtet die Autorin nicht komplett auf das, wie ich finde, leidliche (oftmals nervige und ausgelutschte) Thema "ein Mädchen steht zwischen zwei Jungs". Doch hat sie es in diesem 1. Teil zumindest so geschickt gelöst, dass ich gut damit leben konnte.
C. J. Daugherty bedient sich der üblichen Internats- und Schul-Klischees. Doch auch hier weiß sie zu glänzen, indem die diese unaufdringlich und zu passender Zeit in die Geschichte einbaut.

Soweit zum Drumherum. Doch was diesen 1. Teil wirklich ausmacht, ist die atmosphärisch dicht geschilderte Story und die Hochspannung, in die sie den Hörer versetzt.
Bis man die ersten Anhaltspunkte bekommt, was es mit Allies Internatsschule "Cimmeria" denn überhaupt auf sich hat, muss man sich auf seine eigenen Vermutungen verlassen; die bei mir zunächst einmal die ganze Bandbreite des Paranormalen abdeckten.
---------- SPOILER Als ich erkannte, dass die Serie jedoch komplett ohne Übernatürliches auskommt und ausschließlich menschliche Monster hier ihr Unwesen treiben, war ich einmal mehr fasziniert und begeistert. SPOILER ----------

Keine Frage, ich kann es kaum erwarten den nächsten Teil zu hören. Und hören werde ich ihn auf jeden Fall wollen, insbesondere wenn die weiteren Teile ebenfalls in ungekürzter Fassung veröffentlicht werden und Luise Helm weiterhin als Sprecherin mit dabei ist.
Luise Helm hat eine wundervolle klare Stimme und trägt "Du darfst keinem trauen" in einem absolut perfekt zur Geschichte passenden und wunderbar neutralen Sprecherton vor. Sie trägt weder zu stark auf, noch vernachlässigt sie ihre Betonung und senkt oder hebt die Stimme angenehm dezent, um für weibliche oder männliche Charaktere zu sprechen. Für meinen Geschmack einfach perfekt - genauso muss C. J. Daughertys "Night School" vorgetragen werden!

Kurz gefasst: Die ungewöhnliche Geschichte, die interessanten Charaktere und die Hochspannung, sowie die tolle Sprecherin, machen "Du darfst keinem trauen" zu einem besonderen Jugendbuch-Hörerlebnis.