Rezensionen.jpg

Simones Bewertung

Bewertung_05.jpg

Das neue Jahr begann mit einem absoluten Lesehighlight.

Ich habe mich schon sehr gefreut auf den Neuling der beiden Schwestern, die als Autorinnenduo unter dem Pseudonym "Anne Hertz" schreiben. Gefreut deshalb, weil mir die Bücher der beiden schon oft sehr viel schöne Lesestunden beschert haben.
Und ihr Neuling "Sahnehäubchen" hat alle Erwartungen übertroffen.

Witzige Dialoge, spannende Handlung und sehr sympathische Figuren machen das Buch zu einem Lesegenuss und zu einem Pageturner: Ich konnte es erst aus der Hand legen, nachdem ich es komplett gelesen hatte.

Besonders gut hat mir auch die Beschreibung von Ninas beruflichem Umfeld, einer PR-Agentur, gefallen. Ich fand die Einblicke interessant und spannend und sie haben dem Roman eine zusätzliche Note verliehen.

Die Protagonistin Nina fand ich auch toll, klug, nett, steckt aber auch ihre Grenzen ab.
Die Handlung war sehr abwechslungsreich, man wusste bis zum Ende nicht, in welche Richtung es letztlich führt.
Besonders hervorzuheben ist meiner Meinung nach der unvergleichliche Schreibstil des Autorinnenduos: Gefühlvoll, warmherzig und witzig.

Kurz gefasst: Ein wundervoller Frauenroman, der alles bietet, was man sich als Leser wünscht. Deshalb: Unbedingt kaufen!


Ankes Bewertung

Hrbuch_Bewertung_04.jpg

"Sahnehäubchen" ist leichtes und amüsantes Hörvergnügen nach "Anne Hertz"-Art, das höchst gekonnt von der Sprecherin Katrin Fröhlich vorgetragen wird.

Ich finde Anne Hertz Hörbücher sehr unterhaltsam, dennoch kann ich doch nicht umhin zu bemerken, dass sich die Geschichten im Aufbau und im Kern und in der Charakterisierung der Figuren doch sehr ähneln. Zwar bekommt man auch im 6. Buch des Autorenduos noch nach wie vor amüsante Überraschungen und geschickte Wendungen serviert, doch für mich schwächt sich der Wow- Effekt jedes Mal ein wenig mehr ab.
Und so leicht und locker "Sahnehäubchen" auch erzählt wird, so fiel es mir zunächst nicht so leicht, dran zu bleiben. Zum Teil lag es wohl auch daran, dass ich mit der wechselhaften, launischen und unfreundlichen Hauptprotagonistin Nina, so gar nicht warm wurde.

Erst ab etwa der Mitte des 6 CDs starken Hörbuchs hat es mich dann doch gepackt. Das lag jedoch eindeutig an Dwaine F. Bosworth, einer der Figuren, die ich richtig gelungen und wunderbar schräg fand und die mich mehr und mehr fesselte. Ich wollte nun einfach wissen in welche Richtung die Geschichte sich entwickelt und was es mit Dwaines-"Ich kann sie alle haben"-Macho-Allüren auf sich hat.

Besonders interessant fand ich auch den Einblick, den Anne Hertz mit "Sahnehäubchen" in die Pressearbeit gewährt. Auch wenn mir die überhebliche "Ich habe Ahnung, du nix"-Art von Nina nicht besonders behagt hat; gute PR mag zwar durchaus zum Teil aus traditioneller Öffentlichkeitarbeit bestehen, hebt sich aber doch eigentlich durch neuer Strategien hervor - so dachte ich zumindest immer. Doch Nina kam mir mehr wie eine altmodische Hardlinerin in Sachen PR vor, die die Gedankengänge ihres Volontärs Tim viel zu schnell als Unwissenheit abtut.

Die Sprecherin Katrin Fröhlich habe ich bereits in anderen Hörbüchern von Anne Hertz schätzen gelernt. Ihre Stimme ist für mich bereits ein Teil von Anne Hertzs Geschichten geworden - und dazu einen Teil, den ich sehr schätze. Auch "Sahnehäubchen" trägt sie beschwingt vor, dass es eine Freude ist, ihr zuzuhören.

"Sahnehäubchen" ist mit Sicherheit ein "Muss" für jeden Anne Hertz Fan und ich möchte das Hörbuch, trotz meiner Kritik, auch für alle die empfehlen, die leichte, lockere und amüsante Unterhaltung suchen.


Sahnehäubchen

Anne Hertz



Werbung

Originaltitel: ----

Verlag: Droemer/Knaur
ISBN: 978-3426638712
Erscheinungsdatum: Januar 2011

Verlag: audio media verlag
ISBN: 978-3868046175
Erscheinungsdatum: Mai 2011

Sprecher Hörbuch: Kartin Fröhlich

Genre: Contemporary

Klappentext

Eigentlich ist Nina ein durch und durch netter Mensch, doch neuerdings hegt sie Mordgedanken. Der Grund ist ein amerikanischer Bestsellerautor, dessen Macho-Ratgeber "Ich kann sie alle haben" mit Hilfe von Ninas PR-Agentur in Deutschland Furore machen soll. Zugegeben: Dwaine F. Bosworthist attraktiv und durchtrainiert aber davon abgesehen so ziemlich alles, was Nina an Männern schrecklich findet. Trotzdem muss sie mit ihm auf Lesereise gehen. Schlimmer noch: Dwaine glaubt, mit seinen Tricks bei Nina landen zu können.
So fliegen schon bald die Fetzen, und der Mega-Macho erlebt eine böse Überraschung. Damit bleibt er allerdings nicht der Einzige...

Quelle: Droemer/Knaur

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung