Rezensionen.jpg

Nicoles Bewertung

Banner_Herz_wuerzig5.jpg

Es geht in dem Roman um Emmaline, kurz Emm genannt, die als Kind einen schwere Kopfverletzung erlitt und seitdem immer wieder von Blackouts, oder auch wie sie es nennt “Episoden” heimgesucht wird. Dennoch möchte sie endlich unabhängiger werden und zieht, nachdem ihre Blackouts in den vergangenen zwei Jahren nicht mehr auftraten in eine andere Stadt. Dort freundet sie sich schnell mit Jen, einer Hobbykünstlerin an und beide treffen sich sehr oft in einen Cafe unweit vom Emms neuer Wohnung.

Jen ist es schließlich, die Emm auf einen attraktiven Mann aufmerksam macht, der genau wie die beiden Frauen fast jeden Tag ins Cafe kommt, sich jedoch lieber allein an einen Tisch setzt und recht in sich gekehrt zu sein scheint. Dieser Mann ist in den 70er Jahren ein gefragtes Männermodel gewesen; trat nackt in Kunstfilmen auf und galt als Frauenschwarm schlechthin- kein Kostverächter also. Und ausgerechnet dieser Johnny ist es schließlich dem Emm in plötzlich wiederkehrenden Blackouts begegnet. Nur dass sie sich plötzlich in den 70er Jahren befindet, Johnny noch jung und knackig ist und ihr heiße Liebesnächte beschert. Kehrt Emm jedoch zurück von ihren “Episoden”, ist der ältere Johnny jedoch alles andere als begeistert von Emm. Sind Emms Blackouts nur heiße Träume?

“Der Duft von Orangen” wartet mit einer Art Seelenwanderungsstory auf. Die Autorin hält sich jedoch nicht mit wissenschaftlichen Erklärungen für Emms “Blackouts” auf. Man erfährt vielmehr als Leser, dass Emms Fähigkeit, die ihr selbst lange Zeit gar nicht bewusst ist, durch einen Unfall herrührte und das selbst Ärzte nicht genau wissen, was mit Emm geschieht, wenn sie wieder einmal von einer “Episode” heimgesucht wird. Man kann sich sehr schnell in die Heldin des Romans hineinfinden, versteht ihre Ängste, Sorgen ob ihrer Hilflosigkeit- zudem ist Emm ein sympathischer Mensch.

Neben Emm hat die Autorin aber auch sämtliche Nebenfiguren dieses Romans sehr gut charakterisiert. Zugegeben, Johnnys Hintergrund mag vielleicht etwas im Dunklen bleiben bzw. man erfährt vieles über ihn eher von anderen Personen, die über ihn sprechen, doch die gemeinsamen Dialoge zwischen ihm und Emm im Laufe der Geschichte haben viel Tiefgang und konnten mich berühren.

Und das, obwohl Megan Harts Roman eigentlich eher in die Richtung “Erotik” geht. Die Leser, die nun vielleicht fürchten, dass es auf horizontaler Ebene eventuell weniger zur Sache geht, können jedoch beruhigt zugreifen. Megan Hart lässt auch die sinnlichen Momente nicht außer Acht und so prickelt es gewaltig zwischen dem Heldenpaar, was sich in sehr explizit beschriebenen, aber immer niveauvollen Liebesszenen darstellt. Zwar muss man sich vergegenwärtigen, dass Emm und Johnny in der Gegenwart ein Altersunterschied von etwa 25 Jahren trennt, doch kann man diesen Punkt gut verschmerzen, da Emms Reisen in die Vergangenheit und die Erlebnisse mit Johnny in der Gegenwart irgendwann verschmelzen und so eine wunderbare Liebesgeschichte bleibt, die mich von der ersten Seite an fasziniert hat. Für humorvolle Szenen sorgt dagegen die quirlige Jen, die mit ihrem recht lockeren Mundwerk für einige Schmunzler bei mir sorgte und die Geschichte zusätzlich noch etwas auflockert.

Kurz gefasst: Ein erotischer, aber sehr niveauvoller, romantischer Liebesroman mit Seelenwanderungsplot!


Der Duft von Orangen

Megan Hart

Werbung

Originaltitel: Collide
Verlag: Mira
ISBN: 978-3862787548
Erscheinungsdatum: Mai 2013
Genre: Erotik

Klappentext

Wahrheit oder Traum? Emm kann es nicht mehr unterscheiden. Mehrmals am Tag verfällt sie in Trance und tritt eine erotische Zeitreise an direkt in die Siebzigerjahre. Auf wilden Partys taucht sie ein in das Flower-Power-Gefühl, erlebt Lust und freie Liebe mit dem göttlichen, aufregenden Johnny. Dann trifft sie Johnny auch im wahren Leben. Er ist ihr neuer Nachbar, ein Künstler mit erotischer Vergangenheit. Ein Zufall? Oder steckt mehr hinter Emms erotischen Träumen, als sie ahnt?

Quelle: Mira

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung