Rezensionen.jpg

Nicoles Bewertung

Bewertung_04_5.jpg

Gillyanne, Tochter von Eric Murray und Frau Bethia (Unter dem Schutz des Highlanders) hat die vielen, liebenden Paare in ihrer Umgebung mehr als satt, da es in ihrem Liebesleben eher mau aussieht. Also beschließt sie; sich zu ihrem eigenen Besitz aufzumachen. Doch kaum dort angekommen; wird sie sogleich von drei Rittern und Nachbarn belagert. Alle drei wollen sie ehelichen, damit sie sich ihren Besitz aneignen können. Da Gillyanne vermeiden möchte, dass es um ihre Hand Blutvergießen gibt, heckt sie für jeden der drei Bewerber um ihre Hand einen gewitzten Plan aus, um Zeit zu schinden. Doch bis auf Connor MacEnroy, der die Sache eher gelassen sieht, reagieren die beiden anderen Ritter mit unkontrollierter Wut, weil sie von einer Frau mit List und Tücke in die Knie gezwungen wurden und wollen sich mit einem Angriff rächen.

Da Gillyanne dies um jeden Preis verhindern will und ihr Vater Eric immer noch nicht zu ihrer Rettung geeilt ist, willigt sie schließlich ein Connor zu heiraten denn er gefällt ihr von den Dreien am Besten, auch wenn seine männliche Arroganz und seine bäurische Art mit Frauen umzugehen sie mehr als einmal zum Zähneknirschen bringt. Allerdings ahnt Connor nicht, auf wen er sich da eingelassen hat. Gillyanne ist zwar von kleinem Wuchs, jedoch mit dem Durchsetzungsvermögen der Murrays gesegnet und so setzt sie alles daran, ihren Mann in die richtige Richtung zu erziehen. Aber das ist gar nicht so einfach, denn Connor hat einen Dickschädel und denkt zunächst gar nicht daran, sich von seiner kleinen Frau erziehen zu lassen. ;-)

Trotz aller anfänglichen Zweifel verliebt sich Gillyanne sehr schnell in Connor denn sie spürt, dass sich unter seiner rauen Schale ein überaus weicher Kern befindet. Als sie eines Tages von einem Pfeil verwundet wird, ahnt Gillyanne gleich, dass sie in großer Gefahr ist und Connor will alles daran setzen herauszufinden, ob er einen Verräter in den eigenen Reihen beherbergt...

Mit „Irrtum meines Herzens“ hat Hannah Howell meiner Meinung nach den besten Schottlandroman ihrer Murray Reihe abgeliefert. Ich habe selten so oft lachen müssen wie in diesem Roman. Den Grund dafür liefert die Romanheldin Gillyanne- ihr Einfallsreichtum, um die drei Ritter des Königs an der Nase herumzuführen ist einfach großartig auch wenn ihre Einfälle vielleicht im wahren Leben eher unrealistisch in der Umsetzung wären.

Connor hat mich ein wenig geschafft mit seinem schwerfälligen Benehmen was den richtigen Umgang mit Frauen angeht, jedoch war es dafür wieder sehr witzig beschrieben, wie Gillyanne ihn versuchte umzuerziehen. Und spätestens nachdem man Connors Lebensgeschichte erfuhr, verstand man als Leser auch sein Verhalten in bestimmten Situationen ein wenig besser. Auch in diesem Roman der Serie tauchen wieder einige Familienmitglieder auf, die alle ihre eigenen Bücher haben. Von Eric und Bethia, über James und Avery bis hin zu Payton, was einen zusätzlichen Bonus für mich beim Lesen des Buches bot.
Mir dauerte es eine kleine Spur zu lang, bis Connor der Heldin endlich seine Liebe gesteht, jedoch ist diese Stelle besonders schön und mitreißend beschrieben gewesen.

Natürlich darf man bei Romanen der Autorin nicht unbedingt authentische und historisch korrekte Hintergründe erwarten. Hannah Howells Romane sollen unterhalten - nicht mehr und nicht weniger- und bieten für zwei bis drei Stunden humorvolle, leichte, augenzwinkernde Ablenkung vom Alltag und nicht zu vergessen sehr heiße Liebeszenen. ;-)


Irrtum des Herzens

Hannah Howell

Werbung

Originaltitel: Highland Bride
Verlag: Droemer/Knaur
ISBN: 978-3426637159
Erscheinungsdatum: Juli 2007
Genre: Historischer Liebesroman

Teil einer Serie: Murray Familie

Klappentext

Schottland, 1465: Die junge Gillyanne Murray ist hübsch und eigensinnig und will sich um keinen Preis aus ihrer Burg vertreiben lassen. Schon gar nicht von drei ungehobelten Lairds, die es allein auf ihren Besitz abgesehen haben. Nur um ein Blutvergießen zu vermeiden, entschließt sie sich, einen der drei zum Mann zu nehmen. Die Ehe mit dem arroganten Connor MacEnroy ist also zunächst eine reine Vernunftentscheidung, doch schon bald erwacht die Leidenschaft in Gillyanne, und sie setzt alles daran, Connors Herz zu erobern...

Quelle: Droemer/Knaur

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung