Rezensionen.jpg

Tinas Bewertung

Bewertung_05.jpg

Das Cover von "Bitter & Sweet" ist ein wahrer Blickfang! Der Klappentext verspricht Spannung, Rätsel und ja auch ein bisschen Liebe.

Zunächst noch eine kleine Ergänzung zum Klappentext:
Jillian ist ein unscheinbar wirkender Teenager, trotzdem fällt sie in dem kleinen Ort Lengfield in Südengland, wo sie lebt, auf wie ein bunter Hund, denn ihre Tante Am, ist ein Typ Mensch der so gar nicht in irgendeine Kategorie passt.

Auf der "Winterfold Akademie" lernt Jill, Alissa und den "Besserwisser" Derek kennen, die drei verstehen sich von Beginn an und sind immer zusammen, wen es die Zeit zulässt. Aber auch Ryan Almot, der sehr geheimnisvoll und mürrisch wirkt, taucht immer wieder in Jills Schatten auf.

Linea Harris schreibt wunderbar flüssig und absolut bildlich. Sie versteht es gekonnt durch Rätsel, Geheimnisse und Mythen den Leser, in ihre Welt von "Bitter & Sweet" zu entführen.
Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich förmlich festgenagelt auf einem Stuhl saß und das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Denn ich wollte unbedingt wissen wie Jillian, aber auch ihre Freunde, ihren Alltag auf der "Winterfold Akademie" meistern und wie Jillians Fähigkeiten sich entwickeln.

Doch Vorsicht, die Dämonen schlafen nicht, ihre Sklaven die "Maires" halb Mensch und Dämon, jagen alles was intelligent ist, sie sind auch auf der Suche.
Immer wenn ich dachte, nun weiß ich genau, wer der Marionettenspieler der Maires ist, der sie nach seiner Pfeife tanzen lässt, wurde ich eines Besseren belehrt und ich kann euch nur sagen, dass hier Spannung und Gänsehaut bis zur letzten Minute garantiert sind.

Die Liebe und das erste Verliebt sein lassen auch nicht lange auf sich warten, doch da ist ja auch noch Amor, der auch hier gerne mal die Pfeile vertauscht und für Unruhe sorgt.

Linea Harris ist für mich persönlich eine Autorin, die eine magische Feder hat, sie versteht es den Leser in eine andere Welt zu entführen, die etwas von "Harry Potter", aber auch von anderen mystischen Märchen hat.

Kurz gefasst: Die "Winterfold Akademie" ist ein Ort, an dem Feen, Kobolden, Elfen, Vampire und Werwölfe, die alle zu den "Verborgenen" gehören, in einer Gemeinschaft leben und lernen. Es ist ein Ort, an dem wunderbare Dinge geschehen, wo aber auch das Böse lauert. Eine absolute Leseempfehlung.


Ankes Bewertung

Bewertung_04_5.jpg

Noch ist es für Jillian neu, dass sie eine Hexe ist, denn ihre Tante hat es ihr erst kurz vor ihrem 17. Geburtstag verraten. Doch kaum, dass sie sich mit der Tatsachen angefreundet hat, beginnt auch schon ihre magische Ausbildung in der Winterfold Akademie.

In diese neue Welt platzt sie mit einem Strudel an Ereignissen und gefährlichen Mairas, Dämonen, im Gepäck. Aber endlich findet die bisherige Außenseiterin Freunden und eine Liebe, wenn auch eine gefährliche Liebe.

Es ist schon eine kleine Weile her, dass mir "unsere" Tina ganz begeistert dieses Buch vorgestellt hat. Mittlerweile hat sich der IVI-Verlag dieser magischen Reihe angenommen und damit die Geschichte auch wieder in meinen Fokus gerückt.

Seit meiner Jugend mag ich Internat-Geschichten und seit Harry Potter dürfen sie auch gerne magischer Art sein. Linea Harris hat eine actionreiche und paranormale Variante, mit Highschool-Einschlag, des Themas beschrieben, die wirklich sehr unterhaltsam und höchst kurzweilig zu lesen ist.

Ihre Figuren haben mir allesamt sehr gut gefallen, auch wenn mir der Grund für manche ihrer Handlungen nicht ganz klar waren; dies gilt vor allem für eine Nebenfigur. Doch liegt die Vermutung nahe, dass die Autorin evtl. noch etwas mit diesen Protagonisten vor hat und sich in den Folgeteilen vielleicht doch noch eine stimmige Erklärung findet.

Ich kritisiere immer wieder gerne jugendliche Heldinnen, die allzu sehr aufgescheuchten Hühnern ähneln, die Kopflos durch die Gegend laufen. Amüsanterweise hatte ich bei der Ich-Erzählerin Jillian nun das Gefühl, dass sie für ihre Alter viel zu erwachsen, zu rational und mit einem Verantwortungsbewusstsein vorgeht, dessen Hintergrund sich mir nicht erschlossen hat.

Natürlich hat die junge Hauptprotagonistin schon einiges in ihrem Leben erlebt und dadurch natürlich entsprechend geprägt, doch haben mir diese Erklärungen für ihr Handeln einfach nicht ausgereicht.

Diese Kritik ist jedoch ein Jammern auf sehr hohem Niveau und vielleicht meinem überkritischen Blick zu schulden.

Mitunter liest sich die Geschichte, für mein Gefühl, ein klein wenig sperrig und es gab sogar das ein oder andere Wort, dessen Erklärung ich mir erst einmal ergoogeln musste. Ich schreibe das der deutschsprachigen Autorin zu. Ich möchte jedoch betonen, dass ich das nicht als Kritik anmerken will. Sondern einfach als ungewohnt empfinde, im Gegensatz zu meiner üblichen aus dem US-amerikanischen übersetzten Lese-Kost.

Kurz gefasst: Mir hat dieser Ausflug in Linea Harris paranormale Welt sehr gut gefallen und ich freue mich schon zu erfahren wie die Geschichte weitergeht.


Bitter & Sweet -
Mystische Mächte

Linea Harris

Werbung

Originaltitel: ----
Verlag: IVI
ISBN: 978-3492704212
Erscheinungsdatum: April 2016
Genre: Young Adult

Klappentext

Jillian wünscht sich nichts sehnlicher, als ein ganz normaler Teenager zu sein – leider ohne Erfolg. An ihrem 17. Geburtstag erfährt sie von ihrer Tante, dass ihre seltsamen Fähigkeiten keineswegs normaler Herkunft sind, sondern sich auf ihre Abstammung als Hexe zurückführen lassen. Kurz darauf findet sie sich in einer Welt wieder, in der Vampire, Werwölfe und Dämonen keine Fantasiegespinste mehr darstellen, und muss sich in der vollkommen neuartigen Umgebung der Winterfold Akademie zurechtfinden. Doch selbst unter Hexen ist Jillian keineswegs so normal, wie sie anfangs gehofft hatte. Glücklicherweise lernt sie zum ersten Mal in ihrem Leben Freunde kennen, die ihr zur Seite stehen, als sie sich zu allem Übel auch noch unglücklich verliebt. Doch alles ändert sich, als es in der Umgebung zu vermehrten Dämonenangriffen kommt ...

Quelle: IVI

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung