Rezensionen.jpg

Elenas Bewertung

Bewertung_03_5.jpg

Wieder mal zeigt Linda Howard ihre Experimentierfreudigkeit. Dieses Buch ist nämlich ein Mix aus Zeitreise-Liro und Ladythriller.

Dabei besticht das Buch wieder durch schöne Hauptcharaktere, wobei aber auffällt das Knox kein typischer Howard-Held ist, den er entspricht mehr dem Typ „Mann von nebenan“ als „Supermann.“
Aber dies passt irgendwie sehr gut und ist zu dem einmal eine nette Abwechslung. :)

Auch Nikita ist ein sehr erfrischender Charakter, den ich schnell zu lieben lernte. Ihre Erfurcht vor so einfachen Dingen wie Papier ist toll und hat mich zu dem daran erinnert, das diese Stoffe vielleicht irgendwann nicht mehr alltäglich sind!

Doch diese beiden Charaktere machen natürlich nicht das ganze Buch aus. Dieses hat nämlich so manchen Negativpunkt.
So finde ich z.B. den Kriminalfall sehr ... schwarz/weiß bzw. sogar einfach gestrickt und die Auflösung entspricht eindeutig nicht Mrs. Howards Niveau.

Zwar fand ich die Motivation bzw. Charakterisierung der weiblichen Komplizin sehr interessant, doch irgendwie auch unbefriedigend. Ich hätte mir da ein anderes Ende gewünscht.

Ein weiterer Minuspunkt ist der Schreibstil oder eher der Plot. Dieser ist nämlich manchmal sehr verwirrend und ich hab mich gefragt, was das überhaupt soll.

Auch so manche Logikfehler der Zukunft betreffend waren leicht irritierend und haben eine gute Vorstellung von Nikitas Zukunft erschwert.

Aber einen Pluspunkt muss ich nun noch aufführen. Sowohl Nikitas Vergangenheit als auch der Epilog waren wunderschön und einfallsreich.

Da die Minuspunkte aber recht arg sind, würde ich sagen das Buch ist wirklich nur für Fans von LH und Zeitreise-Liros. Fans von Ladythrillern werden eher enttäuscht sein.


Mitternachtsmorde

Linda Howard

Werbung

Originaltitel: Killing Time
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3-442-35969-1
Erscheinungsdatum: November 2006
Genre: Romantic Suspense

Klappentext

1985 wird in der amerikanischen Kleinstadt Pekesville eine Zeitkapsel vergraben – mit der klaren Anweisung: Nicht öffnen vor dem Jahr 2085! Doch bereits zwanzig Jahre später gräbt ein geheimnisvoller Unbekannter die Kapsel heimlich wieder aus – und begeht bald darauf einen brutalen Mord, der ganz Pekesville erschüttert … Für den zuständigen Ermittler Knox Davis ist dieser Fall ein schier unlösbares Rätsel. Bis plötzlich und buchstäblich aus dem Nichts die schöne Nikita Stover erscheint, um Knox zu helfen. Denn Nikita weiß nur zu gut: Der Killer hat sein grausames Werk gerade erst begonnen…

Quelle: Blanvalet

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung