Rezensionen.jpg

Tinas Bewertung

Bewertung_04.jpg

Da der Klappentext schon neugierig macht, möchte ich dem nichts hinzufügen. ;-)

Die Autorin Lena Falkenhagen lässt in ihrem Buch "Die Schicksalsleserin" das alte Wien wieder aufleben. Beim Lesen ist man schnell mittendrin, wenn Madelin mit dem fahrenden Volk unterwegs ist und so einige Abenteuer erlebt. Man wird praktisch Teil der guten Freunde, die in diesen schweren Zeiten ein Auge auf Madelin haben. ;-)

Flüssig geschrieben und gut zu lesen präsentiert die "Die Schicksalsleserin" dem Leser eine ganze Reihe an Geheimnissen, die dieser so nach und nach aufdecken kann.

Neben vielen anderen Themen hat auch das Tarot seinen Auftritt; was mich besonders interessiert hat. Weniger angetan war ich von den detaillierten Beschreibungen zu den Themen Medizin, die Erforschung des menschlichen Körpers und seiner Krankheiten. Leser mit empfindlichen Mägen werden es mir danken, wenn ich hier eine kleine Warnung ausspreche.

Das wunderschöne Cover spiegelt einen Teil des Charmes und Inhaltes der Geschichte wieder.


Die Schicksalsleserin

Lena Falkenhagen

Werbung

Originaltitel: ----
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-47103-0
Erscheinungsdatum: August 2010
Genre: Historischer Roman

Klappentext

Wien 1529: Der Sturm des osmanischen Heeres fegt auf die Stadt zu. Die junge Madelin wird bei der Flucht von ihrer ungleichen Schwester getrennt. Madelin ist mutig, voller Leben und voller Liebe. Doch sie gerät zwischen die Fronten des Kampfes um das letzte Bollwerk der Christenheit. Die Schicksalsleserin ahnt nicht, dass sie selbst den Schlüssel zum Wohl oder Wehe der Stadt in der Hand hält: ein geheimnisvolles Tarotspiel.

Quelle: Heyne

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung