Rezensionen.jpg

Dines Bewertung

Bewertung_04.jpg

Es handelt sich hierbei um zwei Durchschnittspersonen, die beide vor den Scherben ihrer jeweiligen Beziehung stehen. Um aus ihrem Versagerleben herauszufinden, machen sie sich, jeder für sich und doch gemeinsam, auf die Suche nach dem wahren Glück. Was macht dich glücklich?

Da "Er" beruflich eigentlich immer etwas anderes werden wollte, als das, was er nun schon 11 Jahre ausübt, fängt "SEIN" Abschnitt meistens in Kursivschrift und mit einer Herzschmerzstory, oder zum jeweiligen Abschnitt passenden Szenario an. Ich fand das teilweise richtig niedlich inszeniert!

Die Abschnitte von "IHR" fangen meist immer mittendrin in einem Szenario an. Mit einem Nachbarn, der zum Anbeißen ist, und einem kleinen Reisebüro, das "SIE" fast ihr eigen nennen darf, tappt sie oft in Unglückliche Kekse... ich meine, Fettnäpfchen. ;-)
Und da sie aus diesen Fettnäpfchen herraus will, versucht sie alle Vorschläge, die "ER" ihr schickt, in die Tat umzusetzen. "ER" wiederum versucht sein Bestes, ihre Vorschläge zu verwirklichen. Teilweise gar nicht so einfach...

Durch die SMS-Schreiberei, haben sie bald das Gefühl, seelenverwandt zu sein. Was fehlt da noch groß, außer sich zu treffen? Ob das gelingt?

Die Frage nach dem wahren Glück, wird meiner Meinung nach richtig gut rüber gebracht. Die Protagonisten machen sich Gedanken und handeln auch. Dass nebenbei vielleicht sogar eine Liebesgeschichte daraus wird, ist ein extra Leckerli für den Leser. Die Autorin bringt die Geschichte toll rüber. Witzig und frisch, aber mit einer gewissen Ernsthaftigkeit.

Der Schreibstil ist locker, natürlich, komisch. Einfach schön zu lesen. Und ab und zu sind eingedeutschte Wörter aus dem Englischen darunter gemixt, die das ganze noch ein bisschen mehr aufpeppen.

Die Kapitel sind lang, aber mit vielen Abschnitten und unterteilt in ER- und SIE-Beiträge. Gezählt hab ich die abwechselnden Abschnitte zwischen "SIE" und "ER" nicht, aber ich hatte das Gefühl, dass "IHR" Teil überwiegt. Die Geschichte wird in Ich-Form der beiden Protagonisten "SIE" und "ER" erzählt und ist teilweise sehr humorvoll.

Fazit: Das Buch war eindeutig etwas für die Bauchmuskeln, hat aber auch zum Nachdenken über das "Glücklichsein" angeregt.

Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung von www.tikvas-schmoekertruhe.de.


Glückskekse

Anne Hertz

Werbung

Originaltitel: ----
Verlag: Droemer/Knaur
ISBN: 978-3426629765
Erscheinungsdatum: Januar 2006
Genre: Contemporary

Klappentext

Wie findet man heraus, ob es die große Liebe wirklich gibt? Eine SMS an eine unbekannte Nummer zu schicken gehört sicher zu den ungewöhnlicheren Ideen. Genau das aber macht Jana, als sie an ihrem 31. Geburtstag von ihrem Freund verlassen wird - und sie am Ende eines sehr feuchten, wenig fröhlichen Abends die Frage losschickt: »Was kann ich tun, um endlich glücklich zu werden? SIE« Am Morgen danach hat Jana einen Kater - und die Antwort: »Das frage ich mich auch oft. ER« Und so beginnt eine Liebesgeschichte ohne Rendezvous und Kerzenschein - lustig, ein bisschen chaotisch und so romantisch, dass man sich wünscht, sie möge niemals enden.

Quelle: Droemer/Knaur

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung