Rezensionen.jpg

Ankes Bewertung

Bewertung_05.jpg

Von dem Moment an, an dem sich Andrea Butts als Drea Rousseau neuerfunden hat und als Geliebte des Gangsters Rafael etabliert hat, hat sie angefangen Geld, an dem misstrauischen Rafael vorbei, beiseite zu schaffen und für sich einen Neueinfang zu planen.

Deswegen ist sie auch einigermaßen gefasst, dass der, eigentlich sehr eifersüchtige und anspruchsvolle Rafael, sie dem Auftragskiller, der mitunter in seinen Diensten steht, für einen Nachmittag zur Verfügung stellt.

Doch nach einem Mittag voller Zärtlichkeit, die Drea nicht erwartet hat, schmerzt sie fast noch mehr, dass der Killer nicht im Traum daran denkt auf ihre Bitte, sie mit ihm gehen zu lassen, einzugehen. Bei Rafael liegen die Dinge allerdings anders, Drea hat die Nase endgültig voll von ihm und sie macht sich mit 2 seiner Millionen auf und davon - Rafaels Killer dicht auf ihren Fersen.

Auf meiner Suche nach Antihelden hat mir Nicole diesen Roman von Linda Howard empfohlen und ich bin ihr wirklich dankbar für diesen Tipp. In "Süße Rache" konnte ich nicht nur ein wirklich tolles Anti-Heldenpaar finden, sondern auch noch eine flott erzählte Geschichte, die mich wirklich begeistert hat.

Nun vielleicht mit einer Ausnahme: Im Mittelteil der Geschichte webt die Autorin einen paranormalen Anteil hinein, der ein wenig surreal und fast schon übertrieben kitschig wirkt. Wobei ich zugeben muss, dass er für das Ganze gesehen, ein durchaus brauchbarer Twist ist, die Geschichte voran bringt und zu Ende führt. Doch etwas weniger dick aufgetragen, hätte es vielleicht auch getan.

Nach längerem überlegen, ob dieser Punkt einen Bewertungsabzug rechtfertigt, habe ich mich letztendlich doch für einen 5 Punkte Keeperstatus für das Buch entschieden. So nehme ich Linda Howards kleinen Ausflug in "das Licht am Ende des Tunnels" (ohne den Tunnel, wie die Autorin schreibt) hin, weil nicht nur die Charaktere wirklich ungewöhnlich sind und ganz hervorragend beschrieben, sondern auch die Geschichte unterhaltsam und flott und durch wohlüberlegte, manchmal tragisch-, komische Szenen amüsant zu lesen ist.

Kurz gefasst: Ein Auftragskiller und die raffinierte Ex-Geliebte eines Gangsters, das ist mal ein wirklich ungewöhnliches Heldenpaar - und schon allein deswegen absolut lesenswert. Dass darüber hinaus auch noch eine flotte Story geboten wird, berührende Romantik und ein paar heiße Szenen, ist eine wundervolle Zugabe.


Nicoles Bewertung

Bewertung_04_5.jpg

Drew Rousseau ist alles andere als ein Unschuldsengel! Seit zwei Jahren ist sie die Geliebte des berüchtigten Kriminellen Rafael Salinas und profitiert von seiner Großzügigkeit.

Eines Tages nimmt ihr Leben eine entscheidende Wende, als ein Profikiller von Salinas als Lohn für einen Auftragsmord lieber Sex mit Drew haben möchte und Salinas tatsächlich damit einverstanden ist. Drew ist zunächst völlig erschrocken, doch der Sex zwischen ihr und dem Killer läuft so heiss und leidenschaftlich ab, wie sie es zuvor noch niemals in ihrem Leben erlebt hat.

Zwei Dinge sind ihr sofort danach klar- nie mehr wieder will sie die hohlköpfige Geliebte für Salinas spielen und außerdem will sie sich für Salinas Benehmen rächen! Sie räumt eines seiner Konten und taucht ab. Da sie ihre Spuren anfangs sehr gut verwischt, heuert der verärgerte Salinas keinen geringeren als Drews Killer an, der sie fangen und töten soll. Wird es ihm gelingen?

Zunächst einmal verrät der Klappentext leider schon einiges vom Inhalt, was lieber vorher unausgesprochen geblieben wäre- aber trotzdem... der neue Roman von Linda Howard lässt sich zunächst unheimlich erotisch und spannend an, so dass man das Buch nicht zur Seite legen möchte.

Drews geschickte Schachzüge um ihre Spuren zu verwischen, sind sehr gut von der Autorin durchdacht und was mir besonders gut gefallen hat an "Süße Rache" waren die einmal nicht so perfekten Romanfiguren. Sowohl Drew, die lediglich aus Berechnung mit Salinas schläft und ihm zwei Jahre lang eine Rolle vorspielt, als auch der Serienkiller Simon, der bisher zu keinen Gefühlen fähig war und seine Aufgabe ziemlich nüchtern und ohne viel Mitleid mit seinen Opfern zu haben, erledigt, sind zwei völlig andere Akteure und Howard gelingt es meiner Meinung nach perfekt, deren Beweggründe für ihr Handeln dem Leser zu vermitteln.

