Rezensionen

Ankes Bewertung 04 05 Sterne.png

Gabriel ist seit dem Tod seiner Frau und ihren Kindern ziellos unterwegs. In Silver Springs trifft er auf Hope, die vor Jahren zur Leibeigenen gemacht wurde.

In Gabriel glaubt Hope glaubt den Mann wieder zu erkennen, der ihr von 2 Jahren einen Golddollar geschenkt hat. Da sie „ihn“ nun endlich wiedergefunden hat, ist für sie die Zeit gekommen, aus der Gefangenschaft des Händlers Cummings auszubrechen.

Sie bietet Gabriel, für seine Hilfe, die Teilhaberschaft an der von ihrem Großvater geerbten Mine an und Gabriel schlägt ein.

Bei der gemeinsamen Arbeit kommen sie sich näher. Aber bevor die Beiden gänzlich Vertrauen zueinander gefasst haben, ist Cummings auf ihre Spur gestoßen.

Obwohl ich „Mann meiner Sehnsucht“ mit der selben Begeisterung und dem selben Eifer gelesen habe, wie „Einzig dir gehört mein Herzen“ so hat ihm doch der letzte Tick gefehlt um mich genauso zu begeistern. Ich bin mir jedoch nicht sicher woran es gelegen haben mag, denn sowohl Charaktere als auch Handlung ist interessant, nachvollziehbar und spannend zu lesen.

Trotz der, zugegebener Maßen sehr diffusen Kritik, bekommt auch dieser Western Romance eine Lese-Empfehlung von mir.