Rezensionen.jpg

Chris' Bewertung

Bewertung_04.jpg

Der Soldat Dash Sinclair überlebt als Einziger seiner Gruppe ein Gefecht und liegt viele Monate im Krankenbett. Erst durch die Briefe eines kleinen, ihm unbekannten, Mädchens schöpft er wieder Lebensmut. Ihre Briefe sind ein Anker für Dash und er giert und fiebert jedem Brief entgegen. Doch dann erfährt Dash, dass die kleine Cassie und ihre Mutter angeblich verstorben sind.

Doch damit kann und will Dash sich nicht abfinden. Nach seiner Genesung verlässt er die Armee und begibt sich auf Spurensuche. Schließlich findet er heraus, dass Cassie und ihre Mutter Elizabeth auf der Flucht sind. Cassies Vater wurde ermordet und man will Mutter und Kind entführen. Dash, der ein Breed ist und Wolfsblut in sich trägt, fühlt sich der kleinen Familie verbunden und längst von Elizabeth angezogen, während Cassie in ihm den Beschützerinstinkt weckt.

Elizabeth, die schon so lange auf der Flucht ist, misstraut Dash. Sie hat Angst, dass er von ihren Häschern angeheuert wurde. Doch dann begreift sie, dass der ehemalige Soldat auf ihrer Seite steht und sie beschützen will. Obwohl Dash ein sehr dominantes Verhalten an den Tag legt, lässt Elizabeth sich nicht unterkriegen und bietet ihm immer wieder die Stirn.

Gemeinsam decken sie auf, wieso man so sehr an ihr und an ihrer Tochter interessiert ist. Und Dash muss auch Farbe bekennen, indem er sich als Breed outet. Doch längst fliegen die Funken zwischen Dash und Elizabeth …

Beide Hauptprotagonisten sind sehr liebenswert und interessante Charaktere. Liz ist zwar zu Beginn sehr reserviert und aufmüpfig. Doch bei ihrer Leidens- und Fluchtgeschichte ist das kein Wunder. Dash hingegen ist sehr geduldig und bemüht nicht mit der Tür ins Haus zu fallen – auch wenn ihm das nicht immer gelingt. Auch seine Geschichte ist sehr traurig und mehr als einmal möchte man den Kerl nehmen und ihn drücken und knuddeln.

Erneut darf sich der Leser auf prickelnde Erotik freuen. Jedoch gibt es bei der Geschichte von Dash und Elizabeth auch eine Rahmenhandlung und man erfährt mehr über die Breeds und deren Leben im Labor. Die Annäherung der Hauptpersonen war sehr schön beschrieben und Lora Leigh hat ihnen auch genügend Tiefe und einen sehr bewegenden Hintergrund mitgegeben.

Zart besaitete Leser müssen sich jedoch auf einige brutale Szenen, wie eben auch auf sehr hemmungslose und direkte Sexszenen einstellen.

Kurz gefasst: Die Serie steigert sich deutlich. Spannende Handlung, viel Erotik und ein sympathisches Paar.


Dashs Bestimmung

Lora Leigh

Werbung

Originaltitel: Elizabeth's Wolf
Verlag: Lyx
ISBN: 978-3802590818
Erscheinungsdatum: Mai 2013
Genre: Paranormal

Teil einer Serie: Breeds

Klappentext

Der Soldat Dash Sinclair trägt Wolfsblut in sich. Als er im Kampf schwer verwundet wird, halten ihn nur die Briefe eines kleinen Mädchens am Leben. Doch als Dash nach seiner Genesung die junge Cassie und ihre Mutter Elizabeth besuchen will, muss er feststellen, dass sie auf der Flucht sind. Unbekannte wollen Cassie entführen.

Quelle: Lyx

Diese Seite verwendet Cookies. Diese sind wichtig für die Funktion der Webseite. Wenn die Cookies gelöscht werden, werden einige Funktionen der Seite nicht wie gewünscht funktionieren.
Link zur Datenschutzerklärung