Natürlich ist es eine Ganovenromance und man sollte sie nicht allzu ernst nehmen, dann wird man jede Menge Lesepaß beim dem Buch entwickeln. Drews Nahtoderfahrungen waren mir eine Spur zu süß beschrieben, ihre besonderen Fähigkeiten danach, waren mir ein wenig "too much" und Simons Wandlung kam mir auch ein wenig zu plötzlich, um glaubhaft zu wirken, aber man wird durch den unheimlich fesselnden Schreibstil der Autorin entschädigt.

Vielleicht hätten einige Dialoge mehr zwischen den Hauptakteuren, die Liebesgeschichte noch ein wenig intensiver wirken lassen, allerdings wäre der Roman eventuell dann aber auch zu sehr ins "süßlich-kitschige" abgerutscht.

Trotzdem, während die erste Hälfte des Buches nahezu perfekt ist, weist die zweite Hälfte ein paar kleine Längen auf, was jedoch nicht zu sehr ins Gewicht fällt.

Kurz gefasst: Eine perfekte Mischung aus Romance & Crime!


Elenas Bewertung

Bewertung_05.jpg

Ein fast perfekter Romantic Suspense!

Man wird direkt mittels einer fesselnden Anfangsszene ins Geschehen geworfen und die Spannung lässt einen nicht mehr los. Mir hat eigentlich alles an dem Buch gefallen, Die Story hat Tempo, ist spannend, romantisch, intelligent aufgebaut und hat Esprit. Wäre der dämliche Klappentext nicht voll gespoilert, dann würde ich die Aufzählung auch noch mit „überraschend“ ergänzen aber leider erfährt man den Clou der Geschichte schon halbwegs in der Inhaltsangabe und der Unfall samt Nahtoderlebnis verliert den WOW-Effekt, den es hätte geben können.

Die Charaktere waren filmreif. Wenn man jetzt ganz böse ist, handelt es sich eigentlich bei unseren Protagonisten schlichtweg um Kriminelle! Unser Held ist ein eiskalter Killer, der diesen Job freiwillig ausübt. Die Autorin hat dies an keiner Stelle verfälscht oder beschönigt aber es geschafft, den Charakter so interessant und sexy zu verkaufen, dass man ihn trotzdem lieben muss. Ein Bad Boy ganz nach meinem Geschmack. Auch zum Ende hin wurde das Ganze nicht verkitscht, indem der Held dann urplötzlich als lupenrein dargestellt wird – nein, er ist was er ist, hat diese Vergangenheit und versucht schlicht seine Zukunft anders zu leben.

Auch unsere Heldin, so schrullig und sympathisch sie auch sein mag, ist eigentlich nur ein Gangster-Liebchen und eine abgebrühte Betrügerin. Trotzdem hat sie ein so unschuldiges zweites Gesicht verliehen bekommen, dass dem Leser der Rest egal ist und man ihr nur die Erfüllung ihrer Träume wünscht.

Die Erotik ist gut dosiert, an den perfekten Stellen der Geschichte eingesetzt und das Knistern zwischen den Protagonisten ist immer sehr präsent. Der Roman ist mit einem Wort; hocherotisch!

Der Einstieg war bombig, der Schlussteil genial und einzig der Mittelteil zog sich ein klein wenig in die Länge. Die Bankgeschäfte unserer Heldin wurden meiner Meinung nach ein wenig zu weit ausgereizt aber dafür jetzt Punkteabzug zu geben wäre wirklich kleinlich von mir, denn der Roman hat mich als Ganzes königlich unterhalten.

Eine absolute Empfehlung für Fans diese Genres und eine Linda Howard in Hochform.


Süße Rache

Linda Howard

Werbung

Originaltitel: Death Angel
Verlag: Blanvalet
ISBN: 978-3442373154
Erscheinungsdatum: Oktober 2009
Genre: Romantic Suspense

Klappentext

Manchmal ist der Tod der Weg zu einem neuen Leben ...
Lange Zeit war Drea Rousseau die strahlende Geliebte von Gangsterboss Rafael Salinas. Als Rafael sie aber für eine Liebesnacht an einen Auftragskiller verkauft, hat sie genug - egal, wie sehr sie die Nacht auch genossen hat. Drea verschwindet, mit zwei Millionen im Gepäck. Und dem Killer auf ihren Fersen. In Panik verliert Drea die Kontrolle über ihr Auto. Die Ärzte können nur noch ihren Tod feststellen. Doch Drea bekommt eine zweite Chance. Will sie diese nutzen, muss sie den Mann zur Verantwortung ziehen, der ihren Tod in Auftrag gab. Selbst wenn sie das erneut ihr Leben - und ihr Herz - kosten könnte ...

Quelle: Blanvalet

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung