Rezensionen

Tinas Bewertung 05 Sterne.png

Nicht nur das Cover von "Immer Ärger mit Opa" bringt den Leser zum Lächeln, sondern auch der Klappentext macht neugierig und verlockt dazu sich lesetechnisch in die Lüneburger Heide zu stürzen.

Brigitte Kanitz schreibt Bücher, mit denen man sich einfach wohlfühlt. Die Autorin hat so eine besondere Art, mir stets ein familiäres und behagliches Gefühl als Leser ihrer Geschichten zu vermitteln. Sie weiß mich immer zu unterhalten und zu amüsieren.

Nele und die Familie Lütjens sind ein turbulenter Haufen, der es wirklich in sich hat und sie sind mir wirklich ans Herz gewachsen.
Eine Mama die sich gerne mal in andere Welten begibt, um sich der Heide zu entziehen, ein Bruder der schwul ist und aussieht wie Ricky Martin und Schwestern die sich um den Opa streiten als gäbe es kein Morgen ....
Die Figuren sind so herrlich real beschrieben, dass man sich ihrem Charme einfach nicht entziehen kann. Kein Wunder, dass es ein solches Lese-Vergnügen bereitet, ihre Geheimnisse zu entdecken.

Neben all den Turbulenzen hält auch die Liebe Einzug in der Lüneburger Heide, auch wenn sie hier und da mal ein wenig daneben liegt. Auch der feine Humor und die ernsteren Zwischentöne haben mich wirklich begeistert.
Alles in allem ist es also kein Wunder, dass ich mich am liebsten in das Auto geschwungen hätte, um die Lüneburger Heide und deren Bewohner selber einmal kennen zu lernen.

Kurz gefasst: "Immer Ärger mit Opa" ist ein Roman zum Schmunzeln; über Familie, Geheimnisse und die Liebe. Absolut empfehlenswert!