Rezensionen.jpg

Wildfees Bewertung

Bewertung_04_5.jpg

Rachel kommt auch nach den Ereignissen im 3. Band nicht zur Ruhe. Sie ist glücklich mit ihrer Beziehung zum Vampir Kisten, lebt weiter zusammen mit Ivy in der Kirche, vermisst aber ihren PixieParter Jenks, der immer noch sehr sauer auf sie ist. Bis sie erfährt, dass ihr Ex-Freund Nick den Sohn von Jenks zu einer Diebestour in Michigan verführt hat und beide in ernsten Schwierigkeiten stecken. Sie verwandelt Jenks mit Hilfe von Dämonenmagie auf menschliche Größe und bricht mit ihm zusammen nach Michigan auf...

In diesem Band bekommt der Pixie Jenks eine im wahrsten Sinne des Wortes größere Rolle und auch das Verhältnis von Rachel und Ivy wird näher beleuchtet.

Der Charakter Nick erfährt in diesem Band eine grundlegende Wandlung und Rachel wird von Roman zu Roman tiefgründiger und facettenreicher, nicht zuletzt durch die wechselnden Verbindungen und Fähigkeiten die sie erwirbt. In diesem Band erwirbt sie beispielsweise durch Dämonenmagie die Fähigkeit sich zum Wolf zu wandeln, belastet ihre Seele dadurch aber enorm mit schwarzer Magie.

Dennoch hat der Band auch wieder humorvolle Elemente, er spart nicht an Spannungselementen und auch der Emotionalität wird genügend Raum gelassen.

Die Reihe ist auch mit diesem Band nicht abgeschlossen, einige Handlungsfäden sind offen und man wartet wieder nägelkauend und ungeduldig auf die nächste Übersetzung.
Mein Fazit: Die Rachel Morgan Reihe ist Urban Fantasy vom Feinsten. Ich persönlich wäre mit einer blutigen Vampirszene weniger glücklicher gewesen, allerdings treibt diese letztendlich den Handlungsverlauf für den nächsten Band maßgeblich an.


Blutpakt

Kim Harrison

Werbung

Originaltitel: A Fistful of Charms
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3453532908
Erscheinungsdatum: Januar 2009
Genre: Paranormal

Teil einer Serie: The Hollows

Klappentext

Ihr Name: Rachel Morgan. Ihr Job: Kopfgeldjägerin. Ihre Aufgabe: Auf den Straßen von Cincinnati Vampire, Hexen und andere finstere Kreaturen zur Strecke zu bringen. Ihr Problem: Sie selbst hat eine düstere Vergangenheit...

Quelle: Heyne

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung