Rezensionen.jpg

Kas Bewertung

Bewertung_04_5.jpg

Mit "Über den Tod hinaus" beginnt eine Kurzgeschichten-Reihe von Nicole Henser mit dem Titel "Seelenspur". Angesiedelt ist dieser erste Teil im Jahre des Herrn 1125. Wir lernen Arun, den Helden der Geschichte kennen, der im Geheimen ein Verhältnis mit seiner großen Liebe und Waffenbruder Bone hat. Arun soll in die Fußstapfen seines despotischen Vaters - des Grafen von Holstein - treten, doch er weigert sich vehement. Als Bone von den Schergen des Vaters vor Aruns Augen getötet wird, hält ihn nichts mehr in der heimischen Burg. Schon in jungen Jahren unterrichtet vom Druiden Jova, sinnt Arun nach einer Möglichkeit, Bones Seele zu folgen und so beginnt für ihn eine gefährliche Reise.

Arun bekommt von seinem alten Lehrmeister Jova etwas mit auf den Weg, dass jemanden anlockt, über deren wahre Absichten uns die Autorin noch im Dunkeln lässt. Sehr schön fand ich die Darstellung der "Reise" die Arun antritt. Man fühlte sich unweigerlich mitgerissen. Toll. Bildhaft stellt Nicole Henser das, was geschieht dar, was sich im Kopfkino stellenweise richtig gruselig abspielt. Durch die Wortwahl, bzw. die Art der Gespräche, unter den Protagnisten fühlt man sich unweigerlich in die Vergangenheit versetzt. Gerne hätte ich anfangs mehr über die innige Seelenverbindung zwischen Arun und Bone gelesen, aber ich denke, da dies erst der Einstieg in die "Seelenspur"-Reihe ist, werden wir darüber in den folgenden Episoden mehr erfahren. Schade, dass Kurzgeschichten kurz sind. Ich jedenfalls, freue mich auf Arun-Nachschub! 4,5 lesenswerte Punkte.

Kurz gefasst: "Über den Tod hinaus" ist der lesenswerte Start in eine mystisch-erotische Reihe.


Über den Tod hinaus

Nicole Henser

Werbung

Originaltitel: ----
Verlag: Amazon Media
ASIN: B00XSYYIPI

Erscheinungsdatum: Mai 2015
Genre: Gay-Paranormal - Kurzgeschichte

Teil einer Serie: Seelenspur

Klappentext

1125 A.D., Holstein, Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation
Arun, Sohn des Grafen von Holstein, erlebt schöne Stunden im Heu mit seinem Geliebten Bone.Doch ihr Glück findet ein jähes Ende: Aruns Vater tötet Bone. Voller Verzweiflung entflieht Arun seinem Kerker und verlässt seine Heimat. Im Gepäck hat er ein magisches Buch, das er von seinem Lehrmeister, dem Druiden Jova, bekommen hat. Es hat auf ihn gewartet und Arun macht sich auf, Bones Seele zu folgen – durch Raum und Zeit.

Quelle: Homepage der Autorin

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung