Rezensionen.jpg

Nicoles Bewertung

Bewertung_05.jpg

Nach dem Tod der Eltern, wird Leo Hathaway Viscount. Doch statt sich um seine mit dem Titel einhergehenden Pflichten zu kümmern, lässt er sich immer mehr gehen, treibt sich in zwielichtigen Spielhöllen und Bordellen herum und gibt das sowieso sehr dezimierte Vermögen der Familie mit vollen Händen aus.

Doch Amelia, Leos verantwortungsvolle Schwester, weiß genau, dass Leo im Grunde seines Herzens um seine verstorbene Verlobte trauert und in diesen Aktivitäten Vergessen sucht. Und aus diesem Grund macht sie sich immer wieder auf den Weg um ihn zu finden.
Als sie, zusammen mit ihrem Ziehbruder mit Roma Abstammung, Merripen, wieder einmal unterwegs in London ist, um Leo aufzuspüren, bittet sie kurzentschlossen den Manager von "Jenners", einem Spielsalon, um Hilfe.

Cam Rohan, ist genau wie auch Merripen ein Mann mit Roma- Wurzeln und dank seiner Unterstützung kann Amelias Bruder auch bald gefunden werden. Da Cam wie verzaubert von Amelia ist, raubt er ihr zum Abschied einen Kuss, der die bodenständige, junge Frau ziemlich aus der Fassung bringt.

Eine Woche später kreuzen sich ihre Wege aus heiterem Himmel erneut und zwar weitab von London in Hampshire, wo die Hathaways ihren Familiensitz bezogen haben, der allerdings recht baufällig ist. Cam kann Amelia dort in letzter Sekunde vor einer hochgehenden Rakete schützen und stellt sie kurz darauf seinem Freund Lord Westcliff vor, der verantwortlich für dieses unbeabsichtigte Versehen ist.

Lord Westcliff lädt Amelia und ihre Familie spontan zu einem Besuch auf sein Anwesen ein, wo Amelia auch erneut auf den attraktiven Cam Rohan treffen wird, der ihr seit dem gemeinsamen Kuss nicht mehr aus den Augen geht- aber auch einem weiteren ehemaligen Verehrer begegnet sie dort unverhofft...

Der erste Teil um die Familie Hathaway stellt eine Art Bindeglied zwischen der "Mauerblümchenreihe" von Lisa Kleypas und der neuen Serie her und so trifft man hier auf einige Haupt und Nebenfiguren der vergangenen Bände wieder, was immer für viel Wiedersehensfreude bei Serienfans wie mich sorgt.

Es ist zwar schöner, wenn man die "Mauerblümchenreihe" bereits gelesen hat, bevor man "Pfand der Leidenschaft" zur Hand nimmt, dennoch kann man die Zusammenhänge aber auch so verstehen.

In "Pfand der Leidenschaft" bekommt nun Cam Rohan, der Angestellte und Freund von Lord St.Vincent aus dem Spielsalon "Jenners", seine eigenen Geschichte. Und da er ein halber Roma ist, lässt die Autorin viele interessante Details über das Volk und ihre Bräuche in diesen Roman mit einfließen, was für einen zusätzlichen Zauber beim Lesen sorgt und den Leser Cams Charakter und seine Handlungsweisen besser verstehen lässt.

Amelia ist eine pflichtbewusste, warmherzige junge Frau, die seit dem Tod ihrer Eltern versucht die Familie zusammenzuhalten und eine Art "Mutterrolle" übernommen hat. Ihr Ziehbruder Kev Merripen, unterstützt sie dabei so gut es geht, dennoch stößt Amelia bei ihrem Bruder Leo an ihre Grenzen, was ihr das Gefühl von Hilflosigkeit vermittelt.
Als sich dann Amelia und Cam ineinander verlieben, geschieht das zwar recht rasch, dennoch gelingt es der Autorin plausibel Gründe dafür zu finden und so ist der Roman auch voller wunderbarer, gemeinsamer Dialoge der beiden Hauptfiguren.

Cams Roma Abstammung ist ein wichtiger Punkt in der Geschichte, denn eigentlich will Cam das Leben der "Gadjos" (Nichtromas) hinter sich lassen und wieder nach Art der Zigeuner leben. Als er jedoch Gefühle für Amelia entwickelt, kommen ihm das erste Mal Zweifel an seinem Plan. Auch hier gelingt es Lisa Kleypas durch den Einbau von diversen Geschehnisse, überzeugend sein "Rückrudern" klar zu machen.

Die Liebeszenen sind sehr romantisch und erotisch gehalten und dürften jedes Liebesromanleserherz schneller schlagen lassen.
Spielerisch leicht führt die Autorin gleichzeitig bereits die anderen "Hathaways" ein und man erfährt dabei schon eine ganze Menge über den "chaotischen, aber liebenswerten Haufen", was recht neugierig auf die nächsten Teile macht. Für mich einer der besten historischen Liebesromane aller Zeiten!

Kurz gefasst: Ausgereifte, interessante Romanfiguren, eine wunderschöne Liebesgeschichte, nachdenklich machende sowie humorvolle Augenblicke und viele prickelnde Momente runden diesen perfekten Liebesroman ab!


Ankes Bewertung

Bewertung_05.jpg

Zunächst einmal: Man sollte sich auf keinen Fall von dem recht seichten, und recht nichtssagenden, Klappentext beeindrucken lassen und sich womöglich gegen das Buch entscheiden - das wäre meiner Meinung nach ein Fehler!

Lisa Kleypas hat mit "Pfand der Leidenschaft" einen wunderschönen Liebesroman geschrieben, der weit davon entfernt ist "seicht" zu sein.

Der Hauptaspekt der Geschichte liegt in der Entwicklung der Hauptcharaktere und ihrer Liebe. So stehen zwar Cam und Amelia immer im Vordergrund, darüberhinaus versteht es Lisa Kleypas aber auch hervorragend den anderen Mitgliedern der Familie Hathaway Raum zu lassen. Ein kleines Kunststück bedenkt man, wie viele Personen eingeführt werden, die in völlig verschiedene Richtungen handeln und wie viele bereits liebgewonnene Figuren ebenfalls ihren Auftritt haben.

Der Plot wird gradlinig erzählt, dabei verzichtet die Autorin, ganz zu meinem Lesevergnügen, vollkommen auf Missverständnisse und ein langes "hin und her" der Gefühle. Zwar zögert die zukünftige Braut zunächst die angebotene Ehe einzugehen, doch dieses Verhalten verstärkt die Glaubwürdigkeit einer starken und eigenständigen Heldin lediglich noch ein Stück mehr.

Besonders gut hat mir gefallen, wie Lisa Kleypas ein Paar zusammenbringt, dass so unterschiedlicher gesellschaftlicher Herkunft ist, wie Cam und Amelia. Dabei wirkt natürlich die Originalität und Lebendigkeit der Familie Hathaway einen ganz besonderen Zauber und bildet damit den "richtigen" Rahmen für eine solche ungewöhnliche Verbindung.

Ein wundervoller und sehr romantischer Liebesroman mit einer starken Heldin und einem Held zum Schwärmen.


Pfand der Leidenschaft

Lisa Kleypas

Werbung

Originaltitel: Mine till Midnight
Verlag: Heyne
ISBN: 978-3-453-77258-8
Erscheinungsdatum: Mai 2010
Genre: Historischer Liebesroman

Teil einer Serie: Hathaways

Klappentext

Die Suche nach ihrem Bruder Leo treibt Amelia Hathaway in die Londoner Halbwelt. In einem Herrenclub begegnet sie dem verruchten Cam. Der begreift die spröde Amelia als persönliche Herausforderung und beginnt sie nach allen Regeln der Kunst zu umwerben. Bald schon weiß sie nicht mehr, was sie empfinden soll – vor allem nicht, als auch noch ihr einstiger Verehrer auftaucht.

Quelle: Heyne

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung