Rezensionen

Schnees Bewertung 04 05 Sterne.png

Laura träumt von der großen Liebe. Schon als kleines Mädchen wusste sie, dass es den EINEN für sie geben muss. Inspiriert von der einmaligen Liebe zwischen ihren Großeltern, hält Laura immer die Augen offen nach dem passenden Mann und gerät in so manche Schwärmerei.

Eines Tages trifft sie Amors Pfeil. Dan, ein Mann aus ihrem Bekanntenkreis, soll es sein- der EINE! Laura und Dan verbringen romantische Nächte miteinander, alles könnte perfekt sein. Könnte!

Dan ist nämlich vergeben an Amy, und trotz seiner Versprechen und Liebesschwüre sieht es nicht danach aus, dass Dan sich zu Laura bekennt.
Gibt es ein Happy End für Laura und Dan, oder ist ein ganz anderer Mann für Lauras große Liebe vorgesehen?

„Hoffnungslos romantisch“ ist genau das was der Titel verspricht- romantisch! Das Buch ist eine unterhaltsame Komödie die mit gut gezeichneten Charakteren brilliert. Laura und die anderen Charaktere des Buches, wurden von der Autorin sehr gut gezeichnet.

Der Schreibstil der Autorin ist angenehm, aber nicht immer flüssig. Die Geschichte hätte gut 100 Seiten weniger vertragen können, denn manch eine Szene wurde für meinen Geschmack einfach zu umfangreich durchgekaut.

Die Idee zum Buch und die Umsetzung dessen, sind gelungen. Spannend und unterhaltsam erzählt Harriet Evans die Geschichte von Laura auf der Suche nach dem richtigen Traumprinzen.

Insgesamt eine nette Wohlfühllektüre mit gutem Romantikfaktor!

Drixis Bewertung 04 Sterne.png

'Hoffnungslos romantisch' ist ein sehr schönes, und wie der Titel verspricht, romantisches Buch.

Laura ist von Anfang an liebenswert und ihr Sinn für Romantik macht sie sehr sympathisch. Auch wenn ihre romantische Ader, sie mehr als einmal in Schwierigkeiten bringt, so zieht sie auf den Ereignissen immer noch eine positive Erfahrung. Man lacht und weint mit Laura und ich konnte mich, als Leser, in einige der erzählten Situationen sehr gut in die Figur hineinversetzen.

Auch andere Charaktere wie z. B. die Großmutter Mary haben einen Teil zur Romantik der Geschichte beigetragen.

Die Tatsache, dass sich die Protagonistin in einen Marquis verliebt und eine Geschichte um diese beiden ist etwas unüblich für Bücher des Bereichs ChickLit und daran musste ich mich erst gewöhnen, was mit anfangs etwas schwerfiel.

Da das Buch teilweise etwas zu lang gezogen war und unwichtige Passagen sehr ausführlich erzählt wurden gebe ich "nur" 4 von 5 Punkten!