Rezensionen

Nicoles Bewertung 03 05 Sterne.png

Angela ist im siebten Himmel. Sie hat in dem Rocksänger Alex Reid ihren Traumman gefunden, der ihre Gefühle erwidert und der sie nun bittet, sie zu einem Gig in Paris zu begleiten. Eine Woche Aufenthalt in der Stadt der Liebe! Zudem feiert Alex dort auch seinen dreißigsten Geburtstag an dem ihm Angela sagen will, dass sie seinem steten Bitten darum endlich zusammenzuziehen nachgeben möchte.

Beruflich läuft es zunächst auch perfekt. Neben ihrer Bloggertätigkeit bekommt Angela das Angebot für die Modezeitschrift „Belle“, einen Artikel über Paris zu schreiben; denn Angela scheint einen Fan ganz oben in der Chefetage des Magazins zu haben. Ausstaffiert mit einer neuen Garderobe gesponsert von Angelas bester Freundin Jenny, macht sich Angela auf den Weg zum Flughafen und ab diesem Moment geht eigentlich alles schief, was nur schief gehen kann. Nervige Flugnachbarn, die sie ohne Alex, der in einer anderen Maschine sitzt, ertragen muss, gesprengte Koffer (weil irgendjemand den Sicherheitsleuten am Flughafen in Paris erzählt hat, dass sich in dem Koffer etwas Gefährliches befindet und zu allem Überfluss trifft sie auch noch auf Alex wunderschöne, französische Exfreundin, die Alex um jeden Preis wiederhaben will und dafür alle ihr zur Verfügung stehenden Register zieht.
Selbst in New York muss jemand ein gesteigertes Interesse daran haben, Angelas Aufträge zu sabotieren, denn die gesprengten Koffer waren erst der Anfang. Wird Angela dennoch in Paris ihren Job erfüllen können und im Kampf um Alex als Siegerin hervorgehen?

Nach „Verliebt, Verlobt, Versace“, und „Mit Chic, Charme und Chanel“ führt uns die Autorin Lindsey Kelk nun nach Paris, wo ihre Heldin Angela Clark alle Hände voll damit zu tun hat, Liebe und Job unter einen Hut zu bekommen. Und Angela wäre nicht Angela, wenn sie nicht wieder von einem Fettnäpfchen ins nächste stolpern würde. Was im ersten und teilweise auch zweiten Teil der „I Heart- Reihe“ noch sehr witzig und amüsant wirkte, hat seinen Charme im dritten Teil jedoch mittlerweile etwas eingebüßt. Zwar bedient sich die Autorin bewährter Mittel um ihren Roman „Gucci, Glamour und Champagner“ zusätzlich aufzupeppen (besonders erwähnenswert diesbezüglich sind die vielen Paris Tipps über angesagte Locations, Bars, Restaurants und Szene-Treffs), doch irgendwie kann man es Angela langsam nicht mehr ganz abnehmen, dass sie immer noch nicht dazu gelernt hat und abermals bei jedem Problem gleich die Flucht ergreift, anstatt ihr Gegenüber, dass für das Dilemma verantwortlich ist, gründlich zur Rede zu stellen.

Ebenfalls schade fand ich es, dass Alex und Angela in diesem Roman sehr wenige gemeinsame Szenen zusammen haben und Alex zugeknöpftes Verhalten kann man trotz allem Verständnis für seine Situation ab einem gewissen Punkt nicht mehr nachvollziehen. Er hat in diesem dritten Teil nur noch wenig gemein mit dem Alex der vorangegangenen Bände, was ich sehr schade fand. Auch fehlten mir die witzigen Dialoge zwischen ihm und Alex diesmal. Entschädigt wird der modebewusste Leser durch einige Shoppingszenen, die Angela in Paris unternimmt, die jedoch nicht Überhand nehmen. (Selbst wenn mich die ständige Aufzählung diverser Markennamen irgendwann ein wenig genervt hat)

Die bildhaften Beschreibungen von Paris tragen zum Urlaubsfeeling bei und falls man einen Paristripp geplant haben sollte und noch eine leichte Frauenlektüre sucht, ist dieses Buch sicherlich keine schlechte Wahl. Doch Tiefgang wie etwa im ersten und teilweise auch noch im zweiten Teil der Reihe, sucht man hier leider vergebens. So bekommt man zwar ein netten, gefälligen, amüsanten und unterhaltsamen chic-lit geboten, doch mir fehlte einfach mehr Substanz diesmal.
Das relativ offen gehaltene Ende lässt dann den Schluss zu, dass es eventuell noch einen weiteren Teil um Angela geben wird.

Kurz gefasst: Angela Clark ist wieder da und macht diesmal Paris unsicher! Für eingefleischte chic-lit Fans, die eine leichte Lektüre suchen, sicherlich ein Tipp.