Rezensionen.jpg

Schattens Bewertung

Bewertung_05.jpg

Nach langer Zeit hat Chance, seines Zeichens ehemaliger Marineoffizier und jetziger Geheimagent, endlich eine Spur gefunden die ihn zum Top-Terrorist Crispin Hauer führen soll. Durch einen Zufall findet er heraus, dass die Kurierdienstin Sonia „Sunny“ Miller dessen Tochter ist.

Da er vermutet, das sie für ihren Vater arbeitet, inszeniert er einen Zusammenstoß. Bei diesem gibt er sich als Chatterpilot aus und Sunny, die dringend eine Lieferungabliefern muss, nimmt seinen Dienst an. Doch Chance hat von Anfang an geplant einen Absturz zu inszenieren. Gefangen in einem Canyon lernen die beiden sich immer weiter kennen, doch während Sunny immer mehr von sich enthüllt, will Chance nur die Informationen über ihren Vater. Schneller als gedacht wächst ihm Sunny jedoch ans Herz, trotz allem bleibt ihm keine andere Wahl als an seinem ursprünglichen Plan festzuhalten .

Sunny ist der perfekte Köder für ihren Vater? Kann sie ihm jemals diesen Verrat verzeihen?

Lange fieberte ich auf Chances Abenteuer. Schon in den vorigen Büchern der Reihe zeigte sich sein Potenzial und dies wurde durch die Autorin voll ausgeschöpft in diesem Roman.
Durch seine Vergangenheit als Waisenkind und späteres Adoptivkind der Mackenzies sowie seine gegenwärtige Rollen als geliebter Onkel, Sohn, Bruder, Schwager und auch als einer der Top-Agenten gegen Terrorismus, ist er ein Charakter voller Widersprüche.
Zum einen kann er ohne zu überlegen ein kleines Kind zärtlich versorgen und zum anderen kann er einen Menschen auf zig verschiedene Arten töten.

Ich war sehr gespannt wie Linda Howard dies rüberbringt und ich wurde nicht enttäuscht. Auf jeder Seite des Buches erkennt man die verschiedenen Facetten von Chance und mit jeder neuen wächst er dem Leser noch mehr ans Herz. Er ist ein „tortued hero“; dem man unbedingt ein Happy End wünscht.

Genauso wie man es Sunny wünscht. Ihre Vergangenheit ist geprägt durch Flucht und Angst, doch trotzdem ist sie jemand, der immer versucht das Gute in einer Situation zu sehen.

Anfangs erscheint es so, dass die beiden kaum etwas gemeinsam haben, doch mit jeder weiteren Information über ihrer beiden Leben, wird klar dass sie sich perfekt ergänzen. Dadurch entpuppten sich die beiden bald als ein wirkliches Traumpärchen.

Nun gut, das konnte man sich denken, schließlich war das bisher bei allen Mackenzies zu, doch dieses Buch hat einen großen Unterschied gegenüber den anderen Bänden.

In den vorigen Teilen der Reihe war die Krimihandlung eher im Hintergrund was hier nicht der Fall ist. Fast das gesamte Buch dreht sich um die Überführung von Sunnys Vater und auch wenn der Romanceanteil nicht zu kurz kommt, bleibt die Spannung nicht aus.
Besonders der Showdown ist wie gewohnt bei Linda Howard phänomenal.

Ein Grund dafür ist natürlich der Schreibstil, der sehr lebendig und bildhaft ist, ergo, er ist genauso wie man es von Linda Howard gewohnt ist.

Zu guter letzt muss ich sagen, das Schönste war wieder einmal der Epilog, bei dem ich nur denken konnte "Schade, das die Serie vorbei ist."
Ohne Bedauern kann ich sagen, mit dieser Reihe hat Linda Howard eine der besten Familien-Serie geschaffen die ich kenne.
Ich würde sie wirklich jedem empfehlen!


Das Spiel der Mackenzie

Linda Howard

Werbung

Originaltitel: A Game of Chance
Verlag: Mira
ISBN: 978-3899414851
Erscheinungsdatum: Juli 2008
Genre: Romantic Suspense

Teil einer Serie: MacKenzie Familie

Klappentext

Notlandung in der Wüste: Sunny Miller ist heilfroh, dass sie gerettet ist! Sie ahnt nicht, dass hier ein Meisterspieler am Werk war: Ihr Pilot Chance Mackenzie hat den Unfall nur inszeniert. Allein mit Sunny in dem einsamen Canyon will er endlich Antworten auf die dringenden Fragen, die ihn, Sunny und die nationale Sicherheit betreffen....

Quelle: Mira

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung